Omabesuch

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von t.timea 08.04.10 - 20:15 Uhr

1.5 Std hin, das gleiche zurück mit Auto. Baby 4 Wochen alt. Kann mann dass schon machen? Oder lieber noch warten? Ganztagige Programm!

Danke für die Antworten.

Timea

Beitrag von lulu06 08.04.10 - 20:24 Uhr

Hey,

so doll stört die Kleinen das nicht. Wenn am Rest des Tages der Maxi Cosi nicht benutzt wird, ist das ok. Meine damit, dass das Baby dann ausgestreckt auf der Decke liegen kann o.ä.

Ich sehe da kein Problem drin.

LG lulu

P.S. Als Tip, bau dir hinten einen Spiegel ein, dann kannst du es gut von deinem Innenspiegel aus sehen.

Beitrag von widowwadman 08.04.10 - 20:27 Uhr

Klar. In dem Alter ist das noch leichter als in ein paar Monaten..

Beitrag von alexa81 08.04.10 - 22:03 Uhr

Hallo Timea,

ich würde es nicht machen.

Meiner Meinung nach sollten die Kleinen erstmal die Chance bekommen, richtig anzukommen - ohne großen Trubel und Ganztagesprogramm.

Die Kleinen haben noch keinen wirklichen "Filter", der ihnen hilft, richtig abschalten zu können oder Unwichtiges auszublenden. Deshalb müssen wir diese Funktion für sie übernehmen. Da finde ich ganztägige Unternehmungen in diesem Alter schon arg heftig. Manche Babys brüllen ihre Überforderung dann auch abends in "ihrer Schreistunde" nur so hinaus...

Und letztlich bist Du ja auch noch im Wochenbett. Ich denke zwar eigentlich, letztlich muss jeder für sich entscheiden, wie die Wochenbettzeit geregelt wird - aber nach vier Wochen den ganzen Tag unterwegs zu sein, ist halt auch für die Mama nicht so doll...

So, das war meine Meinung, die hier sicher auf wenig Gegenliebe stoßen wird...;-):-p

Viele Grüße, Alex

Beitrag von t.timea 09.04.10 - 15:24 Uhr

Hallo Alex!

Danke für deine Antwort, ich denke auch so wie Du, wollte nur sehen ob ich damit doch nicht alleine bin.

Viele Grüße:
Timea

Beitrag von lebelauter 09.04.10 - 08:36 Uhr

die autofahrt ist nuicht das problem, sondern das ganztägige programm in fremder umgebung...

wahrscheinlich schreit das mäuschen dann abends seinen kummer stundenlang weg...

so viel programm ist noch nix für ein neugeborenes... und für die wöhnerin übrigens auch nicht.

Beitrag von widowwadman 09.04.10 - 22:34 Uhr

Du meine Guete nach 4 Wochen sollte man als "Woechnerin" aber auch langsam wieder klar kommen. Wo das Baby pennt, nuckelt und in die Hosen macht ist dem Baby im Normalfall egal.

Beitrag von lebelauter 10.04.10 - 08:56 Uhr

wenn Du meinst und Dir das eben egal ist?!

Beitrag von kleiner-gruener-hase 09.04.10 - 09:02 Uhr

Hatten wir als Mini 6 Wochen alt war, ebenfalls 1,5 Std Fahrt. war überhaupt kein Problem.

Wird schwieriger wenn sie älter werden... #schwitz

Beitrag von brille09 09.04.10 - 14:37 Uhr

Mein Gott, ich selbst war mit 3 Wochen auf der Hochzeit meiner Tante. Und ich bin auch groß geworden. Könnt ihr vllt. bei Oma übernachten? Dann hat sie mehr davon. Wenn nicht, dann eben nicht. Aber die Oma muss das BAby auf jeden Fall sehen, das geht für mich vor.