Bettdecke- welche nehmen?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von mupfel-83 08.04.10 - 20:55 Uhr

Huhu,

auf was muss ich beim Oberbett achten?
Bin völlig überfragt!


Ist so lange her#schwitz

LG Sonja

Beitrag von sternchen7778 08.04.10 - 20:57 Uhr

Hallo,

am besten gar keine Decke, sondern nur einen Schlafsack. Gehört zu den Empfehlungen gegen plötzlichen Kindstod...

LG, Sandra.

Beitrag von kleinemaus873 08.04.10 - 21:00 Uhr

Hallo Sonja

Wir haben keine Federdecken genommen..Aber ansonsten kannst du eigentlich alles nehmen.....


Lg Kerstin

Beitrag von quaelgeistquaeler 08.04.10 - 21:04 Uhr

Alles außer Daunen ist ok

Beitrag von dominiksmami 08.04.10 - 21:16 Uhr

Huhu,

für Säuglinge...überhaupt keine. Decken sind absolut Kindstotförderlich.

lg

Andrea

Beitrag von nightwitch 08.04.10 - 21:36 Uhr

Hallo,

am besten soll man nur Schlafsäcke verwenden, weil die Kinder unter Bettdecken Kindstodgefährdeter sind.

Aber: Meine Kleine hat nicht im Schlafsack gepennt. Das ging garnicht. Stundenlang nur Gebrülle oder alle paar Minuten wach.

Sie ist im April 09 geboren. Die erste Zeit hatte ich nur normale Babydecken und halt Schlafanzug, im Sommer auch nur dünne Decken. Jetzt zum Winter hin habe ich ihr diese Decke gekauft:

http://www.amazon.de/Z%C3%B6llner-4170130000-Kindersteppbett-Mikrofaser-Sterne/dp/B001193J52/ref=sr_1_32?ie=UTF8&s=baby&qid=1270755211&sr=1-32

LG
Sandra

Beitrag von haseundmaus 08.04.10 - 23:13 Uhr

Hallo!

Am besten ist ein Schlafsack!
Allerdings wollte Lisa anfangs keinen und so hab ich sie auch mit Decke schlafen lassen in den ersten Wochen. Es war eine leichte Baby-Steppdecke, allergikerfreundlich. Hatte ich günstig bei Ebay gekauft.
Nach ein paar Wochen wurde mit Lisa dann langsam etwas zu aktiv im ihrem Bettchen und probierte nochmal einen Schlafsack und seitdem klappt das. Bin ich froh drum, weil sie ziemlich rotiert im Bett. Würde sie noch mit Decke schlafen, dann müsste ich alle paar Minuten schauen gehen, dass sie nicht mit dem Kopf unter der Decke ist.

Also ich empfehle dir einen Schlafsack. Meine Hebi sagte mir immer, spätestens bis zum 3. Lebensmonat sollte man ihn angewöhnen.

Manja mit Lisa Marie #verliebt *18.09.09

Beitrag von emily1807 09.04.10 - 08:03 Uhr

ich werde auch keine decke nehmen.

wie wäre es mit einem pucksack?

Beitrag von kathrincat 09.04.10 - 08:30 Uhr

wir hatten eine aus microfasser, super leicht, hoch waschbar

Beitrag von wir3inrom 09.04.10 - 09:09 Uhr

Bitte keine Decke!
Die Kinder können leicht unter diese rutschen und ersticken.
Ein Schlafsack tut es völlig.
Und für den Fall, dass dein Kind den Schlafsack ablehnt, dann ziehst du eine Lage mehr an. (mein Sohn hatte unter dem Schlafanzug dann immer einen Langarmbody und eine Strumpfhose - natürlich nicht im Sommer!)

Beitrag von cooky2007 09.04.10 - 09:57 Uhr

Keine Bettdecke, sondern wir haben die Alvi Schlafsäcke bis ca. 1,5 Jahre und danach normale Schlafanzüge mit Schlafsäcken bis
gut 2 Jahre. Erst dann bekam unser Sohn eine Decke.
das machen wir jetzt dann genauso.

Beitrag von gussymaus 09.04.10 - 10:26 Uhr

hast schon recht... nur muss es kein alvi sein.... das ist reine geschmackssache...