können die das so machen im kindergarten

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von cornelia2311 08.04.10 - 10:14 Uhr

mein sohn geht seit märz im kindergarten.er ist drei jahre.
jetzt wurde zu mir gesagt das ich ihm schon um 11 uhr abholen soll weil er dort kein mittag isst.
ich habe den platz aber dort für 6 stunden bekommen.
er isst zu hause auch kein mittag.ich weiß langsam nicht mehr weiter mit ihm.
ich hoffe ihr könnt mir ratschläge geben.

Beitrag von bosseinlove 08.04.10 - 10:28 Uhr

Guten Morgen,

ich verstehe deinen Beitrag ehrlich gesagt nicht so ganz.
Will er im Kindergarten nicht essen oder hast du ihn nicht zum Mittagessen angemeldet?

Mein Sohn war vor der Kindergartenzeit auch eher ein schlechter Esser. Aber seitdem er dort zu Mittag ist, hat sich das nach ein paar Wochen erledigt. Er hat sich das Essverhalten von den anderen Kindern abgeguckt und isst nun nahezu alles.
Vielleicht braucht er einfach noch ein bißchen Zeit? Ich würde ihn zum Mittagessen dort lassen und nochmal mit den Erzieherinnen reden.

Liebe Grüße,
Christin

Beitrag von cornelia2311 08.04.10 - 19:54 Uhr

er ist dort zum mittagessen angemeldet.
bei ihm ist es auch so er trinkt dort auch nicht.
die erzieherin hat heute zu mir gesagt das die angst haben das er dort umkippt weil er nichts isst und trinkt

Beitrag von helene2 08.04.10 - 10:32 Uhr

Also,

wenn Du einen Platz für 6 Stunden hast dann dürfen die Dir natürlich nicht sagen dass Du Dein Kind um 11 Uhr holen sollst.( Es sei denn Du bringst ihn schon um 5 Uhr früh:-p)
Sprich mit der Leitung.

Helene

Beitrag von miau2 08.04.10 - 10:38 Uhr

Hi,
ich gehe mal davon aus, dass du einen Mittagessensplatz hast und dein Sohn halt einfach dort nichts essen will.

NUR deshalb würde es mir sehr gewagt vorkommen, von dir zu verlangen, dein Kind so früh abzuholen.

Anders wäre es, wenn dein Kind dauerhaft herumtobt, die anderen Kinder beim Essen stört, schreit...dann würde ich vielleicht an der erzieherischen Fähigkeit der Betreuung zweifeln, könnte es aber nachvollziehen, dass das nicht auf Dauer so weitergehen soll.

Betonung...auf Dauer. Dein Kind geht seit März in den KiGa, ist offenbar bereits sehr lange dort - und es wird erwartet, dass direkt alles klappt? DAS lässt mich dann irgendwie auch an den Fähigkeiten vom KiGa zweifeln.

Mein Großer isst im KiGa fast nie etwas (wenn man ihm dort Nudeln ohne alles vorsetzt, dann schon, aber Extrawürste für gesunde Kiner, die alles essen dürften, aber eben nicht wollen gibts da nicht). Er sitzt mit den essenden Kindern am Tisch und guckt denen zu. Er macht keinen Blödsinn, stört nicht - er behält halt seinen leeren Magen. Nachtisch gibts nur, wenn er probiert hat (und ich kenne meinen Sohn...). Dann wird vielleicht kurz geheult, aber das kennt er genau so von zu Hause.

Damit gibts natürlich kein Problem. Warum auch. Das Essen ist bezahlt, und mehr Arbeit hat auch niemand dadurch, dass mal ein Kind nichts isst.

Bei uns gab es übrigens lange (vor dem KiGa-Alter) das Problem, dass mein Großer mittags kaum gegessen hat. Bis ich mal überdacht habe, was es so den Vormittag über zu knabbern auf die Hand gab...es war einfach zu viel, er konnte gar keinen Hunger haben. Und nachmittags ging es so weiter. Seit bei uns nur zu den Mahlzeiten (mit kleinem Snack vormittags und nachmittags) gegessen wird und nicht zwischendurch ist das wesentlich besser geworden. Das wäre etwas, was man mal durchdenken sollte...vielleicht hat dein Kind ja rausgefunden (wie meiner damals) dass er mittags nichts essen muss weil es eine Stunde später was schönes zum Knabbern in die Hand gibt, wenn man es nur laut genug einfordert?

Ich würde mal mit dem KiGa reden, ich kann mir schwer vorstellen, dass einfach "nicht essen" (also das sitzen vor einem vollen Teller ohne diesen anzurühren) allein das Problem ist. Ansonsten kann ich mir schwer vorstellen, dass die Reaktion vom KiGa so in Ordnung ist.

Viele Grüße
miau2

Beitrag von andrea87 08.04.10 - 10:42 Uhr

Wieso isst er da nix zum Mittag?

Mika isst daheim auch selten was und wenn dann ist`s nie viel. Aber im Kiga (1x pro Woche isst er da) isst er echt ne Menge.

Ich kann die Erzieher schon in gewissen Maße verstehen, denn wenn alle Kinder essen nur dein Sohn kann nix essen, ist das für dein Kind schon etwas, nun ja doof. Und vielleicht würde er da gerne mitessen - son Gemeinschaftsessen ist eben doch anders als nur zuhause mit Mama was zu essen.

LG

Beitrag von cornelia2311 08.04.10 - 19:57 Uhr

er ist ja zum mittagessen angemeldet bloß er isst nichts und trinken will er auch nicht.
zuhause ist er aber genauso mit dem essen.

Beitrag von ilka24 08.04.10 - 10:53 Uhr

Hallo,

in unserem Kinder kann man das Mittagessen optional dazu buchen, es gibt Kinder, die bleiben bis 13.00 Uhr, gegessen wird aber gegen 12.00 Uhr.

Diese Kinder müssen dann still am Tisch spielen, wähend die anderen Kinder essen.

Aber abgeholt werden, müssen sie nicht.

Gruß

Ilka

Beitrag von loonis 08.04.10 - 12:22 Uhr




Nö...
Du zahlst ja schl. für 6h ....

Das ist kein Grund ,dass Du Dein Kind früher abholen sollst ....

Verstehe manche Erzieher echt nicht


LG Kerstin

Beitrag von hummelinchen 08.04.10 - 13:40 Uhr

Hallo, ich bin selber Erz. und verstehe es ebenfalls nicht...

Du hast für sechs Std. gebucht und da sollen sie sehen, was sie mit dem Knaben machen. Das ist ihre Aufgabe dafür zu sorgen, dass sie ihr Angebot auch umsetzen können, oder???

Sei ganz selbstbewusst und sage, wenn er nichts essen will, ist das oke, du holst ihn zur vereinbarten Zeit... Kündigen können sie nicht, oder steht das so in der Satzung?? (wenn einer nicht isst, muss er abgeholt werden?)

lg Tanja

Beitrag von cornelia2311 08.04.10 - 20:01 Uhr

das weiß ich nicht wo das steht.
die haben ja angst da er denen umkippt weil er nichts essen und trinken tut.

Beitrag von hummelinchen 09.04.10 - 16:17 Uhr

die Satzung dürfte irgendwo in der Kita aushängen, dass sind die gesetzlichen Grundlagen zur Händelung zwischen Kita und Familien..

Hast du deien Kind schonmal gefragt, warum ernicht essen mag?
Und warum denn schon um 11h?
Du hast sechs Std. gebucht, da ist es glatt ihr Problem, ganz ehrlich... du bezahlst, sie arbeiten dafür... (wenn du die Zeit brauchst und es aushalten kannst)

lg Tanja

Beitrag von cornelia2311 09.04.10 - 21:26 Uhr

es ist ja nicht nur dort mit dem essen so zu hause ist es genauso mit ihm.
achso .

die erzieherin hat heute gesagt das ich den zum mittag hin kommen soll und bei ihm bleiben soll wegen dem essen

Beitrag von miss.cj 08.04.10 - 13:54 Uhr

Hallo,

ist er denn zum Essen angemeldet? Wenn ja, lass ihn dort. Es braucht manchmal eine Weile mit dem Essen. Bei meinem Sohn (kam auch mit 3 in die Kita) hat es fast 3 Monate gedauert. Es war eben alles ungewohnt für ihn.

Lg Conni

Beitrag von cornelia2311 08.04.10 - 20:03 Uhr

ja er ist dort angemeldet zum essen.
er ist ja noch nicht mal zwei monate im kindergarten und denn sowas.
von meiner freundin die tochter geht auch dort bloß in eine andere gruppe und sie ist etwas jünger wie er,die isst ja auch kaum dort mittag und da wird nichts gesagt.

Beitrag von nicole9981 08.04.10 - 14:57 Uhr

Wenn Du ihn nicht zum Mittag angemeldet hast ist es schon blöd. Für deinen Sohn ist es doof weil alle essen außer er. Bleibt er nicht sitzen und spielt ist es blöd für die anderen Kinder weil sie essen und er spielen darf. Es bringt Unruhe.

Melde ihn doch zum Essen an!

LG Nicole

Beitrag von cornelia2311 08.04.10 - 20:05 Uhr

er ist dort angemeldet.

Beitrag von zickl2000 08.04.10 - 23:56 Uhr

Hallo,
ich kann die Erzieherinnen nicht verstehen. Bei uns bekommen Kinder die nichts essen die Mahlzeit einfach eingetuppert mit nach Hause. Wenn er erst seit März da ist, sollten die Damen noch etwas Geduld haben. Ich glaube nicht, daß ein Kind, das sich einigermaßen wohlfühlt und sonst gesund ist so lange nichts isst und trinkt bis es umkippt. Du hast 6 Stunden gebucht und hast somit Anspruch darauf, es sei denn, dein Kind ist krank oder stört massiv und über Wochen den Ablauf.
lg und lass dich nicht unterkriegen
Nicole

Beitrag von cornelia2311 09.04.10 - 08:33 Uhr

ja er bleibt jetzt wieder zum essen aber ich soll denn hin kommen .ich habe ihm heute extra was zu trinken mitgegeben in seiner trinkflasche.