Niedriger AMH-Wert 0,6, langes oder kurzes Protokoll ICSI?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von katja3009 08.04.10 - 19:32 Uhr

Hallo Mädels,

meine Frage steht ja schon oben...

Würde mich über Eure Erfahrungsberichte freuen!

#danke schön

Lg Katja

Beitrag von miniplacebo 08.04.10 - 19:36 Uhr

Huhu,
mein Wert liegt bei 0,75.
Unser Doc will vom AMH aber nix wissen :-p

Nein, also ich habe regelmäßig einen ES, mein Zyklus ist zwar sehr kurz, aber wohl in Ordnung.

Bei mir wird das kurze Protokoll gemacht.
#bitte schön

:-D

Beitrag von katja3009 08.04.10 - 19:43 Uhr

#danke Dir :-D

Bei meinen 2. ICSI´s wurde immer das lange Protokoll angewendet, frage mich, ob es Sinn machen würde, einen 3. Versuch mit dem kurzen Protokoll!

Hab übrigens auch regelmäßig einen ES :-)

Lg

Beitrag von julia0982 08.04.10 - 19:54 Uhr

ich hatte letztes jahr einen AMH-WErt von 1,0 und bei mir wurde das kurze Protokoll gemacht ohne DR. im Vorzyklus. Mitlerweile hat sich mein Wert auf 2,0 verbessert und wir werden bei der 3. ICSI das Antagonistenprotokoll machen

Beitrag von katja3009 08.04.10 - 21:03 Uhr

wie verbessert man den AMH-Wert????

Beitrag von julia0982 08.04.10 - 21:34 Uhr

mir wurde eigentlich gesagt, dass dies nicht geht. ich gehe aber seit Mai letzten Jahres regelmäßig zur Akkupunktur (TCM) und meine gesamten Hormonwerte haben sich verbessert

Beitrag von 444444444444444 08.04.10 - 21:58 Uhr

Hallo
Ich habe gelesen auf bei einem niedrigen AMH Wert sollte man kein langes Protokoll machen.

Man findet aber auch einiges im Netz wenn man sucht.

Beitrag von resi-t 08.04.10 - 22:18 Uhr

Hi,
ich glaube, dass muss man austesten.
Habe ein AMH von 0,5 (letztes Jahr war er so). Letzten Sommer reagierte ich noch recht gut auf Stimu mit GV nach Plan: hatte einmal mit 75 i.E. 2 und einmal 3 Follis (beim zweiten Mal auch direkt mit Drillingen schwanger).

Als wir dann dieses Jahr mit den IVF´s starten wollten, dachte ich daher noch nichts schlimmes (trotz des AMH).

Wir haben jetzt zwei Versuche abbrechen müssen.
Beide mit Antagonisten Protokoll.
Beim ersten hatte ich nur 1 reifen Folli (haben den nicht punktieren lasse) und beim zweiten Versuch waren nur 3 Follis da. Haben dann zwar punktiert. Aber die Eizellqualtität war so schlecht, dass sich nichts befruchten ließ - obwohl wir noch auf ICSI umwechselten.

Normalerweise ist das Antagonisten Protokoll das Beste für Low Responder - aber jeder reagiert anders.

So habe ich auch schon von Low Respondern gelesen, die aufs lange Protokoll besser reagieren (kenne auch eine bei der das so war).

Daher denke ich, werde ich mal das lange testen.

Lg,
Resi mit #stern#stern (9.SSW) #stern (14.SSW)

Beitrag von luana-7 09.04.10 - 09:14 Uhr

Hi

mein AMH Wert ist nicht ganz so niedrig. Ich habe bei der ersten IVF mit dem kurzen Protokoll stimmuliert und hatte leider nur drei EZ. Bei der 2. hat man dann das lange gemacht und ich hab noch schlechter darauf reagiert. Ich denke man muss das immer im Einzelfall sehen. #klee

Alles liebe