Reitausstattung-was muss man haben/Kosten?

Archiv des urbia-Forums Urlaub & Freizeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Urlaub & Freizeit

Urlaub am Meer oder Ferien auf dem Bauernhof, ein Wochenendausflug ins Grüne oder der Spieleabend zu Hause - hier gibt es Anregungen für alles, was das Leben noch schöner macht! Eine wertvolle Hilfe bei der Urlaubsvorbereitung sind übrigens unsere Urlaubs-Checklisten.

Beitrag von mausebaer86 08.04.10 - 13:41 Uhr

Hallo,

seit ich denken kann, will ich reiten lernen. Als Kind durfte ich nicht und dann kam die Ausbildung/Arbeit und die Zeit und das Geld fehlte-hab es also bis heute noch nie geschafft, Reitunterricht zu nehmen#hicks

Momentan fehlt das Geld zwar immernoch aber ich hab mal bei einem örtlichen Reitstall nach den Kosten für Unterrricht gefragt und weiß also schon, was das im Monat kostet;-)

So nun das nächste Thema: die Ausstattung ! Helm, Hose, Stiefel-brauch man sonst noch was ? Worauf soll man achten, was kostet sowas etc pp#hicks

Hoffe, ihr habt hilfreiche Tipps für mich;-)

LG Maike

PS. Gibt es überhaupt Reihosen in gr 46/48? Oder ist das reiten lernen nur "schlanken" leuten vorbehalten?:-p

Beitrag von nsd 08.04.10 - 15:32 Uhr

Zum Reiten braucht man nur Reithelm, als Reithose habe ich Leggins oder Jeans verwendet (Jeans kann manchmal zu aufgeriebenen Schenkeln führen), Stiefel ist nicht schlecht, aber Turnschue und Chaps tuen es auch, die Schuhe müssen von der Breite her nur in die Steigbügel passen (locker, damit man wenn man stürzt nicht unnötig hängen bleibt).

Am Anfang wirst du viel Lounge habe, da hast du gar keine Zügel in der Hand, da braucht man nicht viel. Später mit Zügeln, da kann man vllt an Handschuhe denken (hängt vom Pferd ab) und vllt. Gerte.

Gruß

Beitrag von nsd 08.04.10 - 15:34 Uhr

ok, du siehst vielleicht nicht nach Reit-Topmodel aus, aber für den Anfang reicht es. Vielleicht sagst du nach paar Wochen, dass es doch nichts für dich ist...

Beitrag von schnuffinchen 10.04.10 - 10:17 Uhr

Wenn Du Größe 46/48 trägst, wird es wohl ein Problem sein, passende Stiefel zu finden. Von daher solltest Du auf Chaps und Kurzstiefel zurückgreifen, da kannst dann auch normale Hosen drunter tragen.

Beitrag von butler 10.04.10 - 18:16 Uhr

Nächste Woche bei Netto Reitsachen: Kurzstiefel und Reitletten (Shaps) Bis welche Größe die Hosen gehen weiß ich nicht
Viel spaß und den Pferdevirus schön verbreiten;-)

Beitrag von ela_berlin 11.04.10 - 23:45 Uhr

also ich hab ne 48 und die hosen von hkm passen klasse und sind zudem noch preiswert und ich habe gummireitstiefel weite wade, dann geht es auch mit ner 48.

also nur zu. reiten ist nicht nur für schlanke. hab sogar mein trainerassistent im reiten gemacht ;-) vor 5,5 jahren hab ich mit 33 das reiten erst begonnen.

zu deiner frage.
frag in dem reitbetrieb nach, oft haben die für neulinge leihreithelme gegen ne geringe gebühr.
ne leggins tuts am anfang auch.
reiten mit turnschuhen ein absolutes no go.
die schuhe sollten vorne nicht so breit sein und über einen kleinen flachen absatz verfügen, damit du nicht durch die steigbügel rutschen kannst.
oberbekleidung geschlossen und ohne mütze.
lange haare zusammen gebunden.

wünsch dir viel spaß beim reiten

lg manuela