wie machen das Paare wo der Mann unfruchtbar ist???

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von monique89 08.04.10 - 14:51 Uhr

Die frage steht ja oben ich bitte um Antworten!

Beitrag von neekah 08.04.10 - 14:54 Uhr

Hi

"Ich bitte um Antworten!" kommt nicht sehr höflich rüber #aerger
Zuerst einmal sagt man Hallo! Sonst brauchst du dich auch nicht wundern wenn niemand dir antwortet!
Und was genau willst du denn wissen?

MfG
Neekah

Beitrag von monique89 08.04.10 - 14:59 Uhr

Sorry bin heute nicht so gut drauf
schon wieder die Pest da.........

was machen paare wo der Mann unfruchtbar ist um trotzdem ein Kind zubekommen ?

Wollte nicht unhöfflich rüber kommen!

Beitrag von neekah 08.04.10 - 15:02 Uhr

Hi

Wie lange übt ihr denn schon? Habt ihr denn schon ein SG machen lassen?

LG

Beitrag von monique89 08.04.10 - 15:04 Uhr

2 Jahre und SG machen wir jetzt bald#zitter
aber er hatte eine Hodenumdrehung.... als kind

Beitrag von neekah 08.04.10 - 15:08 Uhr

Na dann wartet doch erst einmal das Ergebnis ab, nützt ja nix jetzt schon Panik zu schieben ;-)

#klee

Beitrag von fairysia 08.04.10 - 14:54 Uhr

Wie machen sie Paare was? Ein wenig genauer sollte Deine Frage schon formuliert sein.

LG
Conny

Beitrag von cwallace 08.04.10 - 15:02 Uhr

Wir hatten Glück, es konnten Spermien aus dem Hodengewebe meines Mannes gewonnen werden (Tese), welche dann, hoffentlich bald, via ICSI zu mir kommen...

Beitrag von kra-li 08.04.10 - 15:35 Uhr

unfruchtbar ist relativ, entweder Icsi wenn paar spermien da sind oder TESe wenn eigentlich keine da sind...

Beitrag von tessorino 08.04.10 - 16:46 Uhr

Hallo Monique,
mein Mann ist unfruchtbar und auch eine TESE war negativ. Wir werden jetzt mit Fremdsperma versuchen schwanger zu werden . Bin einfach nur froh, dass es diese Möglichkeiten Heutzutage gibt. Aber wartet doch erstmal ab . Alles liebe

Beitrag von 444444444444444 08.04.10 - 17:03 Uhr

Hallo
Ich Antworte trotzdem mal obwohl es nicht wirklich eine Antwort auf deine Frage gibt.

Das wichtigste was du brauchst ist Geduld den es kann sein das es nicht sofort beim ersten Versuch klappt wie bei vielen anderen. Ich bin zum Beispiel schon seit 2008 in Behandlung und habe schon 4 Versuche hinter mir.

Die normale Methode bei der Spermauntersuchung ist Waschen und Zentrifuagtion. Hier wurden auch bei uns immer 0%,0%,0%,0% gefunden.

Wählt die Methode:
Suprasperm bei der Spermauntersuchung kann es sein das man ein Ergebnis bekommt: Unseres war: 0,1 Mio/Mil 50% WHO A 50% WHO D

Das heisst es wurden minimal Spermien gefunden NUR! Eine Aufbereitung für eine ICSI hat uns schon mal alleine 3500 Euro gekostet und wir sind nur mit einer PICSI weiter gekommen.

Wenn man es also trotzdem über "normales" Sperma versucht wo noch minimal was vorhanden ist mit der Zeit ganz schön ins Geld.

Die andere Möglichkeit ist dann zu sagen wir versuchen es über eine TESE die kostet im Schnitt 1300 Euro und war bei uns zb keine Kassenleistung. Selbst bei uns wurde etwas gefunden 15 Proben zu 55% und 65% Beweglichkeit. Man muss sich aber im klaren sein das es sein kann das auch dieses Sperma zu keiner Befruchtung führt.

---

Anderer Weg was schneller geht aber auch wenn man verheiratet ist nicht von der Krankenkasse übernommen wird ist Fremdsperma. Wobei auch hier trotzdem ein Teil über die Kasse übernommen werden kann. Wie weit dies aber geht weiss ich nicht. Vielleicht auch nur der Frauenanteil bzw die Untersuchungen. Grundkosten sind auf jedenfall 1700 Euro plus halt die restlichen Kosten für Probe und die Behandlung. Die billigste ist IUI falls nicht möglich eine IVF.

Wichtig ist aber auf jedenfall das alle Hormone in Ordnung sind bei der Frau und auch die Schilddrüse die bei vielen Kliniken nicht genug kontrolliert wird in Ordnung ist.

Ich selbst habe bei mir erlebt das 2 Versuche die uns als Selbstzahler 10.000 Euro gekostet haben nur wegen der "Schilddrüse" gescheitert ist.