ab wann Mittagsschlaf im Bett ?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von ruebe74 08.04.10 - 15:14 Uhr

Hallo Ihr,

unser Kleiner, jetzt 6 Monate, hat schon seit längerem einen festen Rhytmus. Er steht gegen 7.30 auf, schläft wieder im KiWa von ca. 9-11 und dann nochmal von 13-15 und dann nochmal eine halbe Stunde so gegen 17.30. Allerdings immer im KiWa, im Hellen, der steht im Flur. Ich muß auch nicht schieben. Ins Bett geht er dann um 20 Uhr.

Er wird aber zwischendurch, gerade mittags, immer mal wieder wach und läßt sich mitunter nur durch den rauschenden Staubsauger (ja, ja, doofe Angewohnheit) wieder beruhigen, dann schläft er weiter. Er ist also definitiv noch müde. Nachts schläft er problemlos.

Frage: meint Ihr, wenn ich ihn zumindest mittags ins Bett in sein Zimmer lege und verdunkle, ob er dann wohl besser schläft ? Wie macht Ihr das mit Euren Kleine, im gleichen Alter ?

Danke für Antworten.

LG
ruebe74

Beitrag von dragonmother 08.04.10 - 15:17 Uhr

Ich hab mir das bei meinem Sohn angewöhnt als er 3 monate alt war.

Mittags und Abends in seinem Bett in unserem Zimmer.

Das hat sehr sehr gut geklappt und er hat ruhig geschlafen.

Probieren würd ich es.

Lg

Beitrag von yorks 08.04.10 - 15:23 Uhr

Hallo,

Louis ist 3 Monate alt, hab es auch versucht aber leider macht er nur sehr schlecht Mittagschlaf außer ich habe ihn auf meinem Arm.

Seit ich versuche ihn Mittags in sein Zimmer zu legen, klappt es nachts nicht mehr. :-[ Ich verschiebe das wohl noch mal.

Wünsche dir aber Glück das es klappt. #klee

Beitrag von dudelhexe 08.04.10 - 15:25 Uhr

Habe meine Tochter schon mit 2 Wochen zum Mittagsschlaf in ihr Bett gelegt.

dudelhexe

Beitrag von lelou24 08.04.10 - 15:31 Uhr

Hallo !

Jetzt muss ich doch mal fragen warum der Kleine im KiWa schläft ?! Mein kleiner schläft von Anfang an in seinem BETT und seit dem 4ten Monat sogar in seinem eigenem Zimmer ! Er schläft nur bei uns mit im Bett wenn er etwas hat . Im KiWa lass ich ihn nicht schlafen ( es sei denn wir sind unterwegs ) , wofür hat er denn sein Bett ?! Und seit dem er in seinem Zimmer schläft, schläft er auch viel besser und ruhiger !!!!

LG lelou

Beitrag von ruebe74 08.04.10 - 16:07 Uhr

weil wir noch einen Großen haben, der im Kindergarten ist, den hole ich z.B. gegen 12.30 ab, da ist der Kleine dann zu Anfang regelmäßig auf dem Weg eingeschlafen, da wollte ich ihn natürlich nicht aus dem Wagen nehmen. Und morgens wäre ich sonst gar nicht aus dem Haus gekommen. Also habe ich ihn oft zum schlafen reingelegt, wenn ich wußte, dass ich eine halbe Stunde später eh los wollte zum Einkaufen. So hat sich das eben ergeben. Nachts hat er immer in seinem eigenen Bett im eigenen Zimmer geschlafen.

Beitrag von schnabel2009 08.04.10 - 19:20 Uhr

Mein Kleiner ist erst 3 Monate alt, aber seit einigen Tagen lege ich ihn in sein Bett zum schlafen.
Er hat noch 2 Geschwister und irgendwie kam er nicht mehr zur Ruhe, schlief kaum noch.
Wenn ich merke dass er müde wird, dann packe ich ihn hoch ins Bett, Spieluhr an und Türe zu und dann kann er auch schlafen.

LG schnabel

Beitrag von xmilax 08.04.10 - 21:15 Uhr

Das ist ja lustig: Unser Tagesplan sieht fast genauso aus. Meine Maus ist jetzt knapp 8 Monate. Und sie schläft am Tag auch im Kinderwagen. (wenn schönes Wetter ist meist draußen) Bei ihrem Mittagsschläfchen wacht sie auch ab und zu auf und lässt sich dann beruhigen indem man ein bisschen den Wagen schaukelt. Wir haben auch schon überlegt sie zum Mittagsschlaf ins Bett zu legen, aber haben wir bis jetzt auch noch nicht gemacht.
Da haben wir unseren Kleinen was angewöhnt, was?
Ich find das aber eigentlich nicht schlimm.

Beitrag von chips29 08.04.10 - 22:01 Uhr

Hallo,
meine Tochter ist jetzt 10 Monate und schläft auch noch viel im KiWa. Sie ist immer auf dem Weg in den Kindi oder auf dem Rückweg eingeschlafen und ich habe sie dann auch nicht geweckt. Nachts schläft sie am liebsten bei uns im Bett. Sie schläft im Kiwa und in unserem Bett gut und ich sehe keinen Grund das zu ändern. Bei meiner großen Tochter war ich der Meinung, sie muss im eigenen Bett schlafen, sie soll nicht bei Stillen einschlafen,...#bla und wir hatten / haben bis heute (sie ist jetzt 4 Jahre) bei ihr mit den Schlafen immer Probleme. Diese Erfahrung hat mich gelehrt, kein so ein tamtam ums schlafen zu machen. Die Kleine schläft im Kiwa gut - KLASSE, dann soll sie dort schlafen (und sie bekommt dabei auch noch viel frische Luft ab! Wenn sie sich dort irgendwann nicht mehr wohl fühlt, dann kann sie immer noch im eigenen Bett schlafen! Klar nachts wird nicht im Kiwa geschlafen. Aber ansonsten sehe ich das alles lockerer! Das Ergebnis bisher: wir haben ein ausgeglichenes und ausgeschlafenes Kind!
Mach Dir nicht so einen Kopf, solange Du sie nicht nachts im Kiwa durch die Gegend schieben musst, ist doch alles ok, oder!?;-)
LG