Umfrage zum Thema Männer und Namen!

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von aerlinn 08.04.10 - 12:33 Uhr

Hallo Zusammen,


mich beschäftigt eine Frage. Ich empfinde die derzeitigen Namensfavoriten für männliche Babys zum Teil als sehr weich. Z.B. Leon, Luis, Luca, Finn...
Das soll nicht heißen, dass ich sie generell nicht mag, sondern, dass ich mich einfach frage, ob ich so einen Namen für einen erwachsenen Mann als angemessen empfinde.
Stellt euch mal vor, eure Männer würden heißen wie eure Söhne, oder eben Leon, Benjamin, Felix oder so. Fändet ihr der Name würde passen?
(Ich will keinen angreifen, die Frage interessiert mich einfach wirklich. Passt zu einem erwachsener Mannein recht weicher Name?)

Danke fürs Mitteilen eurer Gedanken dazu!

Gruß, Aerlinn

Beitrag von kc2009 08.04.10 - 12:35 Uhr

Stimmt... deshalb haben wir einen ganz coolen Namen gefunden der sowohl ganz mini als auch ganz groß und stark toll klingt ;-)

*flüster* der ist aber noch geheim...

Beitrag von aerlinn 08.04.10 - 12:43 Uhr

Manno, ich bin doch so neugierig! ;-)

Beitrag von kasiopaija 08.04.10 - 12:36 Uhr

Hallo aerlinn,

also ich finde die Namen ganz gut und kann sie mir auch bei erwachsenen Männern vorstellen.

Die Eltern eines Bekannten haben ihn "Timmy" getauft. Das find ich echt unter aller Kanone.

LG Kasiopaija

Beitrag von aerlinn 08.04.10 - 12:44 Uhr

Oha! Timmy ist wirklich schon extrem. Das käme für mich auch nie in Frage...

Beitrag von nele27 08.04.10 - 12:39 Uhr

Hehe, ich denke, das klingt für jeden anders. Die von Dir genannten Namen sind auch nicht mein Fall ...

Unser heißt Anton Konrad und den könnte ich mir sehr gut als Bankdirektor oder wahlweise Bomberpilot vorstellen #freu

Aber ich denke, wer sein Kind LUIS nennt, wird wahrscheinlich diesen Namen männlich finden... Geschmackssache!

LG, Nele

Beitrag von aerlinn 08.04.10 - 12:45 Uhr

Anton find ich zum Beispiel schön! Einfach, nicht zu weiblich und ich kann ihn mir in jedem Alter vorstellen, schön!

Beitrag von nele27 08.04.10 - 12:50 Uhr

#danke

Und er ist, obwohl der Name typisch deutsch klingt, sogar international überall bekannt: Antonio, Anthony, Antonis ...

Da hatte mein Mann eine gute Idee :-)

Bei unserem nächsten Spross überlegen wir in Richtung Kurt, aber wir wissen ja nicht mal ob es ein Junge wird ...

LG, Nele
9. SSW

Beitrag von dydnam 08.04.10 - 12:41 Uhr

Habe mich vor Kurzem mit dem selben Gedanken befasst. Mein Wunschname ist "Tamino" und einige Stimmen meinten, dass sie sich keinen Mann mit dem Namen vorstellen könnten, weil es "zu niedlich" klingt.

Denke aber, dass man sich darüber dann später wirklich keinen Kopf mehr macht. Man gewöhnt sich an alles. Kenne z.B. einen erwachsenen Mann namens Leon, und ich finde da nichts komisch dran.

Andersrum finde ich es auch komisch: könnte mir z.B. auch nur schwer vorstellen, ein Baby z.B. "Andreas" zu nennen (so heißt mein Mann). Das passte auch irgendwie nicht.

Muss aber letztlich jeder selbst wissen.

Liebe Grüße

Beitrag von amarice 08.04.10 - 12:43 Uhr

Hi

für mich käme z.B Leon jetzt nicht mehr in Frage weil soviele jetzt so heißen... Loui find ich ganz schön, würd aber bei uns nicht zum Nachnamen passen, deshalb auch nicht.

Find das ist ne Geschackssache, Heinrich fürn Baby ist ja auch nicht so der Knaller oder? Paßt mehr zu nem "älteren Mann"...

Also ich würd gucken das der Vor- zum Nachnamen paßt u das er einfach gut gefällt.

LG #blume

Beitrag von aninalu 08.04.10 - 12:56 Uhr

Huhu Aerlinn,

aaalso ;-) ich muss als Erstes sagen: mein Mann heißt Felix :-p
und ich finde nicht das er sehr weich ist #schwitz #rofl
aber:

Mein Sohnemann heißt Johannes und bei der namenswahl habe ich damals bei jedem Namen überlegt wie er in bestimmten Lebensmomenten wirkt
- wenn er bei IKEA ausgerufen wird "der kleine... möchte aus dem Kinderland abgeholt werden"
- wenn sein Name als Türschild einer Anwaltskanzlei hängt :-p
- wenn er seinen Dr. Titel macht
- wenn er Bundeskanzler, Pastor, Rennfahrer, Popstar oder oder oder wird #rofl
und mir war wichtig, dass er in der Pubertät genügend "coole" Spitznamen zur Verfügung hat - denn da findet man ja meißtens alles doof... #augen

Man kann sich auch verrückt machen mit der Namenswahl, aber ein bisschen an die Zukunft der Kinder zu denken und nicht den gerade total angesagten Modenamen zu wählen, finde ich dann doch wichtig!

Liebe Grüße,
Nina 32. SSW

Beitrag von nele27 08.04.10 - 12:59 Uhr

Hehe, so ähnlich sind auch meine Gedanken :-)

Euer wird dann mit 15 bestimmt ganz cool "Jo" gerufen :-)

LG, Nele
mit Anton und #ei 9. SSW

Beitrag von aninalu 08.04.10 - 13:05 Uhr

"Jo" oder "Hannes" oder, oder, oder ;-)
Ich bin schon gespannt, wie sich das mal entwickelt!

Liebe Grüße, Nina

Beitrag von aerlinn 08.04.10 - 13:01 Uhr

:-)

Das ist ja klasse! Ich hab herzhaft gelacht!
Johannes ist doch auch zeitlos schön!

Schönen Gruß, Aerlinn

Beitrag von aninalu 08.04.10 - 13:04 Uhr

Dankeschön ;-)

Liebe Grüße, Nina

Beitrag von knusperfisch 08.04.10 - 13:12 Uhr

Hallo!

Genau diese Gedanken habe ich auch oft. Einen Großteil der momentan gern vergebenen Jungennamen kann ich mir nur schwer für einen Erwachsenen vorstellen.
Von kühnen Doppelnamen-Konstruktionen mal ganz abgesehen...

Mein Sohn heißt Kurt, das ist ´n richtiger Kerl. ;-)
Falls jetzt Bürschlein Nummer zwei kommt, wird es ein Fritz.

Gruß
Knusperfisch

Beitrag von nele27 08.04.10 - 13:16 Uhr

Kurt ist super #pro

Wir überlegen bei unserem Zweiten, ob es ein Kurt wird #freu Also falls es ein Junge wird :-)

LG, Nele
mit Anton (8/07) und #ei 9. SSW

Beitrag von vitruvia 08.04.10 - 13:39 Uhr

Man ist mehr Jahre seines Lebens ein erwachsener Mensch als Kind...

Das heißt für mich, dass ein Kind eher mit einem "erwachsenen" Namen leben kann, als ein Erwachsener mit einem "niedlichen" Namen.

Ob Leon, Felix, Louis und Co aber "weich" klingen ist gewohnheitsbedingt. Unsere Großmütter fanden Heinrich, Peter und Co vielleicht niedlich.

In 20-30 Jahren wird für uns "Leon" ein Name sein, den "ältere" Menschen haben. Überlegt einmal, wie die Modenamen Eurer eigenen Klassenkameraden heute auf Euch wirken, dann versteht Ihr, was ich meine!

Vit

Beitrag von bienja 08.04.10 - 17:45 Uhr

;-) ganz normal! wirken diese name...
Martin Álexander Jan Lennart Robin Kay Ingo usw fallen mir da so gleich spontan ein ;-) so hießen sie in meiner schulzeit alle ;-) *LACH* #schock
und jetzt sind es ganz normale namen!

so wird es sicher dann auch mit Fynn, Luca ect sein....

habe aber auch schon viel darüber nachgedacht ;-)
aber meinen sohn heinrich otto carl johann oder so zu nennen nur das er mir jetzt klingt wie ein opa.... neeeee!

lg