Wie schafft ihr das immer wieder positiv zu denken, wenn es den Monat

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von -ladylike- 08.04.10 - 09:24 Uhr

Woher nehmt ihr die Kraft und den Mut, jedesmal auf einen neuen Monat zu hoffen, wenn es doch wieder nicht geklappt hat??

Ich versuche es nun schon seit Mai 2009 mit dem 2. Kind und so langsam verlässt mich der Mut weiter zu hoffen:-(

Beitrag von manyi 08.04.10 - 09:32 Uhr

Das ist eine sehr gute Frage.
Wir üben seit sept 09.

Weißt du was mich immer wieder aufbaut?
Meine Tochter, wenn sie mich anlacht und sich wahnsinnig freut, dass ich da bin. Sachen die sie erlernt, wo ich dann tierisch stolz auf mein Mäuschen bin.
Das gibt mir Kraft.

Nätürlich gibt es Phasen wo ich mir denke, man das kann doch nicht sein, langsam muß es doch mal endlich klappen.
Aber meine Kleine und mein Mann holen mich dann ganz schnell wieder da raus.

lg manyi

lass den Kopf nicht hängen.

Beitrag von swana36 08.04.10 - 09:41 Uhr

Guten Morgen,

also ich habe im Nov. 08 die Pille abgesetzt und versuche seither schwanger zu werden, klar frustet es einen wenn wieder die Mens da ist und nicht das eigentlich erhoffte Ziel, die Schwangerschaft.

Aber ich versuch dann aus dem "Loch" dann immer wieder raus zu kriechen in dem ich mich ablenke. Klar ist das nicht immer einfach aber ich hab schon X-Gespräche geführt und alle rieten mir "verkrampf dich nicht so drauf, bleib locker". Natürlich kannst du dir jetzt sagen, ist leichter gesagt als getahn aber hey du hast einen entscheidenen Vorteil zu mir du hast bereits ein Kind mit dem du dich besimmt fantastisch ablenken kennst. ;-)

Glaub ein wirklisches Rezept gibt es dafür nicht. Ich persönlich möchte schwanger werden und eine eigene kleine Familie mit meinem Partner gründen. Das unser Ziel, unser Weg und den gehen wir so gut ich können.

Es gibt ein schönes Zitat eines schwedischen Regisseurs namens Ingmar Bergman:
"Es gibt keine Grenzen. Weder für Gedanken, noch für Gefühle. Es ist die Angst, die immer Grenzen setzt."

Lg swana


Beitrag von diebings 08.04.10 - 10:32 Uhr

Hi!

Mir gehts ähnlich, versuche nun schon 2 Jahre lang wieder schwanger zu werden!

Mädels...schaut doch mal bei uns rein: http://mein.urbia.de/club/Sekund%E4re+Sterilit%E4t

LG, diebings