Wieviel zur Firmung schenken?

Archiv des urbia-Forums Jugendliche.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Jugendliche

Viele Eltern sehen der Pubertät ihrer Kinder mit Schrecken entgegen. Welche Probleme tauchen wirklich im Zusammenleben mit einem Teenager auf? Was, wenn AlkoholDrogen und Verhütung zum Thema werden? Tauscht hier eure Erfahrungen mit anderen Teenie-Eltern aus.

Beitrag von pummelchen74 08.04.10 - 09:54 Uhr

Guten Morgen,

das Patenkind meines Mannes hat in zwei Wochen Firmung und wir sind uns nicht sicher was und wieviel wir schenken sollen.
Mein Mann wird der Firmpate seines Neffen.

Wir hatten so an 30 Euro gedacht, was meint ihr, ist das zuviel oder zuwenig?

Wir sind nach der Messe noch bei ihnen zu Hause zum Essen eingeladen.

Ich selber habe auf meiner Firmung nur ein paar Kleinigkeiten bekommen(ist aber auch schon knapp 20 Jahre her).

Danke schonmal für eure Antworten!

LG Pummelchen

Beitrag von fibii 08.04.10 - 10:01 Uhr

Hallo,
also ich habe damals zur Konfirmation (denke mal das ist so das gleiche Alter) von meinen Paten ca. 200 DM bekommen. Meine Tante hatte mir ein Sparbuch gemacht (zur geburt) das ich bekam.
Ich würde sagen 30€ sind etwas wenig aber es kommt natürlich auch drauf an, wie die Verhältnisse sind. Von der Patentante bekam ich auch tollen Schmuck, Jungen vielleicht eher eine tolle Uhr, das ist was persönliches, ein Andenken an diesen Tag.
Im Endeffekt muss man es selber entscheiden, ich habe meinem Patenkond zur Kommunion schon eine Kette mit Anhänger im Wert von 50€ geschenkt.

LG, Fibii

Beitrag von pummelchen74 08.04.10 - 12:42 Uhr

Die Kommunion ist so ähnlich wie die Konfirmation, aber die Firmung wird ja nicht so groß gefeiert wie die Kommunion.

Das Patenkind hat damals von uns eine Digitalkamera für 130 Euro bekommen, das ist ja auch nicht wenig.

Im Bekanntenkreis wird bei Einigen überhaupt nichts geschenkt.

Beitrag von tagpfauenauge 08.04.10 - 10:15 Uhr

Hallo,

ich bin mir zwar nicht so 100%ig klar darüber, was genau Firmung ist, gehe jedoch davon aus, dass das sowas wie Konfirmation ist, ja?

Und mit Paten? Hm.. Kenne ich nur von der Taufe und diese Paten sind es eben dann ein Leben lang.

Kannst mich ja mal aufklären :-)

Also ich kenne das zu solchen offiziellen Anlässen so, dass die Paten zwischen 50 und 100 € schenken.

Keine Ahnung, wie das in der Gegend üblich ist, in der du lebst - Firmungsgegend meine ich ;-)

vg

Beitrag von schwester..s 08.04.10 - 11:24 Uhr

hallo, wir sind am Sonntag zur Kommunion eingeladen bei einer Arbeitskollegin/Bekannten. Da schenken wir dem Sohn 50 Euro und ein kleines Geschenk , mir wäre weniger peinlich ,da sie sich so viel Mühe macht mit der Feier.
:-D

Beitrag von knoepfchen77 08.04.10 - 11:50 Uhr

Finde ich persönlich auch etwas wenig. Wir gehen diesen Monat zur Konfirmation der Tochter einer Freundin. Dort schenken wir eine echt silberne Kette mit Kreuzanhänger und dazu noch 30 €, somit kommen wir auf ca. 50 €.

Ich mache allerdings auch noch zusätzlich etwas zu essen für die anschließende Feier.

Mein Patenkind würde von mir 100 € und etwas persönliches bekommen.

Kommt zwar immer auf die Verhältnisse an, aber direkt "über" haben wir das Geld jetzt auch nicht, bzw. anderes steht dann eben mal zwei Wochen zurück. Also unwichtiger Krimskrams, natürlich keine Fixkosten! Wir wissen ja nicht erst seit jetzt, das die Konfirmation ins Haus steht.

Beitrag von pummelchen74 08.04.10 - 12:44 Uhr

Konfirmation und Firmung ist ja auch ein kleiner Unterschied.

Auf der Kommunion hat unser Patenkind auch ein Geschenk für 130 Euro bekommen.

Beitrag von isa-1977 08.04.10 - 12:13 Uhr

Hallo,

also ich finde 30 Euro auch seeehr wenig. Vor allem, weil es ja noch das Patenkind ist. Also 100 Euro müssen da schon mal rausspringen. Bei weniger würde ich mich schämen.

LGe Isa

Beitrag von pummelchen74 08.04.10 - 12:50 Uhr

Hallo,

danke für eure Antworten.

Die Firmung ist meiner Meinung nach nicht mit einer Konfirmation gleichzusetzen.
Bei den Katholiken ist das die Kommunion und die wird ja auch groß gefeiert und das Patenkind reich beschenkt.
Die Firmung wird ja kaum gefeiert. Es ist ein Messe und dann gehts Abends auf ne Kleinigkeit zu Essen. Viele machen auch überhaupt nichts.

Zur Kommunion bekommen unsere Patenkinder jeweils ein Geschenk für 130 Euro und ich denke das ist ok.

LG Pummelchen

Beitrag von nina_1981 08.04.10 - 14:34 Uhr

Hallo Pummelchen,
ich selbst bin zwar evangelisch, aber der Rest meiner Familie ist katholisch. Als damals das Patenkind meines Vaters Kommunion hatte, hat sie 200 DM bekommen, zur Firmung gab es dann "nur" 100€. Aber ich denke, die "Kinder" (sind ja bei der Firmung auch schon 16, wenn ich mich richtig erinner), haben dann ja ein größeres Bewusstsein für Geld und ich weiß, dass meine Cousine damals auf ihren Führerschein hin gespart hat und somit wären mir 30€ vom Paten auch etwas wenig erschienen.
Also ich denke, 50€ dürften schon drin sein, wenn ihr sonst nix schenkt. Oder aber ein Gutschein in ähnlichem Wert, wenn sie sich z.B. einen Fernseher oder Laptop wünscht.

LG
Nina

Beitrag von ja-wer-schon 10.04.10 - 19:14 Uhr

Hallo,
also ich denke man kann Firmung nicht mit Kommunion od. Konfirmation gleichstellen. Zur Firmung fallen die Geschenke auf jeden Fall kleiner aus. Wenn dein Mann Firmpate ist, sind aber 30,- € eher die Untergrenze, ich glaube würde so ca. 40,- ausgeben oder was bei uns eigentlich sehr verbreitet ist, daß man mit dem Firmkind einen Ausflug macht und dafür halt die Kosten trägt.
LG
C.