Vergleichswerte 37. SSW und Meinungen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von dynastria 08.04.10 - 10:48 Uhr

Hallo ihr Lieben!

War gestern zur Anmeldung im KH und da wurde auch nochmal ein US gemacht.
Wie groß und schwer waren eure Bauchbewohner in der 37. SSW?

Unsere Kleine ist jetzt ca. 47 cm groß und wiegt ungefähr 2700 g.
Hört sich sehr nach nem zierlichen Kind an, oder?


LG, Dynastria + #ei Babygirl (37. SSW)

Beitrag von blackcat9 08.04.10 - 10:52 Uhr

Hallo.

Hab nur Daten aus der 36. Woche (35+6):
- 2.490g und 44,9cm.

Hörte sich auch recht zierlich an. Am ET wurde er noch auf 2.800g und 48cm geschätzt. Auf die Welt kam er am ET (also nur ein paar Stunden später mit 52cm und 3.210g. Alles noch im Rahmen. :-)

LG
Franzi mit Colin und den Stiefkids Niklas und Justin

Beitrag von phini84 08.04.10 - 10:52 Uhr

Naja, du darfst nich vergessen, dass die Toleranz bei 500 Gramm liegt, dann is es im absoluten Normalbereich. Außerdem - sei froh wenn du keinen so schweren Brocken bekommst :-) Ich war bei der Geburt am Termin auch "bloß" 49 cm und hatte 3100 Gramm. Das is okay, heutzutage sind die Kinder nur größtenteils ziemlich groß, was eigentlich auch nicht so toll is, da der Körper garnich auf solche Brummer ausgelegt ist :-p Also sei froh wenn's nich all zu schwer wird!

Alles Gute,
Phini

Beitrag von melanie914 08.04.10 - 10:55 Uhr

hallo

ich war auch in der 37 ssw zur anmeldung, mein kleine war da ca. 51 cm groß und auch 2700g schwer!

und am dienstag bei der vu also 3 wochen später schon 53 cm und 3200g#verliebt

also kann sich noch ganz schön was tun......

aber wir werden wohl keine 4000g babys bekommen:-p
wobei es ja immer heißt die us geräte könnten bis zu 500g +/- angeben....

alles gute noch.

melli et-5

Beitrag von matildal 08.04.10 - 11:05 Uhr

Unser Mini war bei 35+5 auch nur 46cm und 2500g "leicht"... liegt aber wohl bei uns in der Familie... Ich war auch nur 2900g schwer und meine Schwester und auch meine Nichte nur um die 2500g...

1) Die US-Geräte sind zum Teil echt ungenau
2) Lieber ein leichtes Baby ( aber im Rahmen) als ein übergroßes :-)

Mach dir keine Sorgen! Wie schwer warst du denn selbst bei der Geburt?

Beitrag von rote-hexe 08.04.10 - 12:53 Uhr

Hi du,
also ich gebe da gar nichts drauf...unser Kind war in der 35+5 SSW schon 2900g schwer, 14 Tage zuvor aber nur 2200g...also mein Gyn sagt selbst,daß die Werte sehr ungenau sind und man sich eigentlich nicht sicher darauf verlassen sollte,es sei denn,die 4kg Grenze würde erreicht,dann macht man mehrere Messungen um ggf den KS einzuleiten...
ich denke,die Natur hat alles bestimmt,und ändern können wir eh nichts dran.Und es ist doch egal,ob das Kind bei der Geburt 2900g oder 3600g wiegt,ändern kannst du es nicht,aber dich unötig vorher verrückt machen...ist schon schlimm,daß man alles immer vorher wissen kann.Wo bleibt das Wunder und die gute Hoffnung?P.S.
Meine Freundin sollte ein super schweres Kind von Endgewicht ca. 3900g bekommen,alle hatten auf den KS gewartet,und raus kam ein 3400g schweres, 52cm großes Mädchen...und von den Beispielen kenne ich noch einige,sowohl in die eine als auch die andere Richtung...