Wieso passiert sowas immer wieder...

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von mami2kids 07.04.10 - 22:15 Uhr

Dieser Beitrag wurde von den urbia-Mitgliedern als nicht angemessen bewertet und wird daher ausgeblendet.

Beitrag von unipsycho 07.04.10 - 22:18 Uhr

sag mal, du hast nicht allen ernstes nen video hier reingestellt, wo man sieht wie jemand auf die gleise geschubst wird, oder???
ich gucks mir jetzt lieber nicht an...

Beitrag von dani.m. 07.04.10 - 22:24 Uhr

Nein, ich schau mir das jetzt nicht an! Gleich gar nicht um die Zeit, ich will nachher noch schlafen #gaehn
Klar ist es schlimm! Was ich aber noch schlimmer finde: die Leute die sowas filmen und ins Netz stellen bzw. die Links dazu verbreiten. Es gibt genug Perverse, die sich sowas GERN anschauen!

Beitrag von lotzmotzi 07.04.10 - 22:27 Uhr

Ich schaue es mir auch nicht an, sowas muss hier nicht gepostet werden.

Aber, sowas wird es immer geben, und solange sich andere sowas auch noch anschauen, wird es auch von irgendwelchen Idioten gefilmt werden!

Beitrag von biene81 07.04.10 - 22:36 Uhr

Es wurde allerdings nicht einfach so gefilmt, sondern es waren Ueberwachungskameras.
Und der Kerl wird auch gerettet, keine U-Bahn weit uns breit.

Beitrag von unipsycho 07.04.10 - 22:40 Uhr

#pro
Da hat sich jemand getraut ;-)

Gruselig... aber die Welt ist nun mal voll von solchen Gefahren und es ist ja auch keine alltägliche Situation ;-)

Klar könnte man jetzt angst haben und vorsichtig sein. Aber die einzigen, die davon provitieren sind Hersteller von Antidepressiva... #aha

Beitrag von biene81 07.04.10 - 22:47 Uhr

Da ich die Erfahrung gemacht habe und eine Bekannte vor meinen Augen auf die Gleise gesprungen ist, kann mich so ein Video nicht mehr abschrecken.
Ich gehe genrell nie zu nahe an Gleise. Ist mir komisch bei. Aber das hat mit solchen Videos nichts zu tun.

Beitrag von gunillina 07.04.10 - 22:54 Uhr

"gruselig"?
Na, dann...
Das ist kein Horrorfilm, das ist das Video einer Überwachungskamera.

Es geht nicht um "solche Gefahren", sondern um die Verrohtheit der Gesellschaft. In diesem Fall, die belgische Gesellschaft. Die mit unserer gleichgestellt werden kann, wenn man bedenkt, dass in München auch schon Menschen an der S-Bahn zu Tode geprügelt wurden.

Man sollte eben KEINE Angst haben. Finde ich. Wenn ich vor allem, was passieren KÖNNTE, Angst hätte, ich würde sofort tot umfallen. Aus reiner Angst.
Antidepressiva schützen nicht vor der Angst, an der U-Bahn verprügelt zu werden. Wobei, doch, denn dann ist einem ggfs. alles egal. Also auch, ob man zu Tode geprügelt wird.#zitter

Beitrag von bofan 07.04.10 - 22:41 Uhr

Naja, der sieht aber schon ziemlich leblos aus.
Was ist denn das, was gleichzeitig mit ihm auf den Bahnsteig fällt.
Sieht aus, als wäre er mit dem Kopf auf der Kante aufgeschlagen und das ist Blut????#zitter#schwitz#schock

Beitrag von biene81 07.04.10 - 22:48 Uhr

Keine Ahnung, allerdings sieht er tatsaechlich ziemlich leblos aus.
Aber schoen zu sehen das es da Menschen gab, die sich selbst in die Gefahr begeben haben und geholfen haben.

Beitrag von gunillina 07.04.10 - 22:49 Uhr

Blut oder ein Schal. Ist doch egal. Dem Menschen wurde geholfen und zwar ganz fix. Und deshalb lebt er auch noch.
Also, es ist total egal, ob das Blut ist oder eben sein Schal.

Beitrag von unipsycho 08.04.10 - 07:59 Uhr

ich habs mir immer noch nicht angesehen #schein
aber dem wurde geholfen?
dann ist die gesellschaft doch nicht so verroht...? #kratz

Beitrag von engelchen1989 07.04.10 - 22:47 Uhr

Das Video ist von einer Überwachungskamera das ausgestrahlt wurde um Zeugen zu finden. Man sieht da nichts anderes als das was jeden Tag in den Nachrichten kommt.
Der Mann wird nicht vom Zug überrollt und er stirbt auch nicht. Wird doch in dem Video gesagt...
Stellt euch nicht so an, die vielen leichen die man in den Nachrichten um 20:15 sieht find ich da schlimmer.

Beitrag von king.with.deckchair 07.04.10 - 23:07 Uhr

Auf welchem Sender schaust du bitte Nachrichten, die um 20.15 Uhr Leichen zeigen?

Beitrag von gunillina 07.04.10 - 23:34 Uhr

Na, auch auf der ARD sieht man andeutungsweise Leichen liegen, wenn z.B. in Bagdad eine Bombe explodiert ist oder ein Erdbeben Städte verwüstet. Oder?

Beitrag von engelchen1989 08.04.10 - 08:40 Uhr

Eben...
Wenn unter blutigen Tüchern verrenkte Arme und Beine zu sehen sind finde ich das mindestens genauso schlimm wie ein solches Video.
Man muss sich nur mal an die ganzen Umweltkatastrophen und Anschläge in den letzten jahren erinnern. World Trade Center, Tsunami, Erdbeben... da werden immer wieder Auschnitte gezeigt wie Leichen aus Trümmern gezogen werden. Und jeden Tag gibt es eine neue Meldung über Bombenanschläge bei denen dann natürlich in Nahaufnahme das Ausmaß gezeigt werden muss.

Beitrag von gunillina 07.04.10 - 23:03 Uhr

Wenn das alle so machen, dass sie sich das Video aus Prinzip NICHT anschauen, weil es ihnen zu "gruselig" ist, haben die Medien ihr Ziel gehörig verfehlt: Nämlich mit der Veröffentlichung dieses Videos Zeugen und ggfs. sogar die Täter zu finden/zu identifizieren.

Gut, hier bei urbia schleichen vielleicht nicht gerade viele Belgier herum, die da auf den Videos ihren bösen Sohn oder Freund oder Kumpel wieder erkennen.

Aber so schnell kann es gehen: Du machst ein falsches Foto - zack, liegst du bewusstlos auf den Gleisen.
Und glücklicherweise überlebst du, weil dir tatsächlich mal geholfen wird. Das finde ich übrigens klasse. Wie sofort drei Menschen den Studenten von den Gleisen holen. Das passiert leider zu selten.

Beitrag von .roter.kussmund 08.04.10 - 00:07 Uhr

ich mußte mir den bericht dreimal ansehen, weil ich nicht mitbekam, von woher der körper plötzlich geflogen kam... er fiel ein gesamtes stockwerk tiefer. schrecklich!

übrigens.. ich mag menschen nicht, die vor allem immer die augen verschließen... und angeblich von nichts wissen (wollen).

Beitrag von yamie 08.04.10 - 08:13 Uhr

#schock

meine güte, wie können "menschen" nur so abgestumpft sein? wie kommt man dazu, andere derart zu verletzen? und natürlich immer schön in der gruppe handeln. abartig. sowas kann ich besonders leiden.

und dieser mann hat tatsächlich überlebt? sieht für mich nämlich aus, als ob er mit dem kopf am rand aufschlagen würde...

den tätern droht sowieso nur irgendeine lahme strafe.
schade, daß wir (zumindest teilweise) nicht gewisse amerikanische "sitten" haben, was straftaten betrifft.
wenn du verstehst was ich meine...



grüße,
yamie




_________________________

dies ist KEINE signatur!

Beitrag von goldmannchen 08.04.10 - 08:20 Uhr

guten morgen...
fast alle schreiben hier das sie sich das nicht ansehen werden...
guckt hier den keiner nachrichten????da wird jeden tag,mehrmals sogar,das selbe gezeigt!!!!
und was ist wenn einer von euch an der bahn stehen würde und da fliegt einer runter?? dreht ihr euch auch weg??
so ist nun mal unsere welt...es gibt gute menschen und schlechte!!! und leider gottes auch solche die die augen zumachen und weg rennen....

LG