Was haltet ihr vom Waldkindergarten?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von bienchendinchen 08.04.10 - 12:15 Uhr

Huhu!

Wollte mal hören, was ihr so von Waldkindergärten haltet. Habt ihr da gute oder schlechte Erfahrungen? Ab welchem Alter ist das empfehlenswert? Wie ist das bei Dauerregen oder Dauerschnee???

Mein Kleiner ist jetzt 14 Monate und hat eigentlich ab August einen Krippenplatz im normalen Kindergarten. Nun ist ein Waldkindergarten geplant. Und irgendwie find ich das auch super... Da könnte man sogar nur 3 Tage die Woche "buchen", was ich eigentlich richtig toll fände...

Kann man eigentlich ggf. auch z.B. den Wald-KiGa ausprobieren, und wenn es einem nicht gefällt, den KiGa-Platz noch wechseln? - Ich könnte doch theoretisch meinen Krippenplatz aufgeben, aber einen normalen Platz aber 3 Jahre im normalen KiGa reservieren, falls der Wald-KiGa uns nicht gefällt bzw. falls er gar nicht zustande kommt (ist nämlich noch komplett alles offen)..

Danke für Eure Erfahrungen!

glG Nadine

Beitrag von deborahw 08.04.10 - 12:48 Uhr

Ich persönlich habe keine Erfahrung damit aber habe eine Freundin mit 3 Kindern die im Wald-Kiga sind bzw waren.
Bei schönem Wetter ist es super, bei schlechtem Wetter ist sie sehr genervt weil man dann eingematschte Kids im Auto sitzen hat. Hier der Wald-Kiga besteht aus einem Bauwagen mitten im Wald. Die Kinder sind bei jedem Wetter unterwegs.
Meine Freundin ist selbst Erzieherin in einem Kiga, ihr jüngster Sohn hat jetzt vom Wald-Kiga in einen normalen gewechselt weil es einfach nicht das richtige für ihn war. Sie würde auch immer wieder zum Wald-Kiga tendieren.
Den Kiga kann man immer wechseln, da kannst du also auch erst den Wald-Kiga ausprobieren und ggf wechseln in einen normalen.
lg
Deborah

Beitrag von kathy04 08.04.10 - 13:14 Uhr

"bei schlechtem Wetter ist sie sehr genervt weil man dann eingematschte Kids im Auto sitzen hat."

nach 3 (DREI) kindern im wald und trotzdessen genervtheit kann die mutter nicht besonders plietsch sein und hat sich nie umgesehen, wie andere mütter das machen....

es gibt zig möglichkeiten, völlig durchmatschte kinder völlig fleckenfrei im auto zu kutschieren, sodass das auto top aussieht...!

Beitrag von ratpanat75 08.04.10 - 19:25 Uhr

Ich hatte den gleichen Gedanken ;-).

Beitrag von faehnchen77 08.04.10 - 13:26 Uhr

Wir haben auch überlegt ob Waldkindergarten ja oder nein. Aber uns dagegen entschieden. Ich möchte auch nicht bei jedem Wetter draussen sein. Unser Kleiner mag es auch nicht wenn es eisig ist und er raus muss. Bei schönen Wetter oder Regen gehen die normalen Kindergärten ja auch raus. Für ihn wäre es nicht.

Lg Dani

Beitrag von nicole9981 08.04.10 - 14:53 Uhr

Hallo!

Wir haben auch darüber nachgedacht. Unser Sohn ist sehr sehr gerne draußen weil er es durch unseren Hund gewöhnt ist und das von geburt an und bei jedem Wetter. Das ist auch der Grund warum wir uns dann dagegen entschieden haben. Er kommt oft raus im Kiga und zu Hause. Bedenke das die Kids bei jedem Wetter draußen sind. Mag ja bei Regen im Sommer auch nicht schlimm sein, aber den ganzen Tag draußen bei Minusgraden.

Ich finde die Idee toll bei schönem Wetter in den Wald zu gehen. Bei jedem Wetter draußen zu sein, aber im Winter? Im Bauwagen? Ganztägig? Was ist mit Mittagsschlaf?

Ich würde mir das mal anschauen und wichtige Fragen besprechen. Bei uns in der Stadt gibt es einen Kindergarten der eine Waldgruppe hat. Die Waldgruppe verbringt den Tag größtenteils im Wald aber zum Essen und Mittagsschlaf oder bei Minusgraden im Winter kommen sie in den Gruppenraum im Kindergarten. Das fände ich einen guten Mittelweg.

LG Nicole

Beitrag von musicalfever4 08.04.10 - 18:00 Uhr

Hallo Nadine,
geplant? Heute stand doch schon in der Zeitung, dass es den Waldkindergarten wohl nicht geben wird, jedenfalls wird die Gemeinde das nicht unterstützen.
LG Petra

Beitrag von bienchendinchen 08.04.10 - 19:20 Uhr

Echt? Kriegen keine Zeitung. Heute ist aber doch noch eine Sitzung usw. Also, was ich gehört habe, sieht es sehr gut aus...
Von wo kommst Du denn???

glG Nadine

Beitrag von musicalfever4 08.04.10 - 22:35 Uhr

Hallo Nadine,
komme aus Husum, hab natürlich erst auf deine Visitenkarte gesehen. Ich gehe mal davon aus, dass du von Bordelum redest. Da stand heute in der Zeitung, dass die Gemeinde das nicht unterstützt, da der "normale" Kindergarten schon nicht ausgelastet werden. Da stand so was wie: Waldorfkindergarten ja - Waldkindergarten nein.
LG Petra

Beitrag von ratpanat75 08.04.10 - 19:35 Uhr

Hallo,

mein Sohn geht seit letztem August in einen Waldkindergarten und es ist genau das Richtige für ihn.
Mir gefällt das pädagogische Konzept und das Personal wahnsinnig gut.

Dauerregen und Minusgrade machen den Kindern dort überhaupt nichts aus.
Diesen Winter hatten sie jede Menge Schnee, waren oft Schlitten fahren, haben Ritterburgen und andere Dinge aus Schnee gebaut, Lagerfeuer gemacht, mit Eiszapfen musiziert, etc, Kinder sind da wahnsinnig kreativ.
Nach dem Kiga ist er dann mit uns auch noch in den Schnee gegangen.

Und mein Sohn hatte nicht eine einzige Erkältung seit er dort ist, genau wie die meisten anderen Kinder.

Ich kann es nur empfehlen!

LG