Windelpilz - ich weiss nicht mehr weiter

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von monroe25 08.04.10 - 13:02 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich hatte gestern schon gepostet, das mein Sohn einen Windelpilz hat. Bisher waren das so kleine Pickelchen aber seit heute morgen ist das richtig flächendeckend rot. Beim Wickeln schreit er auch nur vor Schmerzen.

Haben schon vom Arzt eine Salbe bekommen und gestern hat er ein Bad mit schwarzem Tee bekommen.

Jetzt wollte ich mal nach Heilwolle gucken, kriegt man die in der Apotheke?

Jedenfalls ist an Schlaf momentan nicht zu denken. Vor dem Schlafengehen wird er nochmal dick eingecremt, aber er wird jede Stunde wach und schreit ganz dolle. Beim Mittagsschlaf ist es nicht anders.
In der Nacht wechsel ich die Windel dann noch zweimal.

Letzte Nacht hat er sogar etwas Saft gegen Schmerzen bekommen, aber es hat nicht geholfen.

Ich weiss nicht mehr was ich tun soll, der Kleine ist den Tag total kaputt und weint viel.

Habt Ihr noch irgendwelche Ratschläge was ich tun kann?

LG
Julia

Beitrag von knutschy 08.04.10 - 13:06 Uhr

Hallo,

ohje das hört sich wirklich nicht schön an.

-gaaaanz viel Luft, zur Not großes Handtuch oder so auf den Boden und halt so viel wie möglich ohne Windel lassen. Luft hilft bei dem roten (Entzündeten) am besten

-Heilwolle soll gut sein, hat bei uns allerdings IMMER verschlimmerung gebracht. Hatte das Gefühl es reibt vielleicht (?)

-Auf KEINEN FALL Dick cremen dann kommt noch weniger Luft dran und es staut sich alles und wird schlimmer, auch die Pilzcreme nur sehr sparsam dünn auftragen

Und wenn es nicht besser wird oder sogar offene Stellen hinzukommen auf jedenfall nochmal anschauen lassen.

Liebe Grüße und gute Besserung.

Beitrag von misspiggy90 08.04.10 - 13:22 Uhr

Hallo Julia,


wir hatten zwar noch nie einen Windelpilz, aber der Po meines Sohnes war in letzter Zeit 2x wund bis aufs rohe Fleisch ( er hat zu viel Saft bei seiner Großmutter bekommen, bei uns bekommt er nur Wasser:-().

Ich wasche ihm den Po dann jedes Mal mit schwarzem Tee ab ( anstelle von naßen Wattepads) , warte dann bis der Tee getrocknet ist und creme den Po dann mit Desitinsalbe ein ( Zinksalbe klappt nicht immer und bepanthen auch nicht immer ). Ich bin dann auch nicht gerade sparsam mit der Creme, Luft kommt durch die Windel eh nicht an den Po. Dann lege ich etwas Heilwolle auf die wunden Stellen und das war es .

Meist geht es nach ein bis zwei Tagen besser.
Die Desitinsalbe ist so gut weil auch noch Lebertran drin ist, den Tip bekam ich von einer befreundeten KIÄ, als ich das letzte mal etwas verzweifelt war. Du kannst wohl auch Kamillebäder machen, wobei scharze -Tee- Bäder wohl auch sehr gut helfen.

Ich hoffe es geht Deinem Sohn schnell besser, alles Liebe Ina

P.S.
Heilwolle gibt es in der Apotheke, es muß aber meist bestellt werden

Beitrag von kruemlschen 08.04.10 - 13:29 Uhr

die Desistinsalbe nehmen wir auch und die wirkt wahre Wunder!

Beitrag von gslehrerin 08.04.10 - 13:53 Uhr

Ich hab dir gestern schon die Heilerde empfohlen.
Lass die Creme weg und probier das.

LG
Susanne

Beitrag von monroe25 08.04.10 - 14:11 Uhr

Hallo Susanne,

da wollte ich Dir noch zurückschreiben zu.

Wo bekommt man die denn und wie wendet man die Heilerde an? Habe da bisher noch keine Erfahrung mit gemacht.

LG

Julia

Beitrag von gslehrerin 08.04.10 - 14:20 Uhr

Kriegst du in der Apotheke. Luvos heilerde Nr. 2 (kostet um die 7€).
Das ist Pulver. Du rührst etwas davon in einem Schälchen (Tasse oder so) mit etwas (!) Wasser an, so das ein Brei entsteht. Etwa so wie Zahnpasta von der Konsistenz, vielleicht etwas dünner. Dann musst du schon alles breitmachen, also neue Windel unter das Kind.
Ich hab das dann immer mit einem Wattestäbchen (diese dicken) aufgetragen, etwa messerrückendick, dann schnell die Windel zu, sonst saut das rum.
Es ist sehr angenehm auf der Haut, brennt nicht und kühlt etwas. Das trocknet dann so richtig schön ein. Kommt Pipi dazu, passiert auch nix.
Beim nächstenWwindelwechsel kannst du die Reste mit einem Lappen entfernen, musst du aber nicht, wenn du nicht reiben möchtetst! Einfach wieder neu drauf. Das hilft sehr schnell.

Du könntest das auch in die Badewanne machen, meine Tochter hatte allerdings Angst vor dem braunen "Dreck".

Beitrag von monroe25 08.04.10 - 14:46 Uhr

Huhu,

danke für den Tip. Ich muss gleich eh in die Apotheke wegen der Heilwolle, dann bringe ich das direkt mit.

DANKE EUCH ALLEN!!!!!

Beitrag von ira_l 08.04.10 - 15:19 Uhr

Hallo Julia,

bei Nikolas half dagegen super Calendula Öl von Weleda und darauf Wecesin-Puder (weleda). Das kann man 3xTäglich machen und dazwischen die Salbe (mit Zink). Ich nehme das immer noch, wenn er mal wund ist und meistens ist es morgens dann schon verheilt!

Bei Niki wurde es übrigens nach der einen Salbe (Mykoderm) schlimmer. Darauf ist er wohl allergisch. Mit Micotar wurde es dann besser. Du kannst auch noch Mercurius Cyanatus D6 Globuli geben (3x2)

Alles Gute!
LG Iris mit Nikolas 20 Monate & Krümelchen 13.ssw

Beitrag von honeydani1981 08.04.10 - 20:04 Uhr

Guten abend Julia..

wir hatten das im Hebst als Lina ihre ersten 4 backenzähne auf einen streich bekam, zu dem hatte sie noch durchfall und ich sage dir.. der po sah aus wie ne landkarte.

Ich würde auch so viel luft dran lassen wie möglich, das ist zwar viel gewasche und gewische aber es hilft dem po wirklich sehr. und dann auf jeden fall den po mit lauwarmen wasser sauber machen und trocken tupfen..

ich habe damals die einmalwaschlappen vom dm gehabt für diese zeit..

danach habe ich in der apotheke Palleativ creme bekommen und ich sage dir eine nacht dick drauf gemacht udn am nächsten war es schon viel viel besser..

seit dem benutze ich die immer...

vlt ist das ein tipp für dich den du mal ausprobieren magst..

wir haben auch schon sämtliche crems duch von multilind bist bepanthen und nur dieses hat mich wirklich überzeugt.

wenn es aber wirklich nicht besser wird würde ich vlt mal zum hautarzt gehen die verschreiben oft in solchen fällen pasten zum anmischen und geben dir son lila zeugs zum baden oder einpinseln..

bevor du vlt noch tage rum doctorst und dein kleiner sich noch weiter quähkt würde ich da doch mal hin gehen..ist vlt besser.

und wenn die stellen erst mal offen sind wird es noch schlimmer ..

lg und hoffe das euch bald geholfen wird..

dani & lina

Beitrag von monroe25 08.04.10 - 22:44 Uhr

DANKE DANKE Ihr Lieben für die Tips.

Habe mich nun mit Einmalwaschlappen, Heilerde und Heilwolle eingedeckt und einer neuen salbe da ich den Verdacht hatte das Timo die Mykodermsalbe nicht verträgt. Und seit gestern läuft er zu Hause ohne Windel rum.Ich hoffe das es morgen etwas besser wird, ansonsten werde ich Montag mal zum Hautarzt.

Danke Euch