Kind schläft zu wenig

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von sabrina.2 08.04.10 - 19:14 Uhr

Hallo!

Unser Sohnemann macht seit kurzem keinen Mittagsschlaf mehr. Er will nicht und es bringt auch nichts, wenn ich es versuche. Ich kann dagegen absolut nix machen.
Ich versuche dafür, ihn spätestens um 18.00 Uhr ins Bett zu legen, doch er will einfach nicht schlafen, das geht dann meistens so bis 19:30 Uhr.

Im Kiga wurde ich darauf angesprochen, dass man dies meinem Sohn ansehe, da er oft müde aussehe und er dann deswegen auch total aufgedreht ist, sprich übermüdet ist.

Ich weiß aber nicht, was ich machen kann, wenn er einfach nicht schläft? Habt Ihr einen Tipp?

LG
Sabrina

Beitrag von olitschka1982 08.04.10 - 19:20 Uhr

Wie alt ist er denn?

Beitrag von sabrina.2 08.04.10 - 19:21 Uhr

3 3/4, also fast 4 Jahre

Beitrag von olitschka1982 08.04.10 - 19:34 Uhr

mein sohn wollte damals schon mit 2,5 jahren keinen mittagsschlaf mehr machen, er ist dann aber dafür abends um 19.00 uhr sofort eingeschlafen, mittlerweile ist er fast fünf und schläft so gegen 20.00-20.30 uhr ein, es gab aber immer wieder phasen in denen wir auch reichlich theater abends hatten....

es kommt drauf an wann dein sohn früh aufwacht, 18.00 uhr ins bett ist recht früh find ich...
3-4jährige brauchen ca. 11-12 stunden schlaf in 24std
würde ihn aufjedenfall nicht zwingen, lieber noch ne halbe stunde länger auflassen, und e rmuss sich jetzt auch erst mal dran gewöhnen dass er kein mittagsschlaf mehr hat, ich denk mit der zeit gibt sich das von alleine

also schönen abend noch, muss jetzt mein sohnemann ins bett bringen:-D

Beitrag von chou99 09.04.10 - 06:51 Uhr

Hallo!

Jedees Kind ist anders.
Wenn ich meinen um diese Zeit ins Bett stecken würde, würde er mir was husten.
Florian geht seit er keinen Mittagsschlaf mehr macht um 20 Uhr ins Bett, davor war es eher eine halbe Stunde später und steht morgens meist zwischen 6:30 und 7 Uhr auf.
Er hat schon immer wenig geschlafen.
Ich würde deinen auch erst um halb acht ins Bett stecken wenn er vorher eh nicht schläft.
Die Schlafgewohnheiten pendeln sich noch ein so kurz nach Beendigung des Mittagsschlafes.

Grüße
Nicole

Beitrag von leahmaus 08.04.10 - 19:32 Uhr

Hallo,

Dann lass deinen Sohn doch bis 19,30h auf u dann machst du ihn im Bett!!!

Lea ist 3,5 Jahre u macht auch schon lange keinen Mittagsschlaf mehr!!!

Sie geht dann auch zwischen 19 u 19,30 h ins Bett,sie ist dann aber auch sehr müde!

Lange schlafen tut sie allerdings auch nicht,um 6h früh ist sie dann auch wieder Putzmunter!!!

Ich würde ihn an deiner Stelle dann etwas länger auf lassen.

LG Stephie mit Lea u Hanna (3Monate)

Beitrag von sabrina.2 08.04.10 - 19:37 Uhr

Das Problem ist, wenn ich ihn bis um 19:30 Uhr auflasse, dann macht er bis 21:00 Uhr noch Theater und es schiebt sich alles noch mehr in die Länge und es gehen ihm wieder ein paar Stunden Schlaf ab.

Er steht um 06:30 Uhr auf.

Beitrag von ratpanat75 08.04.10 - 19:38 Uhr

Hallo,

wie früh steht er denn auf?
In dem Alter finde ich es normal, wenn sie keinen Mittagsschlaf mehr brauchen, und wenn er um 19.30 Uhr ins Bett geht, müßte er doch theoretisch genug Schlaf bekommen?

LG

Beitrag von loonis 08.04.10 - 19:44 Uhr




Meine ist Ende Jan. 3 geworden....
sie schläft mittags auch meist nicht mehr,will
sie auch nicht ...

sie geht abends 19 Uhr ins Bett ...völlig ohne Theater ....

Würde probieren ihn schon von vorn herein erst zu halb 8 ins Bett zu legen ...


LG Kerstin

Beitrag von tragemama 08.04.10 - 20:15 Uhr

Probier doch mal aus, was passiert, wenn Du ihm da freien Lauf lässt. Meine Große (2,5) schläft schon immer, ohne "hingelegt" zu werden. Wenn sie müde ist, kuschelt sie sich an mich und schläft ein. Dann kann ich sie ins Bett tragen und sie schläft da bis zum nächsten Morgen. Ich würde die Uhr mal vergessen, ich glaube, man schafft sich da evtl. Probleme, wo gar keine sind...

VG Andrea

Beitrag von janamausi 08.04.10 - 20:29 Uhr

Hallo!

Ich finde von 19.30 Uhr bis 6.30 Uhr für einen fast 4 jährigen völlig in Ordnung.

Die Umstellung auf "ohne Mittagsschlaf" ist nie leicht und es braucht paar Wochen, bis der Körper sich umgestellt hat. Warte einfach ab, wie sich das alles die nächsten Wochen einspielt.

Auch dass dein Sohn "müde aussieht" finde ich in der Zeit normal. Es ist eine enorme Umstellung für ihn. Und auch wenn er jetzt evtl. zu wenig Schlaf bekommt, wird sich dass die nächsten Wochen von alleine einspielen.

Aber erwarte nicht, dass ein 4jähriger noch über 12 Stunden schläft...

LG janamausi

Beitrag von marathoni 08.04.10 - 21:15 Uhr

Meiner ist nun 26 Monate alt. Seit ein paar Tagen macht er auch keinen Mittagsschlaf mehr. Er steht um 8.oo Uhr auf und geht um 20.30 h ins Bett. Was solls ?! Kommt vielleicht wieder, das Schlafen.

Beitrag von mimi08152004 08.04.10 - 21:44 Uhr

Ich würde auch dem kürperlichen Rhythmus deines Sohnes folgen und in
a) nicht mehr mittags schlafen lassen und
b) ihn nicht um 6 sondern um halb sieben hinlegen...dass dann aber konsequent

Das spielt sich schon ein...und lass die anderen reden, ich muss mir heut noch anhören, dass mein großer (5 Jahre!) keinen Mittagsschlaf macht#bla...aber wenn er mal pennt, schläft er abends nicht, also haben er und ich nichts gewonnen :-p

Lg mimi mit Paul (5) und Jakob (2) der wohl auch bald mittags nicht mehr schläft #heul da er abends nicht einschlafen kann

Beitrag von 17876 08.04.10 - 23:43 Uhr

Hallo,

mein Sohn 3,5 macht immer noch Mittagsschlaf, fast immer 2 Stunden. Er geht abends so um 20:00 Uhr ins Bett, und schläft bis 7:30-8:00 Uhr wenn er dürfte! (Kiga)

Es kommt aber auch mal vor, dass er keinen Mittagsschlaf macht dann geht er trotzdem gegen acht Uhr ins Bett! Ich würde ihn einfach versuchen mal später ihn Bett zu bringen. 18:00 Uhr finde ich echt arg früh...

L.G.