Warum läuft es nicht mehr?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von unglücklich 08.04.10 - 10:36 Uhr

Guten Tag

Mein Problem ist folgendendes:

Mein Mann und ich sind seit 4 Jahren zusammen und haben 1,5 Jahre altes KInd.
Wir sind auch verheiratet! Nun ist es so, dass es seit der Schwangerschaft nur noch zu Streit kommt! Also es fing in der SS an....Hochschwanger sind wir noch umgezogen. Ständig gibts Probleme! schlechte Wohnsituation, ständige arbeitslosigkeit, dann wieder Arbeit..immer hin und her.....

Früher konnte uns nix verzweifeln lassen, wir haben immer im Team "gearbeitet" aber es hat sich alles :-(verändert..Er ist ein guter Mann und sehr aufopfender Vater..Aber irgendwas stößt mich immer weiter von ihm weg#schmoll...
Ich kann oft seine Art mir gegenüber nicht mehr leiden.....Und er kann mich auch oft einfach nicht mehr leiden...wir reden viel über unsere Probleme aber kommen auf keinen Nenner...

Manchmal frage ich mich ob wir uns noch lieben!!?? Sex hatten wir seit der Geburt auch nur 2 mal....als ich dann aml wollte hat es bei ihm leider nicht geklappt:-(:-(

Was können wir denn tun..Trennung? Therapie?

Beitrag von xxtanja18xx 08.04.10 - 10:46 Uhr

Wenn ihr euch noch liebt und es schaffen wollt, dann macht eine Eheberatung...wenn einer von euch nicht mehr will, müsst ihr euch trennen...

Manchmal ist es so verhärtet, das man einen dritten Neutralen braucht, um die sicht des anderen besser zu verstehen!!!

gruß

Beitrag von unglücklich 08.04.10 - 11:06 Uhr

Danke dir ....

Nun ja..ich habe schon mal angesprochen, eine Eheberatung machen zu wollen....Habe aber das Gefühl, dass mein Mann sich dagegen sträubt...warum auch immer:-(

Er ist eher der passive Partner in der Beziehung und das wurmt mich auch....Alle Energie und Ideen kommen von mir...Er lässt sich nur immer mittreiben....

Es ist so, als würde es die beiden Menschen, die sich lieben, nicht mehr geben....

Bisschen verquer......

Beitrag von Fleischsalat, 08.04.10 - 12:26 Uhr

Aber Wieso seit ihr dann noch zusammen?
Wenn null von ihm kommt würde ich gehen..So bringt das nichts abgesehen vom ärger...

Denk auch an dein Kind.Es kann ja nur noch besser werden..Wende Dich doch mal an eine Beratungsstelle!

Beitrag von Milchschnitte-- 08.04.10 - 12:29 Uhr

Respekt!Ich wäre schon lange über alle Berge.

Gibst Du Dir nicht schon längst selber deine Antwort?

Beitrag von nonick 08.04.10 - 13:31 Uhr

Hallo,

Du hast leider nicht geschrieben, was Dich konkret an Deinem Mann denn stört. Verhält er sich anders Dir gegenüber ? Hat das evtl. was damit zu tun, dass ihr nun eine Familie seid und die meiste Aufmerksamkeit doch dem Kind zukommt ?
Umzug und Arbeitslosigkeit sind natürlich auch ein Stressfaktor, die die Beziehung belasten. Kannst Du Dir denn vorstellen, dass zwischen euch wieder alles ok wäre, wenn er eine feste Arbeitsstelle hätte und ihr euch in der neuen Wohnung/Haus richtig eingelebt habt ?
Vielleicht durchlebt ihr ja einfach eine sehr turbulente Zeit momentan. Da kann die Beziehung doch etwas auf der Strecke bleiben, da andere Dinge einfach sehr viel Kraft in Anspruch nehmen. Versucht doch einfach, ganz systematisch die momentanen Probleme anzugehen. Jobsuche, organisiertes Familienleben etc. Wenn der Kopf frei ist kommt der Rest oft von selber und euch gehts auch wieder besser.
Alles Gute !

Beitrag von connie36 08.04.10 - 16:58 Uhr

hi
ihr seid seit 4 jahren zusammen, euer kind ist 1.5 jahre alt, dh. ihr wart nur etwas über eineinhalb jahre zusammen als du ss wurdest.
die meisten sind ersteinmal eine weile so zusammen, und merken nach 3-4 jahren das es nciht das wahre ist, bei euch hängt nun der rattenschwanz "familie" mit dran.
ich denke auch nicht wirklich, das da eine paartherapie was bringt. hättet ihr kein kind, und es würde so laufen,w ürde man sich doch auch trennen. klar, du sagst, früher konnte uns doch auch nix zum verzweifeln bringen, aber da ward ihr auch noch frisch zusammen, bzw. verliebt, da sollte einen sowieso nix zum verzweifeln bringen.
ich denke das sinnvollste wäre, eine trennungszeit einzuberufen, um für euch beide herauszufinden,was ihr wirklich wollt.
lg und viel glück
conny