Stelle ich mich an?? Silopo

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von julemaus87 08.04.10 - 11:36 Uhr

Hallo Mädels,könnte echt platzen.

Mein Mann geht arbeiten und ich bin schon im Mutterschaftsurlaub. Gestern waren wir einkaufen,und da sagte mein Mann zu mir meine Mutter bekommt noch 100,- Euro von mir.Ich erstmal geguckt wie son kack*** Reh mit einen Fetten ? auf den Kopf. Na ja er hat mir erklärt warum er sich von Ihr 100,- Euro geliehen hat.Eben rief ich seine Mutter an und sagte zu Ihr was bekommst du denn jetzt an Geld von Uns. Da sagt Sie nichts und hat sich um Grund und Boden geredet. Hat mich also belogen das Sie Ihn 100,- gegeben hat. Das ist nicht das erstemal,von daher weiß ich das Sie Lügt. Wir Heiraten im Mai,und wenn ich mir vorstellen soll das die so am Lügen ist will ich sie gar nicht dabei haben.Dann kommt noch dazu das sie weiß ,wir wollen die Ganze Wohnung Neu machen,mit neuen Möbeln ETC. da sagt Sie ja wohl eben tatsäclich am Tele zu mir ,ich muss mir diesen Monat auch noch 100,- von Euch leihen. Sie weiß das wir alles Neu machen wollen da frage ich doch nicht noch. Und Sie sagte auch gleich da Sie nur eine Kleine Rente hat,kann sie uns zur Hochzeit auch nichts schenken. Halllooooo wenigstens 10,- Euro wären ja wohl drinn oder nicht.oder was fürs Baby. Was kann ich da nur machen. Finde das scheiße von meiner eigenen Schwiegermom belogen zu werden. Ist ja schön das Sie zu Ihren Sohn hält aber wir wollen Heiraten!!!Wenn ich mein Männe drauf anspreche dann meckert er über Sie,aber Ihr mal sagen das es so nicht geht tut er auch nicht:-[

Sorry fürs Lange Silopo aber könnte echt über sowas kotzen#heul

Beitrag von aerlinn 08.04.10 - 11:40 Uhr

Ja...mit Geld und Familie ist das immer so ne Sache....
Verleiht nichts mehr und leiht euch auch nichts, einfach aus Prinzip, dann hat das ein Ende. Und wenn sie eindeutig lügt, dann sag ihr ganz offen, aber freundlich, dass du dich von ihr verarscht fühlst und dass das kein anständige Grundlage für "Geldgeschäfte" ist.

Nicht aufregen, es hilft ja doch nichts, außer direkt nein sagen.

Gruß, Aerlinn

Beitrag von julemaus87 08.04.10 - 11:44 Uhr

Problem ist ja,es wird hinter meinen Rücken gemacht!!! Ich habe keine 100,- benötigt zumal Geld auf den Konto ist.Kann Lügen so nicht ausstehen könnte da echt platzen!!

Beitrag von aerlinn 08.04.10 - 11:49 Uhr

Dann musst du mit deinem Mann reden, und ihm sagen, dass es für dich ein Vertrauensbruch ist, wenn er soetwas hinter deinem Rücken macht. Ich finde das geht in einer Beziehung auch garnicht, sich nicht mal darüber abzusprechen an wen man Geld verleiht. Und wenn ihr euer Geld getrennt habt, und er der Meinung ist, dass er mit seinem Geld machen kann, was er will- ok- dann sollen sie dich aber da raus lassen, und sehen wie sie klar kommen mit dem Leihen.

So oder so- sprich mit deinem Mann/ Freund und einigt euch. Und wenn er deiner Meinung ist, sollte er diese auch vor seiner Mutter vertreten!

Alles Gute, Aerlinn

Beitrag von deoris 08.04.10 - 11:48 Uhr

Sorry ,ich habe überhaupt nichts verstanden und finde ,dass du dich auch zu sehr in die gelegenheiten von deinem Freund und seiner Mutter einsmischt,auch wenn ihr bald heiratet.Und wenn sie euch nichts schenken kann,ist das halt so und es gibt auch keinen Grund sich darüber aufzuregen.

Beitrag von kc2009 08.04.10 - 11:54 Uhr

Stimmt!

Beitrag von perle88 08.04.10 - 11:57 Uhr

also ich finde das schon ein wenig hinterhältig.ich meine ihr baut eine familie auf,da sollte man als frau auch über sowas informiert sein.aber jeder denkt anders über die sachen.wie du hier auch schon lesen kannst.also ich würde das auch nicht witzig finden. und wenn dein mann das nicht auf die reihe bekommt und ihr mal die meinung sagt,dann mach du es doch einfach,es ist ja dein recht.

Beitrag von deoris 08.04.10 - 12:04 Uhr

Wenn mein Mann meinen Eltern die meinung sagen würde ,egal ,welche Meinung er von denen hat ,würde rückwerts aus unserem haus fligen,egal ob ich mit ihm schon 8 jahrte verheiratet bin oder nicht.

Eins versteht ihr anscheinen nicht ,dass eigene Kinder immer wichtiger sind als die angeheiratete.Und dann heißt es immer Schwiegermonster #bla#bla#bla.Vielleicht sind manche selber auch daran schuld.

Beitrag von babell 08.04.10 - 12:07 Uhr

Habt ihr denn nur ein gemeinsames Konto? UNd vertraust Du Deinem Mann nicht, was er von den 100€ kauft?

Weißt Du, vielleicht hat er ihr auch gesagt, dass sie nichts sagen soll und sie steckt in der Zwickmühle. Wie würdest Du DIch da verhalten? Im Prinzip finde ich es nicht gut, wenn man vor wegen Geld Geheimnisse in einer Beziehung hat.

Aber vielleicht war einfach nicht mehr genug Geld da und er wollte DIch nicht belasten?

Sieh das nicht so eng. Mein Mann hat sich auch schon von seiner Mama Geld geliehen - na und? Dann wirds zurückbezahlt und fertig - ich vertraue ihm, dass er davon nicht irgendeinen Scheiß kauft sondern es sinnvoll nutzt.

Und wenn sie euch nichts schenken kann ist das zwar schade, aber ganz ehrlich: es geht doch bei der Hochzeit nicht ums Geld, sondern dass ihr euch liebt, heiratet und alle euch lieben Menschen dabei sind und mit euch feiern. Scheiß doch auf das Geschenk. Mit ganz leeren Händen kommt doch eigentlich niemand, sie bestimmt auch nicht...

LG Isa

Beitrag von betzedeiwelche 08.04.10 - 12:30 Uhr

Also ich finde ja der Übeltäter ist Dein Mann denn ich denke mal das er seiner Mutter gesagt hat er soll nix sagen und als Mutter machst Du das dann auch. Sie hat ja gar keinen Grund das zu verheimlichen. Dein Mann ist der der nicht gleich mit Dir offen darüber gesprochen hat. Wie wäre es denn umgekehrt, mal abgesehen das ich es schon komisch finde das er Dir sowas im Nachhinein erzählt und seine Mutter da ganz schön in die Sch.. reitet, wenn Deine Mutter es Ihm gesagt hätte obwohl Du von Ihr verlangt hättest nix zu sagen. Eine Mutter hält zumindest bei so, sorry, Lapalien immer zu ihrem Kind und das finde ich nicht mehr als normal. Und wenn sie kein Geld hat Euch was zu schenken, hallo das ist doch kein muß vielleicht hilft sie Dir mit der Planung und macht somit mehr als sie mit Geld bezahlen könnte.
Wenn Ihr kein Geld zu verleihen habt dann sagt Ihr das und Punkt. LG Betzy

Beitrag von rammsteinengel 08.04.10 - 13:20 Uhr

wenn du dich über alles so aufregst und ist es doch gar kein Wunder daß die beiden nichts mehr erzählen. Und wenn sie sagt, sie muss sich auch mal 100,- leihen, dann bekommt sie es doch indirekt zurück.... sie kriegt ja schließlich noch Hundert.

Gut lügen ist scheiße, aber scheinbar haben die beiden ja lieber gemauschelt als unnötig Ärger zu haben...

Und alles neu muss da auch gründlich überlegt werden, wenn er sich schon Geld leiht, dann gehen manche Dinge doch nicht, oder seh ich das falsch?

Und nur weil du ihn heiratest gehört er ja nicht allein dir, es ist und bleibt ihr Sohn. Sei froh das du eine Schwiegermutter hast und vertragt euch lieber ...