Was am Sex löst jetzt die Wehen aus ?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von axaline 07.04.10 - 22:10 Uhr

Hallo Mädels !

ich weiß die frage wurde hier wohl schon ein paar Mal gestellt, aber ich stelle sie trotzdem :

Was genau am #sex löst denn nun Wehen aus , oder wirkt Wehenfördernd ?

Das Sperma ? Was daran ?
Der Orgasmus ? Dann müsste ich doch auch vom Onanieren Wehen bekommen, oder ?
Die Bewegung in der Vagina ?

Man ich hab schon sooo viele Sachen gelesen und bin nun vollends verwirrt !

Bitte mal um Euer wissen !

Gruß axaline (36 SSW)

Beitrag von mutschki 07.04.10 - 22:11 Uhr

hi

das sperma. das enthält irgednwas,komme jetzt nicht auf den namen,glaube was mit p...
das wehen auslösen KANN,aber auch nur ,wenns die lage geburtsbereit aussieht .
lg carolin

Beitrag von keep.smiling 07.04.10 - 22:12 Uhr

Ich denke mal kurz vor dem ET ist es das Sperma und falls es dir ums Sexverbot geht wegen GMH Verkürzung, da gehts wohl um die Kontraktionen also ist da wohl jede Erregung und jeder Orgasmus tabu, weil das nen harten Bauch gibt.
LG ks

Beitrag von axaline 07.04.10 - 22:16 Uhr

Du hast es erfasst.
Das macht mich wahnsinnig, daß ich gerne möchte aber nicht darf/soll wegen dem blöden GMH. Nach der Geburt denke ich mal wirds auch wieder ne Weile dauern, bis man wieder kann/will.
Das frustriert mich voll !#schmoll

Aber trotzdem Danke für Deine Antwort !

Beitrag von keep.smiling 07.04.10 - 22:18 Uhr

Wie lang ist denn dein GMH jetzt?
Einmal Sex mit Kondom wird doch nicht schaden.

LG ks

Beitrag von axaline 07.04.10 - 22:24 Uhr

Da mein Arzt den ja nie ausmisst sondern immer nur so blabla aussagen macht, habe ich keine Ahnung wie lang der nun genau ist.
Vor zwei Wochen im KH hatte er sich auf 3,8 cm erholt, inzwischen hatte ich aber wieder ganz schön heftige Wehen zwischendurch, daher bin ich total unsicher.

Und mein Mann ist da noch schlimmer ! Der verweigert sich total, weil er schiss hat #zitter !
Hatte ja schonmal vorsichtig wieder *angekuschelt*, aber der schiebt alles von sich #schmoll !
AUCH MICH #heul !

Naja, mir bleibt wohl nix über als abzuwarten !

Gruß janine

Beitrag von keep.smiling 08.04.10 - 13:57 Uhr

3,8 ist doch ein Traumwert - du hast es doch bald geschafft, naja, wenn dein Mann nicht will, macht es wohl keinen Sinn.
Bei mir ginge es längst nicht mehr - man kommt mit dem Finger schon ans Köpfchen #schock
Ich warte nur noch darauf, dass mein Baby rausfällt. Die Püppi wartet wohl auf Oma und Opa, die am Samstag kommen. Dann haben wir endlich Babysitter im Haus für unseren fast 3 jährigen.

LG ks

Beitrag von morvenna 07.04.10 - 22:12 Uhr

Hi, ich meine, dass es ein Bestandteil des Spermas ist, welches die Wehen anregt. Allerdings soll dies nur helfen, wenn die Geburt eh kurz bevorsteht, so hat es jedenfalls meine Hebamme behauptet.
LG Sany
http://liamswelt.unsernachwuchs.de/liam_schulz.html

Beitrag von binemaja84 07.04.10 - 22:16 Uhr

Das Zeug im Sperma heißt Prostaglandin. Es soll den Muttermund weich machen (öffnen) und somit auch den Schleimpropf lösen...
Wenn eine Geburt eingeleitet wird werden auch Zäpfchen gegeben, die den gleichen Wirkstoff enthalten.

Habe auch schon gehört dass der Orgasmus durch das Zusammenziehen der GM Kontraktionen auslösen kann.

Beitrag von jekyll 07.04.10 - 22:27 Uhr

der orgasmus löst ebenfalls wehen aus...

Beitrag von nayita 07.04.10 - 23:47 Uhr

Also im Sperma ist Oxytocin das auch bei Einleitungen benutzt wird (wehenfördernd). Ob der Orgasmus auch hilft weiss ich nicht...