Einleitung am ET bei SS-Diabetes???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von stichen 08.04.10 - 11:36 Uhr

Hallo ihr!
Wollte mal bei euch anderen SS-Diabetes-Geplagten fragen, ob bei euch am ET eingeleitet wird oder wie viele Tage eure Ärzte / Krankenhäuser warten?

Als ich bei der Geburtsplanung war, meinte der Chefarzt, dass nicht unbedingt eingeleitet werden müsste wegen der SS-Diabetes. Man sollte nur keine 14 Tage warten, aber 7 Tage wären kein Problem...

Ich habe morgen ET und heute nachmittag einen Termin im Krankenhaus. Jetzt weiß ich nicht, ob ich auf eine Einleitung bestehen soll oder lieber noch ein paar Tage warten soll... Laut FA ist alles geburtsreif, es fehlen nur richitge Wehen.

Mache mir nur solche Sorgen, dass was mit dem Kleinen passiert, wenn wir noch länger warten!

Steffi, ET -1

Beitrag von michisimi 08.04.10 - 11:41 Uhr

Hallo!!

Meine Freundin hatte SS-Diabetes und wurde 1 Tage nach ET eingeleitet.

Lg michi

Beitrag von abrocky 08.04.10 - 11:56 Uhr

Ich wurde an ET eingeleitet und einen Tag später war mein Sohn da.

Anja

Beitrag von blackcat9 08.04.10 - 12:02 Uhr

Hallo Steffi,

ich hatte auch SS-Diabetes. Bei mir wurde deswegen am ET eingeleitet. Ich musste früh ins KH, dann endloslange CTG-Sitzungen, Gegen 10 gabs eine halbe Tablette zum Schlucken, gegen 12 ist die Fruchtblase geplatzt, wieder CTG, danach was essen, gegen 14 Uhr nächste halbe Tablette. Wehen wurden gegen 17 Uhr stärker, aber 18 Uhr richtig stark. 19:56 Uhr hielt ich Colin in den Händen.

Ich habe richtig einen Termin zur Einleitung am ET bekommen. Den Termin erhielt ich eine Woche vor ET.

Kommt auf die Werte von Deiner Maus drauf an, ob auch eventuell gewartet werden kann. Bei mir wurde es am ET schon gemacht, weil ich schon 5,5 Wochen lang Wehen hatte.

LG
Franzi mit Colin und den Stiefkids Niklas und Justin

Beitrag von diana1101 08.04.10 - 12:13 Uhr

Hi,

bei mir wäre auch am ET eingeleitet worden.

Da mir aber schon bei ET-5 die Fruchtblase geplatzt ist, musste ich solange auf meine Einleitung nicht mehr warten..
Bei ET-3 war Johanna da.

Eine Traumgeburt und eine Traumeinleitung.

Wie geht es deinem Kleinen?
Wie groß und schwer ist er denn?
Noch genug Fruchtwasser?

Frag doch ob man wenigstens mit Akupunktur/Globulis nachhelfen könnte.. Vielleicht hilft es ja bei dir. Bei mir hat es nicht geholfen.

LG Diana & Johanna - *22 Mai 2009

Beitrag von niobell 08.04.10 - 12:34 Uhr

Hallo Steffi,
Hab nur Glukose intoleranz und auch bei mir wollen sie am Et einleiten weil bei Diabetes etc. die Plazenta wohl auch eher verkalkt!Also mir solls recht sein,hauptsache der Maus gehts gut,...werde aber alles geben das die süße vorher schon freiwillig auszieht#verliebt

alles liebe Jenny(Et-20)

Beitrag von maike2885 08.04.10 - 12:56 Uhr

huhu

ich habe auch SS-Diabetes...am Montag ist ET und es wird am Montag auch eingeleitet!

Mal sehen wie lange es dauert bis ich dann meinen Schatz im Arm halte....habe mal gehört das kann sich ganz schön ziehen so ne Einleitung!


Ganz liebe Grüße und alles Gute für die bevorstehende Geburt!

maike & conner inside

Beitrag von qrupa 08.04.10 - 17:25 Uhr

hallo

eine Einleitung wird zar meist gemacht wirklich nötig ist sie aber auch bei SS Diabetis nur selten. Wichtig ist, dass deine werte gut eingestellt sind und die versorgnung noch in ordnung. Wenn das beides regelmäßig Kontrolliert wird und in Ordnung ist dann gibt es eigentlich keinen Grund deswegen am ET einzuleiten. Deine Klinik scheint auf dem Gebiet sehr gut informiert zu sein. Das findet man leider selten.
Nötig wäre die Enleitung nur, wenn deine Blutzuckerwerte sich nicht einstellen lassen oder dein Baby mangelversorgt wird. Das läßt sich ja aber gut im US erkennen.

LG
qrupa