Welche Voraussetzungen für BV bei Bandscheibenvorfall?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von yvy2202 08.04.10 - 16:43 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Meine Frage steht ja schon oben..
Kennt sich jemand damit aus?

Habe nach der ersten SS vor drei Jahren einen Bandscheibenvorfall bekommen. Zwischen den SS konnte ich mich mit Krankengymnastik und Rückentraining ganz gut drüber helfen.
Im letzten Sommer war ich schon 1x schwanger (endete leider in einer FG) und ich hatte damals auch schon starke Rückenschmerzen. Jetzt fängt es leider wieder seit ca. zwei Wochen an (dachte schon ich bleibe verschont). Kann nicht lange sitzen, stehen usw., habe ständig das Gefühl, dass ich auf Toilette muss (Vorfall drückt auf Blasennerv) und mein rechtes Bein schläft ständig ein bzw. wird taub.
Im Mai endet meine Elternzeit und ich muss bzw. will noch 1x für drei Monate bis zum Muschu arbeiten gehen (Büro). Allerdings weiß ich nicht wie ich das schaffen soll und würde gerne meinen Orthopäden und FA auf ein BV ansprechen (habe ihnen noch nicht gesagt, dass meine Elternzeit endet). Meint ihr die Voraussetzungen wären da? Ich habe ein tierisch schlechtes Gewissen, obwohls mir echt sch***e geht und trau mich fasst nicht...

LG

yvy

Beitrag von cooky1984 08.04.10 - 16:49 Uhr

hm, schwer zu sagen. einfach mal nachfragen. ich selbst hatte auch schon 2 bandscheibenvorfälle und probleme mit ischias und steißbein jetzt in der schwangerschaft.
ein bv habe ich nicht bekommen, aber auch nicht gefordert...!
schwimmen hilft gut, nach langen sitzen mal aufstehen und bewegen oder kurz hinlegen bzw nach langem stehen sitzen... die möglichkeit muss dir dein AG geben..

3 monate sind doch nicht lang die du dann noch arbeiten musst?! das geht doch schnell rum.

lg

Beitrag von yvy2202 08.04.10 - 17:39 Uhr

Dank dir für dein Antwort!

Ach, wenns doch nur der Steiß und der Ischias wären. Das hab ich ständig und ich hab mich mittlerweile daran gewöhnt.

Muss sowieso zum Cortison spritzen zum Orthopäden und werde ihn dann fragen was ich tun soll bzw. was ich sonst noch gegen die Schmerzen in der SS machen kann bzw. nehmen darf.

LG

yvy