zu wenig Fruchtwasser

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ihsi1985 08.04.10 - 10:08 Uhr

Hi Mädels,

hatte ja gestern schonmal gepostet, dass bei mir kein vernüftiger 4D-US gemacht werden konnte.
Hab dafür zu wenig Fruchtwasser.
Hab das allerdings nicht bei meinem FA machen lassen. Nun will ich nochmal zu meinem und fragen, ob es allgemein zuuuu wenig ist oder eben nur für den speziellen US #kratz

Hab nämlich ein bissl Angst bekommen, als mir gestern geantwortet wurde, dass zu wenig nicht gut ist.

Was kann man dagegen machen??? Welche Auswirkungen kann das auf meinen Krümel haben?

Hab nun doch ganz schön Muffensausen bekommen.
Kann es auch sein, dass sich deswegen das Kind nicht drehen mag???
Mein Kleiner liegt jetzt schon ewig in Querlage. Hab schon Angst, dass er sich gar nicht mehr drehen will und ich schlussendlich noch einen Kaiserschnitt bekommen muss #zitter

Danke schonmal für Antworten

ihsi1985 mit Malte inside 23+1

Beitrag von sarah05 08.04.10 - 10:09 Uhr

Ruf doch einfach mal beim Arzt an und frag nach.
Gruss Sarah
21+6

Beitrag von hardcorezicke 08.04.10 - 10:15 Uhr

huhu

ich hatte das selbe problem.. die bilder wurden aufgrund weniger fruchtwasser unscharf.. waren echt nicht toll die bilder... aber wenn es zu wenig für das kind gewesen wäre.. dann hätte der arzt so oder so was gesagt..

LG

Beitrag von ihsi1985 08.04.10 - 10:26 Uhr

na dann bin ich ja beruhigt.
hab mir echt schon sorgen gemacht.
bei mir sind die bilder nicht nur unscharf. wir konnten erst gar keine vernünftigen machen.
man hat gar nichts gesehen.
das gesicht war ja direkt an der gebärmutter dran.
war schon bissi ätzend gestern. aber hauptsache der krümel ist gesund

Beitrag von kalleminga 08.04.10 - 10:26 Uhr

Um vernünftige Fotos machen zu können, brauch man etwas mehr FW, als für's Kind eigentlich notwendig. Dass zu wenig FW für Fotos da war, heißt also nicht automatisch, dass Dein Kind unterversorgt wird. Wenn das FW für die Versorgung Deines Kindes zu wenig wäre, hätte Dein Gyn es Dir gesagt. Wenn Du dennoch unsicher bist, ruf doch einfach nochmal in der Praxis an.
Und dass Dein Kind während der Untersuchung noch nicht richtig rum lag, ist doch überhaupt kein Problem?! Du bist erst in der 24. Woche, da ist es echt noch total egal, wie das Kind liegt. Es hat so viel Platz, dass es sich noch hunderte Male hin- und herdrehen wird, auch ohne dass Du es immer merkst. Du kannst anfangen Dir über die richtige Lage Gedanken zu machen, wenn Du in der 35./36. Woche bist, vorher ist das echt vergebene Liebesmüh.
#blume

Beitrag von ihsi1985 08.04.10 - 10:29 Uhr

danke dir.

um die Lage mach ich mir auch noch nicht sooo große Sorgen. Hat mich halt bloß gewundert. Denn immer wenn wir reinschauen, liegt der Kleene quer.
Hab es noch nie anders gesehen. Daher macht man sich schon so seine Gedanken.

Beitrag von kalleminga 08.04.10 - 10:35 Uhr

Das war bei mir auch so und gerade, als ich ihm dann mit einer äußeren Wendung in der 38.SSW gedroht habe, hat er sich dann gedreht. Meine FÄ meinte nur: na also, er hält sich an die Regeln und dreht sich pünktlich. Und pünktlich ist in ihren Augen alles bis zur Geburt :)

Beitrag von berry26 08.04.10 - 10:36 Uhr

Hallo,

also die Fruchtwassermenge variiert ja in der SS immer. Wenn es jetzt generell zu wenig FW gewesen wäre, hätte der Arzt dir das sicher gesagt, also denke ich nicht das du Angst haben musst. Für einen 3D/4D US braucht man gerade vorm Gesicht schon viel FW sonst sieht man eben nichts. Habe deshalb von meiner FÄ auch noch kein 3D-Bild bekommen. Meine FW-Menge ist aber optimal.

Mach dir keine Gedanken denn wäre etwas besorgniserregend gewesen, hätte man mit dir auch darüber gesprochen.

LG

Judith