@stillerfahrene Mamis :o)

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von kidwish 08.04.10 - 14:57 Uhr

Hallo ihr Lieben,

unser Sam wird morgen 4 wochen alt. Ich stille ihn voll (ich bin sooo froh, dass es diesmal geht, bei seiner Schwester hats nach nem Klinikaufenthalt mit Milchgabe aus der Flasche (Muttermilch gepumpt) nicht geklappt sie an die Brust zurück zu bringen, sie bekam dann zwar Muttermilch - abgepumpt - aber "nur" 3 Monate, weil die Milch immer dünner wurde vom Pumpen). Nun, dieses Mal läufts beslang sehr gut (bis auf einen Riss in der linken Brustwarze, den er mir nachts "verpasst" hat als er abrutschte, heilt aber wieder, hab von meiner Hebi ein Stillhütchen bekommen für die linke Seite, ab Sa soll ich wieder normal versuchen wenn sie drauf geguckt hat, denke wird gehen).
So, viel zu viel Vorgerede - Sorry. Meine eigentliche Frage:
Seit dem Milcheinschuss hat Sam immer ca. alle 3 Stunden getrunken, auch mal nach 1,5, aber dann hat er danach meist ne längere Pause gemacht. Und immer nur eine Seite. Heißt ich hab rechts gestillt, dann 3 stunden Pause, dann links...
Vor 4 Tagen fing es dann an, dass er nach 15 Minuten nach Stillende von Brust 1, wieder quengelte und er war erst zufrieden, wenn Brust 2 "nachgefüttert" wurde. Jetzt hat er dann bis heute immer beide Seiten getrunen (auch immer weiterhin ca. 3 Stunden Abstand oder 3,5 mal, aber auch mal nur 2), hatte schon das Gefühl - das wird knapp zur Zeit - aber es heißt "einfach immer wieder anlegen, Milch stellt sich ein". Heute hatte ich morgens das Gefühl die Brust ist wieder voller als die letzen Tage und siehe da - nach einer Seite satt und zufrieden. War das jetzt "Zufall" oder hat die Brust sich umgestellt bzw. die Milch.
Kommen diese Umstellungen oft ? Ist es dann ok - einfach dann beide Seiten geben im Übergang oder besser anders, lieber öfter, also z.B. einfach schon nach 1,5 Stunden anlegen oder so?!
Trinkt ihr in diesen Übergangsphasen irgendwie besonders ? Stilltee oder so ?

Danke euch schonmal. Hab halt nicht sooo die Stillerfahrung und hoffe aber, dass ichdiesmal bis 6 Monte rum nur stillen und dann bis zum Jahr rum eben Stillen + Beikost geben kann #schwitz :-)

LG
Denise mit Hannah 23.04.08 + Samuel 12.03.2010, die beide grade friedlich schlummern #huepf

Beitrag von jumarie1982 08.04.10 - 15:03 Uhr

Hallo!

Ja, deine Milch hat sich auf seinen anscheinend höheren Bedarf eingestellt!
Aber mach dir nicht einen Kopf.
Leg ihn einfach immer an, wenn er will und wenn du das Gefühl hast, er braucht mehr, dann biete ihm ruhig noch die andere Seite an.
Es ist egal, wie du es machst, solange du ihn nicht versucht hinzuhalten.

LG
Jumarie

Beitrag von kidwish 08.04.10 - 17:44 Uhr

Danke dir - hinhalten würd ich eh nie machen, ich warte ja gar nicht ab bis er weint, wenn er wach wird/sucht, dann wird er "angedockt" ;-)

Beitrag von dragonmother 08.04.10 - 15:07 Uhr

Mach weiter so wie du das gemacht hast.

Das hat doch super so geklappt. Die Brust stellt sich ein, grad wenn du dir nicht zu sehr einen Kopf machst.

Einfach nach Bedarf anlegen.

Lg

Beitrag von kidwish 08.04.10 - 17:44 Uhr

Danke dir, dann werd ichs so beibehalten :-D

Beitrag von kleiner-gruener-hase 08.04.10 - 15:10 Uhr

Du machst doch alles richtig, denk nicht soviel nach! ;-)

Es gibt Zeiten da verändert sich das Trinkverhalten täglich und dein kleiner Mann ist noch so jung, dass ruhig noch ein paar Tage ins Land gehen dürfen bis sich das mit dem Stillen komplett richtig eingependelt hat.

Hast du das dass eine Brust nicht reicht gib ihm die zweite. Und hast du das Gefühl er hat nach ner Stunde wieder Hunger fütter ihn nochmal, du wirst sehen: Geduld zahlt sich aus!

Beitrag von kidwish 08.04.10 - 17:45 Uhr

Ok, Danke dir, dann mach ich einfach so wies der junge Mann mag ;-)

Beitrag von nashivadespina 08.04.10 - 16:40 Uhr

Einfach immer nach Bedarf anlegen..und so oft das Baby will..solange dein Baby gut dabei gedeiht ist alles prima :)

das sind ganz normale stillphasen...ein Baby braucht mal mehr und mal weniger...

Beitrag von nashivadespina 08.04.10 - 16:41 Uhr

Ach ja ..und am besten dabei nicht auf die Uhr schaun... ;)

Bei stillfragen ist auch eine stillberaterin ganz gut:

www.lalecheliga.de

Beitrag von kidwish 08.04.10 - 17:46 Uhr

Hey super, vielen Dank :-D
Meine Hebi ist auch super, aber derzeit 3 Tage im Urlaub und grad jetzt war halt diese "Wechselphase" ;-)

Beitrag von strahleface 08.04.10 - 19:19 Uhr

Hey Denise,

klingt alles super. Mach einfach weiter so. Du wirst merken daß es immer mal wieder solche Schübe geben wird, wo er mehr nach der Brust verlangt und im Anschluß dann wieder Zeiten, wo er weniger trinken möchte und Du denkst Deine Brust explodiert gleich. Ist alles normal und Deine Brust stellt sich da tatsächlich drauf ein. Genieß es, es ist einfach eine so tolle Erfahrung wenn sich Dein Baby vor Freude auf die Seite dreht, den Mund aufsperrt und nach der Brust sucht. Wenn es sie dann gefunden hat noch einmal kurz mit einem strahlenden Lachen Dich anschaut und dann anfängt zu trinken.

LG Strahleface #verliebt

Beitrag von kidwish 08.04.10 - 19:23 Uhr

Danke dir :-)
Ich finds jetzt schon toll, wie schön das klappt. Am Anfang wars ja noch mehr suchen, man musste selbst auch mehr noch bequeme Positionen finden, dann noch viel schauen, ob alles richtig passt, dann das Antrinken... jetzt ist das schon ein "hinpacken und schon läuft alles von alleine" - das ist schon klasse, dann das zufriedene Schmatzen dabei und dann ein sattes Baby #pro
Bin mal gespannt wie das wird, wenn er älter wird und hoffe mein "Stillplan" für die weitere Zukunft geht auf ;-)

Beitrag von strahleface 08.04.10 - 19:40 Uhr

Bestimmt. Ich dachte immer mit 6 Monaten still ich dann ab - jetzt im 5. Monat angekommen werde ich wohl noch etwas weiterstillen. Klar bekommt unsere Maus dann Beikost, aber die Hauptmahlzeit wird noch die MuMi sein ;-)

LG Strahleface #verliebt