Baby kurz alleine lassen???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von manipani 08.04.10 - 08:02 Uhr

Hallo!

Ich bringe meine beiden großen Söhne (3 und 6) jeden Tag um 8 in den Kindergarten. Dieser ist 2 geh minuten entfehrnt. Bin eine ganz schnelle und brauche für alles samt Kinder an oder aus ziehen nur 10 min bis ich wieder zuhause bin. Normalerweise wacht meine kleine (9 Wochen) noch auf bevor wir gehen. Dann still ich sie, zieh sie an und nimm sie mit! Heute hat sie aber noch so gut geschlafen da habe ich die Jungs schnell rüber gebracht und sie in ihrem Bettchen schlafen lassen! Ist das schlimm? Ich würde sie nie länger allein lassen aber ich dachte mir das ist so als wenn ich die Wäsche mache. Dafür muss ich nämlich auch in den Keller für min 10 minuten und höre sie dann nicht falls sie aufwacht! Und solange sie sich noch nicht so richtig bewegen kann und in ihrem geschützten Gitterbett liegt? Was meint ihr?

Lg Krissi

Beitrag von mebsi2010 08.04.10 - 08:10 Uhr

Hmm...
Also ganz ehrlich? Ich persönlich würde es nicht machen. Was ist, wenn sie sich verschluckt, weil sie gespuckt hat, oder kurz nach dem Weggehen anfängt zu schreien und dann 10 Min durchschreit.
Oder wenn unterwegs irgendwas unvorhergesehenes ist, was ja im Keller nicht unbedingt passiert.
Das mit dem Keller ist irgendwie schon was Anderes und da würde ih mir wohl auch das Babyphone mitnehmen.
Aber obs jetzt so schlimm ist? Ich würds nicht machen.
Aber ne Freundin von mir ist auch immer mit dem Hund Pipi machen gegangen und hat ihre Kleine daheim gelassen. Also nur hinters Haus in den Wald schnell. Aber auch das trau ich mich nicht.

Beitrag von nessa78 08.04.10 - 08:13 Uhr

Hi Krissi,

ich würd mir da auch keine großartigen Gedanken machen. Du machst ja keinen Wocheneinkauf, der 1 Std. dauert.
Mia ist jetzt 10 Mon. alt und wenn ich schnell runter in den Keller muss oder mal zur Toilette oder oder oder, setze/lege ich sie auch in ihr Bett. Da ist sie sicher, auch dann wenn sie sich hinstellt.
Was soll man sonst auch ab und an machen?

Mach Dich nicht verrückt. Es wird mit Sicherheit auch andere Stimmen geben, aber ich würd mich da nicht verunsichern lassen.

LG
Vanessa

Beitrag von nessa78 08.04.10 - 08:19 Uhr

Evtl. würd ich das Babyphon mitnehmen, da hat man zumindest eine kleine Beruhigung und falls Dir unterwegs was passiert wissen die Leute, dass da noch jemand#baby bei Euch in der Wohnung wartet.

Beitrag von tinkerbell2010 08.04.10 - 16:59 Uhr

Nee, also woher sollen die Leute wissen, das da jemand in der Wohnung ist???
Wegen eines Babyphones?

Also, der KIGA meines SOhnes ist auch nur einen Katzensprung entfernt aber ich habe noch nie auch nur den Gedanken gehabt mein Babý kurz Zuhause zu lassen wenn es noch geschlafen hat.Dann wird es geweckt und mitgenommen, da gibt es für mich gar kein überlegen.

Es kann soviel passieren, nee nee das riskier ich lieber nicht.

Beitrag von piepmatz306 08.04.10 - 08:14 Uhr

Mhhh...habt ihr nicht vielleicht ein Babyphon? Viele reichen ja bis zu 500m.
So ganz alleine wurde ich sie persönlich nicht lassen. Auch nicht wenn ich den Keller gehe.
Da nehme ich mir immer das Babyphone mit.

Hab auch schonmal Leonie ins Laufgitter gesetzt zum spielen mit Babyphone und war im Keller Wäsche aufhängen.

So für 2 min Müll wegschaffen oder Briefkasten mach ich auch ohne Babyphone aber länger nicht.

Muss jeder selber wissen. Wenn du damit klar kommst.:-)

LG Romy

Beitrag von schnegge28 08.04.10 - 08:15 Uhr

Also ich geh auch mal in Keller um die Wäsche runter zu bringen oder hoch zu holen,setz den Kleinen dann in seinen Laufstall wo ich weis das nix passiert,bin aber auch nur ne minute weg...aber so ganz allein im Haus lassen,auch nur für 10 min würd ich ihn nie#schock....er ist jetzt 10 Monate,auch davor als er noch kleiner war wäre das für mich nicht in Frage gekommen....

Will Dich net angreifen,denn das muss jeder für sich entscheiden,aber ich würde mein Baby nicht allein lassen,selbst wenn Du so schnell bist und es ´nur´10 minuten sind...ist für mich ein ´no go´...

Lg Dani

Beitrag von mike-marie 08.04.10 - 08:15 Uhr

Ich würde es nicht machen. Was wenn ein Feuer ausbricht, du einen Unfall hast niemand weiß das dein Baby alleine ist? Bei sowas würde ich immer vom schlimmsten ausgehen. Ich nehme meine kleine auch mit in den Keller wenn es länger als ein paar min. dauert.

Lg

Beitrag von tanja896 08.04.10 - 08:19 Uhr

nein ist nicht schlimm ich muss auch 3 mal am tag mit meinem hund raus ich geh zwar vor dem haus zur wiese aber der kleine liegt dann auch ihn seinem bettchen und schläft.

Das ist nicht schlimm nein.

Beitrag von tanja896 08.04.10 - 08:46 Uhr

achja ich nehme natürlich das babyphon mit so das ich schnell wieder rauf renen kann wenn was ist bis zur wiese vor dem haus geht es nehmlich

Beitrag von 96kati 08.04.10 - 12:49 Uhr

Dein Hund hat es bei dir ja gut... #augen

Beitrag von tanja896 08.04.10 - 12:51 Uhr

ja mein hund hat es gut bei mir also er fühlt sich woll bei mir wo ist dein problem bitte .

Zuerst mal fragen wie ich das alles mache und dann urteilen

Beitrag von 96kati 08.04.10 - 12:53 Uhr

Artgerechte Tierhaltung ist die wohl ein Fremdwort!

Beitrag von tanja896 08.04.10 - 13:01 Uhr

du redest so einen scheiß jetzt mal ganz erlich er bekommt auslauf läufts noch.

Mit kind ist das alles aber nicht so einfach.
E r ist es auch nicht gewonnt das er auf der leine gehn muss wenn ich mit dem kiwa gehe deswegen zieht er und nicht weil er raus muss raus kommt er .
Ich weiß das ich mir was einfallen lassen muss das er wieder mit gehen kann.

Früher sind wir ohne leine drausen gewessen natürlich ist er jetzt angepist das er mit gehen muss.
Also bitte hört doch auf sonen scheiß zu schreiben mienen hund geht es gut.
Schaut mal lieber wo anderst oder kehr vor euerer eigenen haustüre echt.

Man kanns auch wirklich übertreiben mit den aussagen so wie die andere meinte ich sol mein kind oder den hund weg geben.

#klatsch

Beitrag von 96kati 08.04.10 - 13:06 Uhr

Deine Fäkalsprache kannst du gerne zu Hause lassen... #augen

Ich bin selber Hundebesitzer und habe auch Kinder!

An der Leine gehen kann und sollte man üben, zumal innerhalb der meisten Gemeinden eh Leinenpflicht besteht, bzw. es auch temporäre Leinenpflichten wg. Schonzeiten,. etc. gibt.

Ich bleibe dabei: armes Tier!

Beitrag von tanja896 08.04.10 - 13:10 Uhr

ja wenn du meinst ich weiß das ich meinen hund liebe und das er mich auch liebt also bitte schau doch mal bei dir zuhause nach ob du eienn fehler findest bei mir ist alles inordnung

Beitrag von 96kati 08.04.10 - 13:12 Uhr

Hunde lieben ihren Besitzer meistens - ist kein großes Kunsstück!

Beitrag von tinkerbell2010 08.04.10 - 17:04 Uhr

Meine Güte, wer wird mit deinem Kind später die Hausaufgaben machen?

Beitrag von belebice 08.04.10 - 13:14 Uhr

Da pflichte ich dir aber mal sowas von bei *daumenheb*. Das liest sich für mich aber auch so, als käme der Hund ausschließlich mal eben zur Wiese gegenüber...


LG Bianca

Beitrag von tanja896 08.04.10 - 13:19 Uhr

das stimmt doch nicht ich habe eben gemeint wenn ich alleine bin das ich nicht weiter weg kann weil der kleine oben schläft und bis zur wiese geht das babyphone meine schwester geht doch auch noch spazieren mit ihm und auf der wiese wierd gespielt.

Beitrag von belebice 08.04.10 - 13:16 Uhr

Das liest sich echt n bissel so, als würdest du mit dem Hund garnicht weiter gehen. Sorry, aber ich kann die Aussage von kati96 da echt verstehen. Mir brannte es beim Lesen auch schon in den Fingern

Lg Bianca

Beitrag von ninny2 08.04.10 - 08:24 Uhr

Sorry, aber das geht gar nicht.
Ich bin keine Übermutter oder so,aber sowas geht einfach nicht. Man kann und darf sein kleines Kind nicht alleine lassen. Dann musst du wohl oder übel das kleine mitnehmen oder warten bis das kleine aufwacht.
Mein Mann ist bei der Feuerwehr und der hat schon viel gesehen und da bleiben manchal eben keine 10 minuten !
Man kann es nicht mit ich geh ja auch in den Keller oder geh zum Briefkasten oder aufs Klo. Das ist was anderes, aber wenn keiner da ist der noch ne möglichkeit hat rein zu rennen wenn Gefahr besteht ist das fahrlässig so seh ich das.
Im endefekt musst du damit klar kommen und mit den konsequenzen leben, wenn was passiert !

Grüße
Melanie mit Jason 10, Jeremy 3 und Emily 5 Monate

Beitrag von miau2 08.04.10 - 08:30 Uhr

Hi,
ich hätte mein Baby (und auch meine Kleinkinder) niemals außer Reichweite vom Babyphone alleine gelassen.

Keller wird bei mir übers Babyphone gelöst (gibt ja unterschiedliche Reichweiten, dann muss man halt ein entsprechendes haben). Natürlich hänge ich die Wäsche auf, wenn mein Kleiner schläft. Auch auf der Wiese vom Haus war ich schon mit dem Großen - das Babyphone war dabei.

SO sehe ich da relativ wenige Probleme. Das Risiko, dass mir etwas unvorhergesehenes passiert ist auch nicht größer als IN der Wohnung, und da wäre die Chance, dass mir jemand hilft wohl noch geringer.

Aber ich würde mein Baby (oder Kleinkind) nicht so alleine lassen, wie du es beschrieben hast. Das Risiko, dass mich irgend etwas aufhält wäre mir zu groß.

Klar ist dein Kind ziemlich sicher im Gitterbett. Nur wird es sich so nicht fühlen, wenn es gerade dann, wenn du das Haus verlassen hast aufwacht und dann die ganze Zeit schreit - und niemand kommt.

Mein Kleiner musste sich halt schon recht früh an den Rhythmus mit "Terminen" vom Großen gewöhnen...im Tragetuch hat er halt friedlich weitergeschlafen.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von kula100 08.04.10 - 08:36 Uhr

Hallo,

ganz ehrlich würde ich das nicht tun. Keller ist was anderes. Aber was passiert z.b. wenn Dir unterwegs was passiert. Du musst ja sicher auch eine Strasse überqueren oder so. Dann weiß keiner das Du zuhause noch ein schlafendes Baby hast.

lg kula100

Beitrag von doreensch 08.04.10 - 08:38 Uhr

In England zum Beispiel ist es gesetzlich verboten Kinder unter 12 Jahren alleine zu lassen. Deutschland ist in sowas ja leider immer Hinterwäldlerisch

Wenn etwas passieren würde (Feuer etc.) und du bist nicht im haus würdest du außer eine Anzeige wegen Aufsichtspflichtverletzung wohl deine Kinder los sein.

Vor allem schlafen die zwerge in dem Alter meist so fest das man sie locker in die Tragetasche legen kann und eine warme Decke drauf ohne das sie davon aufwachen.

Jetzt laß mal einen deiner Jungs hinfallen und sich das Knie ordentlich aufschlagen dann stimmt dein Zeitplan schon mal nicht mehr.