Heute Wohnungsbesichtigt...würdet ihr das machen? Lang*

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von ela06 07.04.10 - 21:20 Uhr

Hallo zusammen,

wir wohnen z.Zt. in folgender Wohnung:

3 Zimmer, 75 qm, mit Kleinkind, großer Balkon, Neubausiedlung aus dem Jahr 1999 im 6 Parteien Haus.
Gegenüber im Haus wohnen in 6 Parteien nur Russen und Polen ( habe nichts gegen diese Landsleute im allgemeinen). Die brüllen oftmals, gerade im Sommer bis Nachts auf den Balkonen rum, saufen dort mit ihren Kumpels und machen oftmals laute Musik ebenfalls mit Nachts. Ruhestörungen wurden schon oft aus der Nachbarschaft bei der Polizei deswegen gemeldet.
Ansonsten ist unsere Siedlung sehr schön.

Uns ist die Wohnung jedoch zu klein. Gerade mit unserer Tochter. Ihr Zimmer ist auch zu klein. Überall steht ihr Spielzeug rum. Der PC meines Mannes steht im Wohnzimmer in einer Ecke und sein Laptop auf dem Esstisch#aerger
Eben weil dafür kein Platz ist.
Ich habe keine Abstellkammer. Wäschekorb, Bügelbrett, Staubsauger, Wischer etc. alles steht im Schlafzimmer rum.

Jetzt haben wir uns heute eine 4 Zimmer Wohnung angesehen. 110 qm alles neu renoviert und saniert, die Wohnung hat uns echt umgehauen. Ich habe mich gleich verliebt#verliebt und habe sie schon in Gedanken eingerichtet:-p

Sie ist in einem 10 Parteien Haus. Der Vermieterin gehört das ganze Haus. Es werden nur ordentliche Mieter dort aufgenommen, alles ist super sauber. Darauf wird auch sehr geachtet. Uns ist das auch wichtig. Eigentlich alles toll.

Das einzige Manko an der Wohnung ist das sie zwar 2 Balkone hat, einer davon aber wirklich klein ist. Gerade mal zu zweit ohne Tisch könnte man dort sitzen.
Der andere der zur Küche raus geht ist größer und tiefer. Jedoch auch bei weitem nicht so groß wie unser jetziger.
Wir sind keine Dauer-Balkon-Hocker, ab und zu mal im Sommer gerne abends aber nicht täglich und Stundenlang.

Ebenfalls haben wir nicht so oft Besuch mit dem man dann auf dem Balkon sitzt.
Wir genießen unseren großen Balkon in den Momenten wo wir ihn nutzen schon aber wie gesagt sitzen wir nicht täglich dort.

Ich würde die Wohnung sofort nehmen, ohne mit der Wimper zu zucken...aber das mit dem Balkon liegt mir ein wenig in der Magengegend.

Mein Mann ist der Meinung das uns das nicht davon abhalten sollte die Wohnung zu nehmen da sie ansonsten perfekt ist. Hell, große Zimmer, alles neu.

Was meint ihr? Wäre das ein absolutes No-Go für euch das der Balkon kleiner wäre?
Oder würde euch das nicht davon abhalten solch eine schöne Wohnung zu mieten?

lg und sry für das viele #bla

Sabrina

Beitrag von schorti 07.04.10 - 21:39 Uhr

Hallo
Ich weiß genau was du meinst. Wir ziehen bald auch um. Haben zwar jetzt 100qm mit Kleinkind, aber die Raumaufteilung ist etwas blöd. Der Flur ich viel zu groß und nicht nutzbar. Das Kinderzimmer ist gerade groß genug, damit Wickeltisch, Bett und kleiner Schrank reinpassen. Das heißt alles was nicht reinpasst (Spielzeug, Bobbycar, usw) steht im Wohnzimmer im Wege rum.
Wir haben auch einen recht großen Balkon, aber wir haben nun etwas gesucht mit Garten. Nochmal wieder "nur" einen Balkon wollten wir nicht. Haben es im letzten Sommer gesehen, wie blöd es ist keinen Garten zu haben.
Wir bekommen häufig im Sommer besuch zum Grillen und da ist es besonders mit Kind praktischer mit mehr Platz.

Überlegt es euch gut. Auch wenn euch die Wohnung gut gefällt, überlegt es euch was ihr macht, wenn euer Kind größer wird und mehr Platz zum spielen braucht. Sandkasten, Schaukel usw. wenn ihr natürlich daneben einen Spielplatz oä habt ist es was anderes. Wobei wir selbst gemerkt haben, das man für nur mal ne halbe Std. nicht extra zum Spielplatz geht.

Meine Meinung.
Lg Schorti

Beitrag von schnaki1 07.04.10 - 21:40 Uhr

Hallo,

für mich wäre das ein Grund, die Wohnung nicht zu nehmen.
Im Sommer spielt sich bei uns alles draussen ab.
Alte Wohnung war mit Gartenstück, jetzt, die größere Wohnung hat eine 50qm Dachterrasse (mitten in der City#freu).
Tolle große Wohnung, aber ohne die Terrasse mit nur kleinem Balkon, wo die Kids sich nicht austoben könnten, wenn ich keine Zeit und Lust hab rauszugehen...NIEMALS!

Kommt halt drauf an, was man letztendlich tagtäglich so macht.
Wir sind gerne draussen auf der Terrasse, haben einen Sitzbereich und einen großen Spielbereich mit Sandkasten, Rutsche, Spielhaus und diversen Fahrgeschäften (BobbyCars, Roller, Traktor, Wutsch,...).
Ich möchte keinen qm missen.

LG,
Andrea

Beitrag von hoeppy 07.04.10 - 21:48 Uhr

Hallo,

wir haben zwei Kinder. Als wir nur ein Kind hatten haben wir im ersten Stock eines Mehrfamilienhauses gewohnt. Der Balkon war zwar 5 Meter lang aber nur 1,50 Meter tief.

Im Sommer war es der Horror. Man konnte mit einem Kind nur dort rum sitzen. Logischerweise kein Sandkasten und auch ein Planschbecken war nicht möglich. Meine große Tochter war dann öfters in einer großen Waschschüssel gesessen....

Dann zogen wir um und ich würde es immer wieder tun.
Heute haben wir eine EG Wohnung mit Terrasse und eigenem Garten. Im Garten eine Rutsche, einen Sandkasten, eine Wippe und anderes Spielzeug. So haben die Kinder immer ihren Spaß wenn wir draußen sind. Im Sommer ist noch viel Platz für ein Planschbecken.
Und Grillen kann man dort auch wunderbar.

Ich würde die Wohnung nicht nehmen, denn man kann sowas nicht durch Spielplatzbesuche ausgleichen, es sei denn man hockt den halben Tag dort.

LG Mona

Beitrag von accent 07.04.10 - 21:48 Uhr

Hallo, Sabrina,
wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, ist wenigstens ein Balkon so groß, dass Du und Dein Mann abends mit einem schönen Glas Rotwein dort sitzen und den Abend genießen könnt. Mehr Leute - sprich Besuch - hätten allerdings keinen Platz mehr. Also wenn das wirklich das einzigste Kriterium ist, kann ich Deine Zweifel wegen der Wohnung absolut nicht nachvollziehen. Wir hatten in unserer früheren Wohnung nur eine relativ kleine Loggia; da konnten wir zu zweit gut, zu dritt etwas beengt sitzen. Wenn Freunde bei uns waren, haben wir uns im Wohnzimmer aufgehalten mit geöffneter Balkontüre. Ich finde das auch rücksichtsvoller den anderen Nachbarn gegenüber, da sie dann weniger gestört wurden.
Wenn sonst alles stimmig ist: Greif zu!
Linda

Beitrag von ela06 07.04.10 - 21:59 Uhr

Erstmal Danke für eure Antworten.
Also den Balkon haben wir im letzten Sommer auch nicht zum spielen für meine Tochter benutzt. Wir sind halt den ganzen Nachmittag draußen. Spielplatz, Schwimmbad, Zoo etc. Also eigentlich hauptsächlich auf Spielplätzen dann.
Ein kleines Planschbecken zum gelegentlichen abkühlen hätte dort aber Platz.

Grillen auf dem Balkon ist eh nicht erlaubt zumindest nicht mit Kohle. Elektrogrill hätte auch Platz. Und ja, mein Mann und ich können abends gemütlich sitzen, das wäre kein Problem.

Wir wollen dort auch nicht unseren Lebensabend verbringen, diese Wohnung soll uns für die nächsten 4-5 Jahre unsere Lebensqualität ein bisschen erhöhen und danach wollen wir eh Richtung Eigenheim tendieren.

Und wie gesagt tagsüber sind wir sofern das Wetter mit macht immer draußen. Meine Tochter hat viel Energie und muss sich austoben und das geht selbst auf dem größten Balkon nicht, meine ich#gruebel

Beitrag von cyberjacky 08.04.10 - 06:19 Uhr

hallo

wenn die wohnung super ist und das auch dein Mann sagt, dann greift zu. Bevor es ein anderer macht. Spätestens dann ärgerst du dich.
Und wie du schon sagt ...zum gemütlich sitzen zu zweit langt der Balkon.
Also ich würde die wohnung nehmen.

Beitrag von tweety25883 08.04.10 - 08:12 Uhr

Hallo

Wenn euch die Wohnung so zusagt, würde ich sie nehmen. In meiner letzten Wohnung hatte ich gar keinen Balkon. Habe ihn aber ziehmlich vermisst, schon allein wegen Wäsche raus stellen.

In der jetzigen Wohnung bekommen wir auch nur einen von 1,50m x 2,50 m und im Moment ist er noch nichtmal dran.

Mir ist bei einem Balkon wichtig, dass ich mal meine Wäsche nach draußen stellen kann und eben auch mit meinem Schatz mal draußen sitzen kann. Wir haben einen kleinen Klapptisch, der hat dort locker Platz und Gartenstühle, die können übereinander gestapüelt werden, wenn ich Wäsche raus stelle.

LG

Beitrag von loonis 08.04.10 - 08:37 Uhr




Der Balkon würde mich nicht abhalten ,die Wohnung nicht zu nehmen...
Klingt doch sonst alles perfekt ....
Auch nen kleinen Balkon kann man sich gemütl. herrichten ....
wenn es für Euch als Family reicht ,ist doch o.k.


LG Kerstin

Beitrag von blacknickinblue 08.04.10 - 09:12 Uhr

Hallo,

ich bin auch jemand, der einen Balkon unbedingt braucht. Und ich wünsche mir auch einen großen Balkon. Bin derzeit auf Wohnungssuche.

Aber so wie Du die Wohnung beschreibst, würde ich sie nehmen. Sie scheint ansonsten perfekt zu sein.

2 Balkone zu haben statt einem großen kann auch Vorteile haben. Z.B. wenn auf einem Wäsche trocknet, kann man auf dem anderen sitzen.

Außerdem würde ich in die Überlegungen mit einbeziehen, wie viele Monate im Jahr man den Balkon überhaupt nutzen kann. Das sind nicht viele in unseren Breitengraden.

Daher: Von mir ein #pro für diese Wohnung.

Gruß,

B.

Beitrag von tagpfauenauge 08.04.10 - 10:31 Uhr

Hi,

ja du bist wohl eine von denen, die in jeder Suppe ein Haar findet, hm? #liebdrueck

Stell dich nicht so an, perfekt ist nichts. Auf den kleinen Balkon kommen Tomaten und Erdbeeren und der grössere ist zum Sitzen - gut ist.

Du wirst dich ärgern, wennn du deshalb absagst.

vg

Beitrag von ela06 08.04.10 - 11:59 Uhr

Danke für eure Antworten.
Wir haben die Zusage bekommen und uns für die Wohnung entschieden#huepf

Sie ist einfach wirklich perfekt und wunderschön. Und ja, die 2 Balkone werden wir uns ganz gemütlich herrichten#verliebt

lg und nochmals Danke

Sabrina

Beitrag von viva-la-florida 08.04.10 - 12:09 Uhr

Hmmm, also wenn ich in dieser Situation umziehen würde (kann ich Euch nicht verdenken), sollte es schon etwas mit kleinem Garten sein. Damit es sich lohnt.

Mit Kind ist es mit Garten immer schöner als mit Balkon und - zumindest hier bei uns - auch nicht groß teurer.

Klar, ein Abstellraum und mehr Platz ist wichtig. Ich kanns auch nicht leiden, alles voll stehen zu haben. Aber es ist wirklich entspannter mit Garten, wenn die Kleinen dann ihren Sandkasten, Schaukel usw. haben.

Wenn das für Euch aber so in Ordnung ist, würde ich die Wohnung trotz den kleineren Balkons nehmen. Er soll ja nur zum sitzen sein und nicht für das Kind zum spielen.

LG
Katie