Welpe gesucht

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von sani80 08.04.10 - 18:20 Uhr

Kennt jemand eine Seite wo man nach Welpen suchen kann?

Will keinen vom Züchter, kann auch nen Mischling sein :-D Aber sollte ein kleiner Münsterländer/Mix sein oder Labrador , auf welchen Seiten kann ich schauen.

Habe eine gefunden, aber die wollen eine Schutzgebühr in Höhe von 250€ haben, dafür bekomme ich einen mit Papieren ....

Lg
sani

Beitrag von dominiksmami 08.04.10 - 18:24 Uhr

Huhu,

ich denke im Tierschutz vielleicht, hier im TH gibts immer mal wieder ganze Würfe.

Aber für 250,- Euro bekommst du sicher keinen Welpen mit Papieren, da gehts meist, wenn überhaupt, erst ab 500,- oder 600,- Euro los.

Aus "wilden" Vermehrungen würde ich keinen Welpen nehmen, da dort in keinster Weise auf die Gesundheit der Eltern geachtet wird etc.

liebe Grüße

Andrea

Beitrag von sani80 08.04.10 - 18:40 Uhr

Doch habe jetzt einen Husky gesehen, für 250€ samt Papiere, der gebraucht mir aber zu viel Auslauf :-(

Nen Münsterländer muß ja schon gut beschäftigt werden, aber ein Husky denke ich ist noch schwieriger ....

Ich werde mal schauen, am WE vielleicht mal zum TH fahren #freu

Beitrag von pizza-hawaii 08.04.10 - 19:33 Uhr

Aber doch keinen Welpen!

Beitrag von sani80 09.04.10 - 00:36 Uhr

doch 2 Monate, finde die Seite nicht wieder :-(

Danke für eure Antworten, ich gewöhn mich dann mal an die Preise :-D

Aber nach 10 Jahren mit Hund, fehlt jetzt doch was ...

Beitrag von dominiksmami 08.04.10 - 19:53 Uhr

dann stimmt mit den Papieren etwas nicht oder der Hund ist krank.

Beitrag von kimchayenne 08.04.10 - 18:27 Uhr

Hallo,
wo bekommt man den einen Münsterländer oder Labrador für 250 Euro mit Papieren?Ansonsten würde ich mich mal fragen ob ich wirklich einen Vermehrer unterstützen möchte und in Kauf nehme das der Hunde eventuell irgendwelche Erbkrankheiten hat oder ob ich vielleicht doch etwas spare und mir dann einen Hund vom verantwortungsvollen Züchter hole,wo zumindest die Elterntiere usw. auf Krankheiten usw. untersucht wurden.250 Euro finde ich für einen Welpen übrigens okay an Schutzgebühr.
LG KImchayenne

Beitrag von troedi 08.04.10 - 19:50 Uhr

Hi Sani,

sei mir nicht böse, aber Deine Vorstellung vom "Preis" eines Hundes ist völlig weltfremd. Wenn Du einen Rassewelpen vom Züchter erwirbst, dann liegt der Kurs bei ca. ab 500 Euro aufwärts. Dafür hast Du aber einen verantwortungsvollen Züchter, der Dir kein krankes Tier vermittelt.

Wenn Du einen Hund von Privat oder aus dem Tierheim nimmst, dann ist eine Schutzgebühr von 250 Euro absolut im gesunden Bereich, sofern das Tier entsprechend tierärztlich untersucht, geimpft und entwurmt wurde. Du darfst auch nicht vergessen, wieviel Geld die Vorbesitzer in dieses Tier investiert haben.

Wir haben eine kleine Labbi-Russel-Hündin, die 6 Monate alt ist. Wir haben für sie eine Schutzgebühr in Höhe von 200 Euro gezahlt. Die Kleine ist komplett tierärztlich versorgt und gesund und munter. Und glaub mir, das ist 10 x mehr wert, als am falschen Platz gespart.

Viel Erfolg bei der Welpensuche. Übrigens...schau mal unter Kaleido.de oder unter Tiere.de... da findest du Welpen in Massen.

LG Ela

Beitrag von sani80 09.04.10 - 00:27 Uhr

Hi Ela

dann sind die aber gaaanz schön teuer geworden #gruebel

Ich habe vor 10 Jahren für meine Hündin eine Schutzgebühr von 50 DM gezahlt und mich verpflichtet sie sterilisieren zu lassen.

Von daher kamen mir jetzt 250€ doch etwas seeeeeehr viel vor #schein

Aber wenn das heute normal ist, weiß ich jetzt ja Bescheid #freu

Vielen Dank

Lg
Sandra

Beitrag von maddytaddy 08.04.10 - 21:56 Uhr

Hallo,

Ich hab auch einen Mischling und habe 350 Euro Schutzgebühr bezahlt. Bei unserem Tierheim wären es die 250 Euro gewesen. Völlig normale Preise für Tierheim oder Mischling. Für nen Rassenhund zahlst du mindestens 800 aber meistens um die 1000 Euro.

Billige Hunde.. Ja da die gibt es: Vom Vermehrer, der die Hunde im Hinterhof in irgendnem dreckigen Stallverschlag hält. Diese Welpen sind meistens nicht geimpft/entwurmt und an rein gar nichts gewöhnt.

LG

Beitrag von -b-engel 09.04.10 - 06:37 Uhr

Also mit papieren bekommst da keinen.

Etwas Geld solltest du schon ausgeben !!!

Du musst rechnen da ist die Impfung mit drin das entwurmen und viel liebe:-)

Das kostet nunmal.

Die die kostenlos sind, da ist meist etwas faul dran....

Im TH sind sie meist schon kastriert wenn sie das Alter dazu haben.

Ich weis ja nicht wie *jung* dein Welpe sein soll. gleich 8 Wochen oder 15/17 Wochen (dann hast nämlich die zweite impfung-also alles komplett auch mit dabei.

Also zahlen wirst du immer müssen.

Beitrag von doucefrance 09.04.10 - 08:55 Uhr

Hallo,

schau mal hier, stand heute früh in unserer Zeitung

http://www.tierheim-bad-driburg.de/4images/categories.php?cat_id=1052

da sind noch Welpen frei von den 12en, ich glaub erst 5 sind vergeben....