Apfelsaft in die Milch???

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von dudelhexe 08.04.10 - 09:12 Uhr

Man wird ja erfinderisch... Meine Tochter trinkt ihre Milch nicht mehr.

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=36&tid=2577719

Ob ich da wohl nen Schuss Apfelsaft rein machen kann??

dudelhexe

Beitrag von miau2 08.04.10 - 09:19 Uhr

Hi,
ja, wenn du dein Kind jetzt schon daran gewöhnen willst, dass alles, was sie nicht will gesüßt wird. Und für die Zähne ist Apfelsaft, erst recht aus Flaschen getrunken so ziemlich das schlimmste, was man machen kann (gilt natürlich auch für Wasser, das mit Apfelsaft gesüßt wird).

Das ein 6 Monate altes Baby die Milch verweigert ist nicht wirklich das normale. Allerdings schmeckt die HA ja wirklich grausam, deine Vermutung, dass sie dein Baby nur getrunken hat, weil sie nichts anderes kannte könnte schon hinkommen.

Wenn du Beikost fütterst gibt es aber nach meinem Empfinden (wenn es einen guten Grund für HA gab, frag den KiA) keinen Grund mehr, bei hypoallergener Milch zu bleiben.

Probier es mit normaler Pre, und bietet immer mal wieder Wasser an. Dass die Kleinen zu Beikostbeginn nur wenig Wasser trinken ist normal, sie holen die Flüssigkeit noch aus der Milch (und Brei enthält ja auch viel). Es sollte halt immer angeboten werden und langsam mehr werden.

Viele Grüße
miau2

Beitrag von dudelhexe 08.04.10 - 09:26 Uhr

Ich seh das ja ganz genauso mit dem süßen Trinken!!! Hab nur gedacht, die Pre ist ja auch süß, im Gegensatz zur HA. Also könnte ich ja die HA einfach süßen und trotzdem weitergeben, anstatt die normale Pre zu geben.

Wie gesagt, man wird erfinderisch...

Beitrag von sparrow1967 08.04.10 - 09:43 Uhr

Einem allergiegefährdetem Kind Apfelsaft in die hypoallergene Milch machen?! *muaaahhhh* Sorry das ich lache. Kauf normal Pre und gut ist. ;-)


Beitrag von kathrincat 08.04.10 - 09:39 Uhr

nein, dann lass die milch einfach, wenn sie sie nicht will, du kannst ja auch was anderes geben. nehme jetzt mal an sie isst schon.

Beitrag von blucki 08.04.10 - 11:29 Uhr

hallo,

also wir sind auch allergiker (mein mann und ich haben so gut wie alle allergien, die es gibt) und ich habe nie HA gegeben, weil das zeug eklig ist. habe aber auch lange gestillt.

hol ihr doch einfach die ganz normale milch, also die 1er oder was man da jetzt nimmt. und wenn sie die auch nicht will, dann sprech mal mit dem kia und fütter weiter ganz normal beikost. ich wäre froh, wenn meine tochter essen würde. die hängt mir mit knapp 11 monaten immer noch zu 90% an der brust und ich muss schon wieder eisentropfen geben (musste ich beim großen auch schon), weil sie einen heftigen eisenmangel hat.

aber apfelsaft in die milch. pfui teufel. probier das mal selbst. außerdem gibt man säuglingen keinen saft. da gehen schnell die zähnchen kaputt. und von apfelsaft bekommen viele auch durchfall. mein sohn hat mit 2 das erste mal apfelschorle bekommen. davon gleich durchfall bekommen (wochenlang) bis wir das zeug wieder weggelassen haben.

lg
anja