Mir platzt der Schädel, Früh SS

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von leoni1679 08.04.10 - 15:19 Uhr

Hallo Mädels,
Ihr habt ja immer so tollte Tips, jetzt brauche ich mal Euren Rat.
Ich bin in der 7.SSW und hat seit gestern tierische Kopfschmerzen, bin heute morgen schonwieder damit aufgewacht, kann gar nicht richtig gucken und mir ist schlecht. Habt Ihr ein Hausmittel dagegen? Hab heute morgen schon ne Pracetamol genommen, die hat aber nur 30 min oder so geholfen, Die FA sagte jetzt Tabletten sind in der Früh SS nicht gut, ich soll mir Voltaren Zäpfchen holen, habt Ihr damit erfahrung?

Liebe Grüße,
Andrea

Beitrag von nele27 08.04.10 - 15:27 Uhr

Mein Mann hat öfters Kopfschmerzen und schwört auf japanisches Minzöl - probiere das doch mal!

LG, Nele

Beitrag von leoni1679 08.04.10 - 15:28 Uhr

kannst Du mir sagen wo man das bekommt?

Beitrag von nele27 08.04.10 - 15:44 Uhr

In der normalen Drogerie!! Mein Mann packt sich das immer auf die Schläfen...

Gute Besserung!

LG

Beitrag von rana1981 08.04.10 - 15:30 Uhr

Hallo,

also ich würde es mit Voltaren nicht unbedingt versuchen...ich habe von mehreren Ärzten gehört. dass es da erst wenige Untersuchungen zu gibt.

Vielleicht hilft das Öl oder Pfefferminzöl...das geht bei mir auch gut! Oder ganz einfach mehr trinken und frische Luft!

Ganz liebe Grüße

Maike & #ei (9+1 ssw)

Beitrag von tanni2909 08.04.10 - 15:31 Uhr

Hallo Andrea,

also ich leide sehr stark unter Migräne und auch in der Schwangerschaft werde ich davon leider nicht verschont.

Lt. meiner Ärztin darf man in der Frühschwangerschaft auch Iboprofen nehmen. Ich habe dann wenn ich merkte das die Migräne kam ne halbe genommen.

Jetzt in der 22 SSW darf ich diese nicht mehr nehmen, soll jetzt auf Paracetamol umsteigen.
Leider helfen mir die Tabletten da nicht, sodass ich mir heute die Zäpfen geholt habe.
Die hatte ich schonmal und die haben deutlich besser geholfen als Tabletten... Warum auch immer!

Wünsche dir gute Besserung!!!

LG Tanja mit #babyboy 22 SSW

Beitrag von nele27 08.04.10 - 15:34 Uhr

Meine Infos sind genau umgekehrt --- Ibu nicht in der Frühschwangerschaft, später ists ok #kratz

Naja, wie dem auch sein, ich nehm Paracetamol, wenn ich nochmal zum Zahnarzt muss...

LG, Nele

Beitrag von rana1981 08.04.10 - 15:35 Uhr

Ich dachte auch, dass Ibo garnicht geht...

Beitrag von nele27 08.04.10 - 15:43 Uhr

Scheint zu stimmen, hab mal gegoogelt:

http://www.wissenschaft.de/wissenschaft/news/225892.html

Embryotox sagt zwar, es ist im 1. und 2. Drittel erlaubt, aber sobald es Gegenanzeigen gibt, würde ich persönlich die Finger davon lassen... lieber Paracetamol.

LG

Beitrag von leoni1679 08.04.10 - 15:37 Uhr

Ibu vertrag ich leider nicht, damit ist schwupp die wupp mein Kreislauf im Keller...

hmmm och mann alles doof.
Ich hab mir jetzt erstmal nen Kaffee gekocht, war vor der SS ein nur Kaffee trinker und hab seid ein paar tagen keinen mehr getrunken viellicht liegts daran?

Vielen lieben Dank für die Antworten #liebdrueck

Beitrag von axaline 08.04.10 - 15:40 Uhr

Ich würde es an Deiner Stelle Mal mit Schüßler Salzen probieren, die sind völlig unschädlich und helfen tatsächlich (Bin eigentlich nicht für so homöopathie und son Zeugs).

Salz Nummer 7 (Magnesium Phosphoricum) drei Mal täglich eine und bei starken Schmerzen eine *Heiße 7* , das sind 10 Stück in heißem Wasser aufgelöst und schluckweise getrunken !

Wenn es schon an Migräne grenzt musst Du zusätzlich die Nummer 3 nehmen. Kannst Du Dir in der Apotheke besorgen !
Man macht das ganze wie eine Kur. Am besten über 3 Wochen und danach setzt man wieder ab.

Ich hatte das in der Früh SS, und das war der letzte Strohhalm nach dem ich gegriffen habe, weil ich nicht mehr weiter wusste ! Mir hat es super geholfen.

Gruß Janine (36 SSW)

Beitrag von axaline 08.04.10 - 15:37 Uhr

Ich würde es an Deiner Stelle Mal mit Schüßler Salzen probieren, die sind völlig unschädlich und helfen tatsächlich (Bin eigentlich nicht für so homöopathie und son Zeugs).

Salz Nummer 7 (Magnesium Phosphoricum) drei Mal täglich eine und bei starken Schmerzen eine *Heiße 7* , das sind 10 Stück in heißem Wasser aufgelöst und schluckweise getrunken !

Wenn es schon an Migräne grenzt musst Du zusätzlich die Nummer 3 nehmen. Kannst Du Dir in der Apotheke besorgen !
Man macht das ganze wie eine Kur. Am besten über 3 Wochen und danach setzt man wieder ab.

Ich hatte das auch in der Früh SS, und das war der letzte Strohhalm nach dem ich gegriffen habe, weil ich nicht mehr weiter wusste ! Mir hat es super geholfen.

Gruß Janine (36 SSW)

Beitrag von leoni1679 08.04.10 - 15:39 Uhr

ja, dsa hört sich sehr gut an, Danke Dir.
damit werd ichs jetzt als erstes versuchen

Beitrag von betzedeiwelche 08.04.10 - 15:38 Uhr

Hi, also mit Voltaren ist sie aber sehr mutig mir wurde gesagt außer Paracetamol gegen Schmerzen und Vomex gegen Übelkeit sollte man möglichst nix nehmen. Versuchs doch mal mit Magnesium oder frag in der Apotheke nach Globolis. Werden zwar auch in der FSS nicht gerne gegeben aber es gibt die sind unbedenklich. Ich hab gegen Übelkeit und die sind super. Ansonsten sitze ich auch wieder mit Kühlakku vom PC etwas hilft auch das ud ansonsten ins dunkle Zimmer hört sich ja schon nach Migräne an. Ich hatte das zu Anfang auch und konnte nur mit regelmäßigen Massagen gegenhalten und eben ab und an ne Para aber wirklich geholfen hat sie da auch nicht. Gute Besserung und LG Betzy