Kuhmilch im ersten Lebensjahr

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von m-m 07.04.10 - 20:51 Uhr

Hallo, man liest und hört ja überall, das die Würmer im ersten Lebensjahr keine Kuhmilch sollen. Kann mir eine von euch erklären, warum das so ist?

Danke Manuela mit Lotte (22Wochen)

Beitrag von engel7.3 07.04.10 - 21:33 Uhr

Das hat mit der Lactose zu tun.

Also, mein Kleiner hat mit ca. 9 Monaten selbstgekochten Milchreis gegessen und es ist seitdem sein Lieblingsessen. Ich finde es wird viel zu viel Tam Tam darum gemacht.

Die meisten meiner Freundinnen haben ihren Kindern mit ca. 9-10 MOnaten schon Kuhmlich angeboten, z.B. als Milchreis, Griesbrei, Haferschleim, etc....

Aber das muß jeder selber wissen.

Glg

Beitrag von nanaimo 07.04.10 - 21:59 Uhr

Hey,

weil das Eiweiß von den Nieren nicht verarbeitet werden kann.

Verarbeitete Kuhmilch, also Käse oder Joghurt ist wohl bis 250 gramm ab 6 Monaten okay.

LG Claudia

Beitrag von marysa1705 07.04.10 - 23:28 Uhr

"Jetzt kann auch Kuhmilch gefüttert werden, zunächst in kleinen Mengen. Nach und nach steigern, am Ende des ersten Lebensjahres auf höchstens 200 Milliliter am Tag. Bitte nicht als Flaschennahrung, sondern nur als Brei, weil der vom Darm langsamer und deshalb schonender aufgenommen wird. Nach dem ersten Geburtstag darf es mehr Milch sein und auch als Getränk."
http://www.eltern.de/baby/gesundheit-und-ernaehrung/allergierisiko.html

Bei uns gibt es allerdings mindestens im ersten Lebensjahr keine Kuhmilch, ganz einfach weil unsere Kinder sie nicht brauchen. Sie bekommen ja Muttermilch...

LG Sabrina