Männer, euer Rat ist gefragt!

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von marina25 07.04.10 - 21:02 Uhr

Mein Freund will ständig Sex! Oder dass ich es ihm zumindest oral "besorge"!

Gott, das ist so bescheuert! Der reduziert wirklich alles nur darauf. Und wenn ich mich weigere, dann kommen Andeutungen wie z. B. "irgendwann lerne ich mal eine kennen, die macht´s mir einfach und dann sag ich nicht nein!"

HALLO?! Ist das normal, was soll denn das! Ich bin doch keine Maschine. Wir haben im Durchschnitt alle 2 Tage Sex oder ich mach´s ihm halt oral. Aber es reicht ihm nicht, ach ja und wenn ich mich halt weigere, dann geht der schnurstracks auf die Toilette und macht es sich selbst!

Das tut mir furchtbar weh, aber ihm ist´s scheißegal! Das er damit alles kaputt macht, merkt er nicht!

Frage nun an euch und natürlich gern auch an die Mädels im Forum! Warum verhält der sich so, was soll der Scheiß?

Beitrag von julia1979 07.04.10 - 22:30 Uhr

Hey,

dann lass ihn doch jemand anders kennenlernen, die es ihm macht. Würde auf so ne Erpressung kein Bock haben.

Sex sollte von beiden gewollt sein!!!
Verstehe immer nicht, wie sich manche hier behandeln lassen. Vor allem wenn es sich ja nicht um Wochen/ Monatsentzug handelt.
Du bist ja schliesslich nicht sein Eigentum, der darüber bestimmt, wie oft, wann, wie und wo!!!
Willst du immer mit der Angst leben, dass er sich ne Andere sucht, nur weil du mal keine Lust hast?

Das würde ich ihm mal zu verstehen geben.

LG Julia

Beitrag von katiebaby2511 07.04.10 - 22:52 Uhr

Hi!

#aha "urbia-Väter, hier ist Ihr Bereich!...........
Mütter sind in dieser Rubrik als antwortende Gäste willkommen, das Eröffnen von Beiträgen ist aber unseren männlichen Usern vorbehalten." #aha

Schöne Grüße,
Kathrin

Beitrag von petra1982 08.04.10 - 09:20 Uhr

Manche werden nie lesen und verstehen lernen ;-)

Beitrag von bluehorizon6 08.04.10 - 10:19 Uhr

Wohlwollender Tip als Mann:

Wenn tatsächlich das Reduktionsverhältnis so gravierend ist, warum glaubst du das du das mit machen mußt wenn du doch so laut opponierst.

Und wenn der feine Herr dich mit Sätzen wie "irgendwann lerne ich mal eine kennen, die macht´s mir einfach und dann sag ich nicht nein!" , unter Druck setzt, dann frage ich mich warum du dem Arschloch noch die Stange hälst.

Entweder kennst du es nicht besser und glaubst das alle Männer so sind wie deiner,

oder aber du bist im verfallen,

oder du Angst vor dem Alleine sein.

Dabei solltest du dir eines klar machen, Männer die es nötig haben Frauen unter Druck zu setzen sind erbärmliche Geister und habe nicht viel Selbstwertgefühl.

Dieses machogebahren gilt es nicht auch noch zu fördern in dem du zusammenbrichst, sonder erhebe dich, sei stolz auf dich und gehe. Es gibt wirklich Männer die deine Liebe verdienen und denen Sex wichtig ist aber ausgewogen und im Einklang einer Partnerschaft.

Du willst doch eh von ihm weg, so wie du über ihn schreibst, ist doch ausser Sex nichts im Spiel, jedenfalls nicht für ihn. Und glaube nicht an so Sache wie, er könne sich ändern.... vergiss das.

Sei egoistisch und überlege was dich glücklich macht. dann triff eine Entscheidung und handele danach.

BlueH6


Beitrag von medina26 08.04.10 - 10:27 Uhr

Seht ihr....Es gibt auch RICHTIGE Männer! ;-)

Meine Stimme hast du #ole

Beitrag von blackman 08.04.10 - 13:32 Uhr

Besser hätte man´s nicht zusammenfassen können.

Es ist erstaunlich, wie sich so manche Geschlechtsgenossen in der Damenwelt gebaren. Finden sie doch immer wieder jemanden, der sich in diese Opferrolle drängen lässt.
Partnerschaft sieht wohl anders aus ...

Da bleibt mir nur ein energisches *kopfschütteln*