Bin enttäuscht von meiner Hebamme!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von captpicardvonsdh 08.04.10 - 21:08 Uhr

Hallo!

Irgendwie bin ich etwas enttäuscht von meiner Hebamme. Ich meine, sie ist so meistens lieb und versucht mir auch in meiner schweren Situation zu helfen, aber eigentlich wollte ich doch eine Hausgeburt und da geht sie gar nicht mehr drauf ein. Sie wollte mit mir einen Termin im April machen, um sich meine Wohnung anzuschauen und auch um mit mir über die Risiken zu sprechen und die Person kennen zu lernen, die mich begleitet. Tja, jetzt war ich heute da und sie hat halt gesehen, dass ich ihm Krankenhaus wegen frühzeitigen Wehen lag und das einzige, was sie dazu meinte, also Hausgeburt geht erst ab vollendeter 37. SSW. Das weiß ich selber. Keinen Termin gemacht nichts. Wenn sie nicht mehr möchte, dann hätte sie das doch sagen können, ich habe Verständnis dafür. Nein, da redet sie von Dammmassageöl, Himbeerblättertee und Geburtsakupunktur. Ich versteh sie nicht mehr. Leider ist das die einzige Hebamme im Umkreis, die eine Hausgeburt anbietet. Jetzt hab ich erst wieder einen Termin im Mai bei ihr. Dann brauch ich auch nicht mehr mit ihr darüber reden. Ich werde wohl doch eine ambulante Geburt machen und jemand anderen als Nachsorgehebamme nehmen. Fühle mich überhaupt nicht wahr genommen. Vorallem weil vor mir eine Schwangere dran war, die sie nur auf eine Hausgeburt angesprochen hat und vielleicht Interesse hat und mit der hat sie sofort ein Haustermin ausgemacht. Ach man, mich ärgert das so. Ich hatte doch diesen einen Traum, wenn schon so einiges schief läuft und jetzt zerplatzt der auch noch.

MFG Franzi

Beitrag von erdwuermchen 08.04.10 - 21:11 Uhr

sprich deine hebamme einfach drauf an, ruf sie an und sage ihr dass du dir das gespräch anders vorgestellt hast. es gibt genug schwangere die mit frühzeitigen wehen im kh waren und trotzdem über den termin gegangen sind.

räum das aus dem weg und wenn ihr dann immernoch nicht zu einander findet dann kannst du immernoch ambulat entbinden.

Beitrag von captpicardvonsdh 08.04.10 - 21:26 Uhr

Ich habe sie versucht anzusprechen, aber sie ist da überhaupt nicht drauf eingegangen. Ich kam mir wie nebensächlich vor.

Beitrag von luckylike 08.04.10 - 21:12 Uhr

hallo

warum hast du sie denn nicht drauf angesprochen ob das mit der hausgeburt noch geht oder klappt?
man sollte schon soviel vertaruen zur hebamme haben das man auch fragt.

vielleicht will sie einfach abwarten weil sie denkt das es vielleicht viel früher bei dir losgeht und deshalb eine hausgeburt nicht möglich ist.

vg lucky

Beitrag von captpicardvonsdh 08.04.10 - 21:28 Uhr

Hallo Lucky!

Jedes Mal wenn ich tiefer ins Gespräch einsteigen wollte, hat sie so getan, als hätte sie es nicht mitbekommen. Ich fand es heute seltsam. Vorallem weil ich ja nächsten Monat schon eigentlich die 200€ Rufbereitschaft zahlen sollte und jetzt nicht mal ein Vertrag besteht.

Kann schon sein, dass sie abwarten will, aber sie muss ja irgendwann die Versicherung für die Hausgeburt abschliessen.

Beitrag von juju277 08.04.10 - 21:28 Uhr

Hi,

ich verstehe dein Problem nicht ganz, frag sie doch einfach ob sie euren Termin vergessen hat bzw. sag ihr, dass ihr noch einen ausmachen wolltet.

Also wenn du nichtmal sowas Banales mit ihr besprechen kannst finde ich das schon sehr merkwürdig.

LG juju

Beitrag von captpicardvonsdh 08.04.10 - 21:40 Uhr

Weil man mit ihr sowas einfaches nicht hinbekommt, denn ich hab immer das Gefühl, sie hat ihre Lieblinge und ich zähl nicht dazu.

Ich hab es wirklich versucht, aber sie hat eher abgeblockt. Ich hatte wirklich das Gefühl, sie will nicht.

Beitrag von supermutti8 08.04.10 - 22:49 Uhr

aber wieso fragst du nicht ganz direkt danach? mach doch die Vorsorgetermine in zukunft bei dir zuhause ...also meine Hebi kam immer zu mir ...und so sah sie auch unser Zuhause und wie wir leben usw. und sie erlebt auch ob wir wirklich "bereit" sind für ne Hausgeburt ..das ist nämlich viel wichtiger.

Viell.ist deine schwere Situation ein Grund dafür,das sie erstmal ne Hausgeburt ausschließt? Fragen hilft da ....

Lg Annett