Wer war direkt nach einem natürlichen Abgang wieder schwanger ?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von mable-x 07.04.10 - 20:47 Uhr

Gibt es Frauen, die eine "erfolgreiche" Schwangerschaft hatten, die direkt nach einer FG war ?
Irgendwie teilen sich die Gemüter bei diesem Thema. Viele sagen, man soll noch warten, weil das Risiko erhöht wäre gleich wieder eine FG zu haben. Manche meinen es wäre egal, da der Körper sowiso entscheidet, wann er bereit ist für eine erneute Schwangerschaft. Auch die Ärzte raten alle etwas anderes....
Ich hatte Anfang März einen natürlichen Abgang in der 8. Woche. Das Kleine hatte sich nicht weiter entwickelt und es kam auch zu keinem Herzschlag.
Gibt es positive Erfahrungen, oder muss man eher Bauchweh haben, wenn man so schnell wieder schwanger wird?

Viele Grüße
Kerstin mit 2 Kids und einem #stern

Beitrag von babe-nr.one 07.04.10 - 21:19 Uhr

ich wurde nach einem natürlichen abgang schwanger- es ging leider auch nicht gut aus.
dann wurde ich wieder direkt schwanger, leider auch ohne guten ausgang.
hatte also 3 fehlgeburten.
dann wurde ich nach 5 monaten schwanger, bekam blutungen, doch diesmal mit gutem ausgang- bin jetzt in der 30. ssw.
mein körper war also nicht bereit schwanger zu werden....
ich würde lieber etwas abwarten, auch wenn es schwer fällt#schwitz

Beitrag von froehlich 07.04.10 - 21:27 Uhr

Tut mir leid für Dich! Ich habe Deinen Beitrag erst nach meinem Posting gelesen (hat sich überkreuzt!). Tja, solche Erfahrungen gibt's leider auch.

Deswegen: einfach auf's Bauchgefühl hören, denke ich.

LG, Babs

Beitrag von froehlich 07.04.10 - 21:24 Uhr

Hallo Kerstin! Ja - ich bin ziemlich flott nach einer FG wieder schwanger geworden. War ebenfalls ein natürlicher Abgang (in der 11. Woche, das Kleine hatte sich aber wie bei Dir nur bis zur 8. Woche entwickelt....wir haben's bloß nicht früher gemerkt). Ich denke, wenn Du selbst Dich wohl bei dem Gedanken fühlst, darfst Du's ruhig bald wieder probieren. Ein, zwei Zyklen warten kann sicherlich nicht schaden, aber dann? Wie gesagt: bei mir hat's geklappt und ich hatte dann auch nach meiner FG eine ganz normale Schwangerschaft mit glücklichem Ausgang. Linus ist heute 9 Monate alt (er ist unser zweites Kind, unser erster Sohn ist 6). Ich war zum Zeitpunkt der FG 41 Jahre alt und wollte deshalb nicht allzu lange warten mit einer erneuten Schwangerschaft. Natürlich hatte ich während meiner dritten Schwangerschaft viel mehr Ängste als bei meiner ersten, klar - ich will nicht sagen, daß ich durch die FG traumatisiert war (obwohl so ein Erlebnis natürlich schon prägt, aber auf der anderen Seite: passiert eben! Vor allem in so einem frühen Stadium), aber diese Ängste hätte ich sicherlich auch später gehabt. Damit muß man umgehen lernen - und es geht auch. Also: Kopf hoch, Deine nächste Schwangerschaft wird bestimmt super.

P.S.: mir hat sehr geholfen, daß ich einen "natürlichen" Abgang hatte, so wie Du. Ich denke schon, daß das hilft, das Geschehene besser zu verarbeiten und vor allem besser loszulassen. Ich konnte einfach besser mit dieser abgebrochenen Schwangerschaft abschließen und in gewissem Sinne auch meinen Frieden machen. Vertrau auf Dein Körpergefühl!

Beitrag von jessicaknowles 07.04.10 - 21:44 Uhr

Hallo Kerstin,

Ich hatte eine FG vor sechs Wochen (6SSW ohne AS) und bin gleich wieder schwanger geworden. Hab vor 3 Tagen positiv getestet. #freu
Meine Gefühle sind allerdings gemischt. Habe teilweise Angst das es wieder zu einer FG kommen kann obwohl es sich diesmal anderes anfühlt. Ich hatte bei der letzten SS irgendwie das Gefühl das etwas nicht stimmt.
Ich denke wenn du dich bereit dazu fühlst dann kannst du auch wieder üben. Mein Arzt meinte, dass wir gleich wieder mit dem Üben anfangen können.

Viel Glück!!!#klee

Jessica

Beitrag von lowgravity 07.04.10 - 22:08 Uhr

ICH!

Bin mit unserem ersten Kind schwanger geworden und hatte schon einen Mutterpass in der Hand. Doch der war zu früh ausgestellt, leider - ich hatte einen Abgang in der 6. Woche. Früh, aber ich hatte mich doch schon als Mutter gefühlt...
Die Ärztin hat beta-hcg angeschaut nach 2 Wochen und hat dann festgestellt, dass alles okay ist und sogar schon wieder ein Eisprung bevorsteht.
Wir dachten uns, jetzt wieder zu verhüten ist auch komisch und wenn die Natur es zulässt und und und...

Ich bin dann mit meiner zuckersüßen Tochter schwanger geworden. Mein Datum des Mutterschutzes war dann der errechnete Entbindungstermin des ersten BABY´s. Also genau 6 Wochen danach wieder schwanger - mit viel Angst auch mit Schmierblutungen, aber je fortgeschrittener die Schwangerschaft war, umso zuversichtlicher wurde ich.

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich würde es jederzeit wieder so machen, oft sind Frauen ja besonders fruchtbar nach einem Abgang - so heißt es.

Alles Gute, Annette

Beitrag von amel 07.04.10 - 22:29 Uhr

Hallo Kerstin,
erstmal tut es mir sehr leid, was passiert ist. meine zweite ss endete leider auch im Dez.mit einer AS, in der 9. Woche war immer noch nur eine Fruchthülle ohne Inhalt zu sehen, die sich leider auch seit einer woche nicht weiterentwickelt hatte. Viel#sex hatten wir danach nicht, ich rechnete auch nicht damit, doch 5 Wochen später war ich wieder schwanger. ich wartete mit fa-temrin ab, wollte der natur erstmal "freien lauf" lassen und nciht wieder mit mupa und bildchen nach hause kommen. aber ab der 7.ssw war ein baby mit herzschlag zu sehen, jetzt bin ich in der 13.ssw und alles ist gut, keine einzige blutung o.ä. wie letztes mal und langsam entspann ich mich. das baby hat einfach einen schnellen zweiten versuch gewagt. ich würde auf mein gefühl hören, ich wusste nach dem test, dass es wenn dann ganz früh wieder abgeht, weil es sich nciht richtig einnistet, daher wartete ich ab und versuchte mich nicht auf schwanger einzustellen. man muss damit leben können, wenn man es wagt.

alles gute, amel

Beitrag von koettel 07.04.10 - 23:18 Uhr

HI!

Nach meiner ersten Fehlgeburt bin ich direkt ohne meine Tasge zu kriegen wieder schwanger geworden und der Kleine ist putzmunter und es gab keine Komplikationen.

Gruß, Steff

Beitrag von dia111 08.04.10 - 11:33 Uhr

Hallole,

ich wurde auch gleich im 2ÜZ nach der FG wieder SS (FG im Januar und im März wieder SS) doch auch diesmal mußte ich unser Krümel gehen lassen.

meine Freundin wurde ohne Mens dazwischen wieder SS und sie hat ihr Kind im Arm.

Die Patentante meiner Großen hat 3mon nach der FG gewartet und wurde wieder SS und auch ihr Krümel wollte nicht bleiben.

Also es ist total unterschiedlich.

Egal wie du dich entscheidest es wird für euch richtig sein,Wenn der Körper bereit dazu ist,ist er es.

Drücke euch die Daumen

LG
Diana
mit zwei Mädels und zwei #stern chen...

Beitrag von loonis 08.04.10 - 18:39 Uhr




Ich hatte insgesamt 4 FG ...

2 FG ...danach "erfolgreiche" SS ...danach leider wieder
2 FG ,anschl. wieder "erfolgr." SS ...

Ich bin immer schnell wieder schwanger geworden...

Nur Mut!

LG Kerstin