bitte mal beurteilen ( wohnungsvorabnahmeprotokoll)

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von tinka85 08.04.10 - 11:19 Uhr

hallo,

es geht um unsere alte wohnung. sie ist zum 30.4. gekündigt.

heute war vorabnahme und wir haben das gefühl, dass dort viel zu viel draufsteht. wäre nett wenn uns jemand behilflich sein könnte. wir haben uns zwar das neue mietergesetz angeschaut aber sind trotzdem unsicher.

wir sollen

KÜCHE
heizung, tür und heizung lackieren (klar)
wand und decke weiß ( jetzt sind die in einem zarten rot ohne tapete) er sagte hygieneräume müssen weiß sein...unklar, denn tapezierfähig sind sie. laut seiner angabe kommt das rot aber durch wenn neue rauhfaser dran ist und hygieneräume müssen halt weiß sein (zweifelhaft)
in den fliesen die bohrlöcher zumachen (in ordnung)

im BAD ist alles ok und nachvollziehbar

FLUR
alles lackieren (ok)
decke weiß weil lampenflecken sind von der hitze

KINDERZIMMER 1
lackieren und bohrlöcher zu

KINDERZIMMER 2
das gleiche wie zimmer 1

STUBE

lackieren (klar)
decke neu weiß. sie ist erst ein halbes jahr alt und sieht gut aus, aber latex sei angeblich verboten. muss neu.
die wände sind auch glatt gespachtelt ohne tapete dran. sprich tapezierfähig. sie sind in orange mit knallroten akzenten. es muss weiß weil es wieder mal durch die tapete schimmern würde wenn man das so lässt (zweifelhaft)

wir sind uns auf jeden fall unsicher :

stubenwand (unserer einschätzung nach nicht)
flurdecke
küchenwand (siehe stubenwand)
latexdecke verboten???


Beitrag von windsbraut69 08.04.10 - 11:25 Uhr

Ich bin der Ansicht, dass der Vermieter keine kräftigeren Farben als Pastelltöne akzeptieren muß.
Und er hat völlig Recht, dass Rot und Orange durch neue Rauhfaser durchscheinen würden.

Was die Latexfarbe angeht, bin ich überfragt aber macht Euch mal den Spaß, Latex mit herkömmlicher Farbe zu überstreichen...

LG

Beitrag von yale 08.04.10 - 14:46 Uhr

Schau mal in den MV normal sollte es bei Vertragsunterzeichnung festgehalten werden das kräftige farben restlos zu entfernen sind,wenn aber nur steht das ihr die Tapeten abmachen müsst wird er wohl ein problem haben der gute.

Aber ich weiss nicht warum keine Latexfarbe das sollte er auch im MV festhalten das er bestimmte farben nicht duldet

Beitrag von werner1 08.04.10 - 17:35 Uhr

Hallo,

zu den Farben wurde schon alles gesagt, aber den Latex könnt ihr runterkratzen, das nennt sich "Beschädigung der Mietsache", und ist die Ursache für Schimmelbildung.

freundliche Grüsse Werner