5 Monate - total unzufrieden :-(((

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mandy0609 08.04.10 - 11:04 Uhr

bin echt ratlos...

mein Sohn ist mitlerweile 22 Wochen alt.. wir haben die ersten 3 Monate Kolliken durchgemacht, dann ging es besser, er fing an zu brabbeln und war super drauf.

Nun aber seit 1 Woche nur noch Geschrei (Protestgeschrei!), selbst im Kinderwagen macht er Randale...kein Spielzeug interessiert ihn. Bin völlig ratlos und laufe mittlerweile auf dem Zahnfleisch.


Köönten es die Zähne sein? Wachstumsschub? oder sollte ich mal zum KA???

Ist das normal?

Beitrag von mausmadam 08.04.10 - 11:11 Uhr

ich habe das auch - und das ganze x2

dauernd schreit eines der babys, auf dem arm ist ruhe, wenn sie liegen, gehts los......

ich gehe mehr als auf dem zahnfleisch .......


heute morgen hab ich ihn angeschrien, dass er endlich mit dem schreien aufhören soll, weil ich nicht mehr kann :-(

Beitrag von sakeda 08.04.10 - 12:24 Uhr

"heute morgen hab ich ihn angeschrien, dass er endlich mit dem schreien aufhören soll, weil ich nicht mehr kann"

Das arme Kerlchen kann nix dafür, wenn die Mutter überfordert ist! Das geht gar nicht, sein Baby anzuschreien! Was soll das bringen, außer, dass er Angst bekommt und womöglich noch mehr schreit? Ich habe auch 3 kleine Kinder zu Hause und so gut wie keinen Schlaf, aber mir würde im Traum nicht einfallen, mein Würmchen oder meine Jungs deshalb anzuschreien! Echt, ohne Worte...

Kopfschüttelnde Grüße

Beitrag von mausmadam 08.04.10 - 12:29 Uhr

Ich bin auch nur ein Mensch und kann einfach nicht mehr.

Ich weiß, er kann da nicht für, mir blutet das Herz und es tut mir unendlich leid. Aber ich kann einfach nicht mehr.

Es gibt so viele Stellen, wo man Hilfe bekommt, aber ich bekomme keine.

Was soll ich denn machen?

Einfach gehen.......?

Beitrag von sakeda 08.04.10 - 12:41 Uhr

Natürlich sind wir alles nur Menschen und nicht perfekt, aber es gibt einfach Dinge, die sollten tabu sein. Gerade dann, wenn es sowieso nichts bringt sondern im Gegenteil noch schlimmer wird.
Wenn Dein Mann zu Hause ist, hilft er Dir doch sicher auch ein wenig oder?

Mein Mann arbeitet den ganzen Tag und wenn ich Zeiten habe, wo ich nicht mehr kann, gehe ich lieber für 2min aus dem Zimmer und versuche, einen kühlen Kopf zu bekommen. Dann schreit sie halt für die 2min, danach hab ich mich ein wenig sammeln können und wenn ich ruhiger bin, wird sie automatisch auch schneller ruhig.

Hast Du denn keine Familie, die in Notfällen einfach mal kurz aushelfen kann? Ist mit Zwillingen sicher nicht leicht, aber tröste Dich, sie werden älter und dann hat man zumindest dieses Problem nicht mehr.

Beitrag von nini00 08.04.10 - 11:28 Uhr

Huhu

Ich verstehe dich voll! #liebdrueck
Meine tochter 3,5Monate alt ist auch immer unzufrieden...
Sie mag garnicht liegen mit Spielbogen oder so! Wenn sie mal 10 min ruhig ist ist es schon supi, sei es aufm sofo mit mir und spielzeug oder auf der decke im spielbogen...
Sie würde am liebsten den ganzen tag nur aufm arm rum gucken und ihre wickel kommode liebt sie auch.

Ich setz sie auf ein wippe, wenn ich mal auf toi muss oder ich was koche... Sonst könnte ich nix machen! Denn ganz flach liegen auf ne decke mag sie garnicht #schmoll

Schreistunde hat sie auch oft.... Meine nerven liegen auch oft blank. Aber wenn sie mich anlacht tanke ich wieder kraft :-D

Alles gute #klee

Lg,Nini

Beitrag von sakeda 08.04.10 - 12:31 Uhr

Hallo,

meine Prinzessin ist auch 5 Monate alt und macht dieselbe Phase durch. Und aus Erfahrung kann ich Dir sagen, dass es ein Schub ist, denn meine Jungs waren genau zu der Zeit ganz genauso. Aber das geht vorbei! Die letzten 3 Wochen war meine Kleene wirklich anstrengend, aber es bessert sich langsam.

Viel Durchhaltevermögen für Dich! :-)

LG
Bianca

Beitrag von strahleface 08.04.10 - 13:30 Uhr

Hey,

also meine Maus ist auch 5 Monate alt, zum Glück aber super pflegeleicht. Sie macht überhaupt keine Probleme und beschäftigt sich auch gerne mit sich selbst. Ich würde auf Zähne/Wachstumsschub tippen. Wahrscheinlich braucht er einfach im Moment viel Nähe. Wenn Du ein Tragetuch hast würde ich es mal damit versuchen. Ob es die Zähne sind kannst Du eigentlich gut sehen: Rote Wangen, wundes Zahnfleisch, Druckempindlichkeit und wenn Du ihm einen Kühlbeißring oder eine Veilchenwurzel gibst wird seine Laune besser ;-)

Wünsche Dir ganz viel Durchhaltevermögen
LG Strahleface #verliebt