sie will nicht essen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von pueppi28 07.04.10 - 21:52 Uhr

hallo ihr lieben,
unsere kleine maus ist jetzt 14 monate alt.
sie ist eine richtig süße maus.
wenn es darum geht zu essen, dann wachsen ihr 2 kleine rote hörner auf dem kopf#schwitz#schwitz
sie will einfach nix essen, wenn dann nur ein paar häppchen brot oder nudeln.
sie isst einfach nur schlecht.wir wissen nicht mehr was wir noch machen sollen.der arzt meinte das man da nicht viel machen kann,toll.
se ist auch nicht untergewichtig aber es ist jedesmal ein spektakel und geht ziemlich an die nerven, sie schmeißt alles auf den boden oder spuckt es aus.
kennt das jemand von euch???

Beitrag von murmel72 07.04.10 - 21:56 Uhr

Hallo,

warum stresst du dich und sie so, wenn laut Kinderarzt alles ok ist und sie nicht untergewichtig ist?

Ich kann dir dieses Buch wirklich ans Herz legen:
http://www.amazon.de/Mein-Kind-will-nicht-essen/dp/3932022122

LG
Murmel

Beitrag von alischa06 07.04.10 - 22:06 Uhr

Hallo,

kann mich nur anschließen. Lies dieses Buch. Hat mir auch sehr geholfen.

LG

Andrea mit Ilija (05.05.08)

Beitrag von sannimausi 07.04.10 - 21:57 Uhr

Also wenn Du nicht möchtest, daß sie ein ernsthaftes Essproblem entwickelt, dann hör auf mit dem Spektakel.

Es gibt eine ganz einfache goldene Regel:

Du entscheidest, was Dein Kind ißt.
Dein Kind entscheidet, wie viel davon.

Kein gesundes Kind verhungert vor dem vollen Teller!

Sobald sie herumsaut: Essen weg.

Beitrag von bibuba1977 07.04.10 - 21:57 Uhr

Hi,

hast du schon mal von dem Buch "Mein Kind will nicht essen" gehoert? Wenn nicht, kann ich dir das waermstens empfehlen.

LG
Barbara

Beitrag von pueppi28 07.04.10 - 22:09 Uhr

danke für eure antworten.
ich habe nur immer angst das sie nicht das bekommt was sie viell. braucht.
sie trinkt nachts noch eine flasche kindermilch und da ist ja alles drinne was sie braucht, oder???
sie hat schon von geburt an schlecht gegessen.

Beitrag von vukodlacri 07.04.10 - 22:27 Uhr

In Kindermilch ist vor allen Dingen all das drin, was sie NICHT braucht...viel Zucker, viel Stärke. Also die würd ich an deiner Stelle bleibenlassen. Stillen, Pre, 1er oder Kuhmilch wären gesündere Alternativen.

Was heißt denn, von Geburt an schlecht essen? Ich finds immer befremdlich, ein natürliches Bedürfnis wie essen als "gut" oder "schlecht" zu bezeichnen...ich meine, es sagt ja auch niemand, das Kind pullert gut oder schlecht.
Was macht einen schlechten Esser aus? Wer bestimmt, wieviel ein Kind essen muss? Ich weiß, es ist schwer, da seine Meinung zu überdenken und sich vor allem keine Sorgen zu machen,w enn das Kind wochenlang von 2 Nudeln und nem Stück Apfel täglich sattzuwerden scheint, aber im Normalfall kann man es den Kindern getrost selbst überlassen, zu entscheiden, wieviel sie wovon essen müssen, um gut zu gedeihen. Wir Eltern reden da eigentlich viel zu oft rein, was die natürlichen Instinkte eines Kindes so oft kaputtmacht.

Lies wirklich mal "Mein Kind will nicht essen", das hat mich auch unheimlich beruhigt.
Mit 13 Monaten hat meine Missy nahezu vollgestillt bis auf ein paar Happen. Und jetzt mit 2J7m isst sie ganz "normal"...mal mehr, mal weniger. Aber immer so, dass es ihr an nichts fehlt und sie zwar zart, aber völlig normalgewichtig und gesund ist.

LG

Beitrag von kathrincat 08.04.10 - 10:58 Uhr

in kindermilch sind nur sachen, die sie nicht braucht, gib pre, 1er oder kuhmilch.

Beitrag von julchenp.p. 07.04.10 - 22:28 Uhr

Hallo, ich kenne dein Problem.Meine Tochter ist jetzt 16 monate alt und verweigert phasenweise das essen.wir sind gerade in einer solchen phase.
Ich mache mir auch total den Kopf aber ich denke mir auch das mein Kind schon ncht verhungern wird aber trotzdem mache ich mir einen Kopf weil es auch an die Nerven geht.Schokolade wuerde sie gerne nur noch essen .Ich gebe ihr auch kaum noch was sueßes damit sie Mittags wenigstens die haelfte isst.Was sie nimmt ist die Flasche und da ist auch alles drin.

GlG

Beitrag von anatoli 07.04.10 - 22:31 Uhr

HI,
reg dich nicht auf, es gibt immer mal wieder Zeiten in denen die Kurzen schlecht aufs Essen zu sprechen sind. Bei unseren beiden ist es genauso. Ein wirkliches Lieblingsessen habe ich noch nicht gefunden. Mal finden sie was lecker am nächsten tag ist es nur noch ba. Anfangs habe ich mich noch darüber aufgeregt. Aber mittlerweile sehe ich es so. Entweder sie essen es oder nicht. Sie bekommen abwechslungsreich angeboten. Mal geht tagelang nur die bockwurst, oder nur die Tomaten, Wurst ohne Brot oder Brot ohne was drauf. Verhungern tun sie nicht. Dafür gibt es zwischendurch mal Bananen oder Weintrauben, das geht eigentlich immer, und ist ja auch gesund. Wirklich gute Esser haben wir auch nicht. Aber der Spektakel beim Essen bringt es wirklich nicht. Den Stress brauchen weder die Eltern noch die Kinder. Solange sie noch kein Untergewicht hat besteht auch noch keine Sorge.
Anatoli

Beitrag von pueppi28 07.04.10 - 22:36 Uhr

ich habe mir jetzt dieses buch über amazon bestellt, vielen dank.
eure worte bauen mich echt auf.

was mich jetzt schon wieder beschäftigt ist die frage: ist kindermilch nicht gesund???
ich gebe ihr jeden tag deise kindermilch, soll ich es lieber lassen???

Beitrag von -nawi- 07.04.10 - 22:41 Uhr

Ich glaube nicht, dass Kindermilch ungesund ist.

Sie ist nur m.E. völlig überflüssig. Reine Geldmacherei...

Wenn deine Tochter nur eine Flasche am Tag trinkt, dann geb ihr doch normale Kuhmilch.

LG -nawi-

Beitrag von pueppi28 07.04.10 - 22:42 Uhr

okay, dann geb ich ihr kuhmilch.
danke

Beitrag von murmel72 07.04.10 - 22:44 Uhr

ich bin gespannt, wie es dir gefällt.

Es öffnet einem zumindest die Augen in Bezug auf das Thema KInder- Essen

Beitrag von stellamarie99 08.04.10 - 08:19 Uhr

Hallo,

also ich kann dir auch raten, mach nicht so viel Aufsehen darum. Je mehr du da drängelst, desto mehr sträubt sie sich.

Also, biete ihr regelmäßig was an, wenn nicht, ist gut, wenn sie etwas isst, dann freu dich und lob sie kurz!

Oder mach ein Spiel daraus, da gibt es einige Möglichkeiten...

Immer wieder mal haben Kinder Phasen, in denen sie wenig essen, aber in einem Wachstumsschub haben sie Hunger und dann essen sie von allein. Die Natur regelt das normalerweise ganz gut. Wenn man da aber immer hineinredet, verliert deine Kleine diese natürliche "Kontrolle" über das Essen.

Also, keine "Machtkämpfe" mehr, einfach relaxen am Tisch.

Belohne sie zum Beispiel mit einem Joghurt oder etwas Schokolade (halt, was sie gern mag) nach einem "erfolgreichen" Essen.

Koch ihre Lieblingsgerichte, lass sie den Belag wählen, usw.

LG

Beitrag von kathrincat 08.04.10 - 10:57 Uhr

lass sie einfach, fragt sie nicht immer, willst du noch was essen, oder iss noch was. so was kommt immer mal wieder,