schilddrüse tabletten

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von walli101 08.04.10 - 06:33 Uhr

hallo,

bei mir wurde jetzt bei feststellung meiner ss auch eine unterfunktion meiner schilddrüsen bemerkt.
jetzt muß ich diese tabletten nehmen ... eutherix... so irgenwie heißen die.
so jetzt meine frage... kann es sein das mir von diesen dingern übel wird.
es ist nämlich so: ich werde morgens top fit munter, gehe mich waschen und so weiter, nehme meine dosis und gehe dann mal arbeiten. eine stunde später frühstücke ich dann, bis dorthin ist mir aber meisten so übel das ich kaum mehr was runterkriege. dies bessert sich nur langsam den tag über, erst am späteren nachmittag wirds dann besser. so und jetzt das komische: ich hab leider die tabletten schon 2-3 mal vergessen und habe festgestellt, ... keine übelkeit.

glaubt ihr das da ein zusammenhang besteht oder echt nur zufall ist?
vielleicht kennt das ja jemand.

lg sandra

Beitrag von nachtelfe78 08.04.10 - 06:59 Uhr

Huhu Sandra!

Hm, ich nehme L-Thyroxin...das ist aber der gleiche Wirkstoff. (Levothyroxin)
Ich weiß nicht wie lang Du dieses Hormon schon nimmst, aber wie auch bei der Pille - eigentlich sogar noch extremer - dauert es eine ganze Zeit (bei mir knapp ein halbes Jahr), bis Du richtig eingestellt bist und Deine Dosierung gefunden hast. Wichtig ist dass Du das Thyroxin wirklich regelmäßig nimmst, Dir einen guten Radiologen zur Hand nimmst und regelmäßig Deine Blutwerte checken lässt. Mein Wohlfühl-TSH liegt z.B. unter 2... Am liebsten knapp bei 1...
das ist aber von Patient zu Patient verschieden. Beobachte Dich selbst, Deine Blutwerte und Deine Dosierung...vor allem besprich das mit der Übelkeit mal mit Deinem Radiologen - vielleicht hast Du auch eine schlechte Dosierung für Dich erwischt...Du solltest Dich nämlich eigentlich mit dem Hormon besser fühlen.

LG nachtelfe78

Beitrag von lilek321 08.04.10 - 06:59 Uhr

Hallo Sandra,ich kann mir nicht vorstellen das es Dir von den Tabletten übel ist,ich nehme die ja auch nur halt schon vor der SS,mir war davon noch nie übel ich weiß zwar nicht wie weit Du bist aber ist Dir übel vielleicht SS bedingt?!g.lg.Lilek+Leon2j+Krümmel12+0SSW;-)

Beitrag von josie00 08.04.10 - 07:11 Uhr

Huhu,
das von den Tbl einen übel wird kann ich leider nicht sagen und ist mir bei Patienten mit Neueinstellung auch nie aufgefallen.

Wichtig ist das Du sie nimmst. Dein Baby könnte sonst gefährdet sein. Der Bedarf von Schilddrüsenhormon wird sich auch noch steigern während der SS.

Lg Josie

Beitrag von checkerbunnysbk 08.04.10 - 07:47 Uhr

ich nehme auch schon sehr lange sd- tabletten L-Thyroxin und mir war am anfang auch ständig übel...das liegt bestimmt daran das man die nüchtern nimmt und der magen keine tabletten so früh mag.

es geht vorbei,irgendwann gewöhnt man sich dran.

Beitrag von miau2 08.04.10 - 08:22 Uhr

Hi,
einen derartigen Zusammenhang habe ich noch von niemandem gehört. Steht da unter den Nebenwirkungen etwas?

Vielleicht ist es schwanger einfach nicht so toll, morgens so lange nüchtern zu bleiben?

Ich nehme meine immer direkt nach dem Aufstehen, dann wird geduscht, Frühstück gemacht...so komme ich auf die halbe Stunde, dann wird gefrühstückt, bevor ich mit irgend etwas anderem anfange. Der Rhtyhmus hat mir auch schwanger nie Probleme gemacht.

Frag ggfs. mal deinen Arzt oder Apotheker, ob ein Zusammenhang möglich wäre. Wichtig ist aber auch, dass du die Tabletten mit stillem Wasser einnimmst. Die regelmäßige Einnahme ist natürlich wichtig, damit die Einstellung möglichst schnell geht.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von angelblue 08.04.10 - 09:39 Uhr

ich kenne das Problem, ich nehm schon seit Jahren tabl. gegen eine Unterfunktion.

Versuche spätestens ne halbe Stunde nach der einnahme was zu essen, dann dürfte es Dir nicht mehr übel werden.

Beitrag von kruemelchen19 08.04.10 - 11:40 Uhr

Nehme die Tabletten gegen meine Schilddrüßenunterfunktion nun auch schon knapp ein halbes Jahr. Kenne das Problem auch. Nehme die Tabletten nun immer Abends, dann habe ich das mit dr Übelkeit nämlich komischer weise nicht. Ist das eigentich schlimm wenn man sie Abends nimmt?

LG Kruemelchen + Bauchkrümel 13SSW