ab wan ist der beste zeitpunkt für ein 2 kind???

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von kalletina 08.04.10 - 14:46 Uhr

ich bin 22jahre und habe einen 3 jährigen sohn.
wir würden gerne noch ein 2 kind bekommen aber wir wollen unseren sohn nicht überfordern mit einem geschwisterchen.
er ist nämlich ein sehr verwöhntes einzelkind und wir wissen nicht wie er reagieren würde wen plötzlich noch ein anderes kind im mittelpunkt stehen würde.
wie denkt ihr darüber??? #baby

Beitrag von sweetstarlet 08.04.10 - 14:48 Uhr

mein zwerg is 22 monate, wr üben ab nächsten mnat wieder, möchte kein großen altersabstand, ich denke meiner wird sich freuen, er schaut gern babys an :-) erklärs ihm dann einfach, wieso das baby euch etwas mehr brauch

Beitrag von olitschka1982 08.04.10 - 14:58 Uhr

Hi!
Also mein Sohn wird im Juni 5 und wir sind zur Zeit am Üben für ein Geschwisterchen, im nachhinein denk ich mir es wäre schöner gewesen wenn der Altersunterschied nicht so groß wäre. Fast alle seine Freunde haben Geschwister und er versteht die Welt nicht mehr warum es bei ihm anders ist:-D
Aber ich denk das muss jeder für sich selbst entscheiden...
LG

Beitrag von traumangel 08.04.10 - 15:02 Uhr

Hallöchen !

Wann der beste Zeitpunkt dafür ist kann dir niemand raten .... das müsst ihr entscheiden ...... aber ich denke das wenn er noch länger ein Einzelkind ist wird es nicht unbedingt leichter für ihn ...... du bist ja auch noch 10 Monate Schwanger dann ist er ja schon bald 4 Jahre alt.
Frag ihn doch mal was er davon halten würde und mach es ihm schon ein bisschen schmackhaft das er dann ein großer Bruder ist ........... eine Umstellung wird es auf jeden Fall für alle aber ich denke man kann sich an alles gewöhnen und wenn er in allem mit einbezogen wird kommt auch keine Eifersucht auf.......

Aber das ist nur meine Meinung!

Wünsch euch viel Glück !

LG Barbara

Beitrag von black_megara 08.04.10 - 15:05 Uhr

Hallöchen!

Ich denke einen absolut richtigen Zeitpunkt gibt es nie, es gibt immer was, was es noch zu bedenken gibt oder worum man sich Gedanken macht.

Bei meinem ersten Kind war ich bereits in der Schwangerschaft von meinem Partner getrennt. Ich wollte gerne drei Kinder haben, aber ohne Partner ist das natürlich nicht möglich. Dann war ich ein paar Jahre Single und hab jetzt im August 2009 eien ganz tollen Mann kennengelernt. Wir wollen beide Kinder haben und sind deswegen jetzt in Produktion gegangen ;-)

Natürlich hätte ich jetzt noch ein paar Jahre warten können, um zu gucken ob das wirklich was dauerhaftes ist, aber schief kann es immer gehen. Mit dem Vater meiner Tochter war ich immerhin 10 Jahre zusammen.
Außerdem werde ich nun auch nicht jünger und meine Eizellen ja auch nicht! :-)

Im Moment glaube ich einfach das es richtig ist und wahrscheinlich sollte man generell nach dem hier und jetzt handeln und nicht auf lange Sicht planen und gucken.

Meine Tochter ist jetzt vier, sie kommt mit meinem neuen Partner super zu recht und sie kam von sich aus mit der Frage nach einem Geschwisterchen. Ich weiß aber auch schon jetzt, dass es natürlich nicht immer einfach sein wird und man viele Probleme zu meisten hat, aber so idt das Leben! ;-)

Wenn ihr in euch reinhört und da sagt ein Stimmchen... ich möchte gerne noch ein Kind! ... dann folgt eurem Gefühl, der Rest wird sich ergeben und zeigen!

Liebe Grüße
Jessi

Beitrag von diva82 08.04.10 - 15:25 Uhr

Hi !!

Ich wollte nie einen großen Alterunterschied. Die große wird dieses Jahr 5 Jahre die kleine wird 3 jahre ..ganz genauer altersunterscheid sind 21 Monate.

Wir üben seit 5 Monaten fürs 3 Kind. ich bin fast 28.


Ich kenne ein pärchen wo der sohn 5 jahre alt war als das brüderchen kam er war sowieso schon ein schwirieges verwöhntes kind was nicht teieln kont und als das baby da war wurde es nur noch schlimmer.

Kann aber natürlich auch andersrum passieren.

LG