Ohne Routine nur Gebrüll

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von lotte79 08.04.10 - 21:10 Uhr

Hallo zusammen,

sagt mal eure 2,5jährigen brauchen die auch noch soviel Routine?

Bei uns ists momentan mal wieder echt naja..... Wenn Niklas nicht seine übliche Routine hat, hab ich hier ein echtes Brüllkind zu Hause. Aber wo bitte soll ich denn jeden Morgen um acht Uhr hin???

Es läuft halt so das ich Mo-Mi ganztags arbeiten gehe. Da steht Niklas morgens auf und wir gehen spätestens um acht aus dem Haus. Wenn ich dann aber Donnerstags oder Freitags nicht arbeite und wir morgens länger zu Hause bleiben geht spätestens gegen zehn Uhr das Gebrüll los. Dann passt Ihm dies nicht und das nicht und und und.... Wenn ich dann aber sage komm wir gehen raus geht das Gebrüll dann trotzdem weiter. Er will nicht, er bleibt hier, er will mit, er bleibt hier... Ich werde noch irre....

Jetzt sehe ich ja scho zu das ich mich für Do und Fr verabrede oder wir halt einkaufen fahren oder sonstiges. Aber was mache ich denn bloss Samstags oder gar Sonntags? Ist ganz schön anstrengend jeden Tag so früh aus dem Haus zu flüchten nur damit ich hier halt kein Gebrüll habe...

Also sagt mal. Sind eure auch noch so auf Routine gepolt? Ändert sich das vieleicht irgendwann mal? Mal ehrlich morgens um acht auf dem Spielplatz ist jetzt auch nicht so der Brüller;-)
Oder habt Ihr noch Tipps was man um die Uhrzeit noch machen kann?

Danke und lieben Gruss

Silke

Beitrag von melmystical 08.04.10 - 21:17 Uhr

Dein Kleiner scheint ja im Moment echt anstrengend zu sein, es vergeht ja kaum ein Tag, wo du nicht hier schreibst. ;-)

Ich kann dich aber ganz gut verstehen. Simon liebt es auch morgens auf den Spielplatz zu gehen und wenn es mal, so wie heute, nur regnet, dann will er trotzdem raus, aber wenn er draußen ist, schimpft er rum, weil es regnet. #augen Also waren wir heute Morgen schön baden, aber das stellt ihn auch nicht zufrieden.
Er brüllt dann zwar nicht rum, aber wird total nölig.

Vielleicht ändert sich das ja irgendwann...

Beitrag von lotte79 08.04.10 - 21:26 Uhr

Hey,

anstrengend ist irgendwie noch untertrieben#schein
Er testet aus wo er nur kann. Es vergeht kein Tag an dem es hier kein Gebrüll gibt. Unsere neuen Nachbarn tun mir echt schon leid.

So allmählich bröckelt mein Nervenkostüm und ich hoffe diese Phase hält jetzt bitte nicht mehr allzu lange an.....

LG

Silke

Beitrag von babysun1978 08.04.10 - 21:21 Uhr

Hallo Silke!

Ja also wir haben hier auch so ein Exemplar (2 Jahre und 8 Monate alt) und bei uns ist es ähnlich. Fabienne brauchte von anfang an die Routine und es hat sich bis heute nicht so viel geändert.

Für mich gehört das schon mit dazu und ich bin da leider auch allein auf weiter Flur. Mein Mann hat meistens keine Lust oder muss arbeiten, so geh ich zu 90% allein mit ihr raus. Aber bei uns handelt es sich um den Nachmittag.

Hilft es Dir nicht ihn vielleicht ein wenig mit der Hausarbeit ab zu lenken? Ich hab Fabi eine Sprühflasche mit reinem Wasser fertig gemacht und geb ihr ein Tuch und dann darf sie Fenster "putzen". Oder die Wäsche in die Maschine schmeissen, oder zusammen mit mir Duschen gehen. Bis jetzt klappt das ganz gut.

LG Sus mit Fabienne (*07.08.07)

Beitrag von agrokate 08.04.10 - 22:29 Uhr

Hallo Silke,

das kenne ich nicht von meiner Kleinen (2 Jahre), obwohl ich auch 2-3 Tage arbeite und wir um 8 Uhr aus dem Haus gehen;-)!
Ich habe bei ihr ehr das Gefühl, daß sie es an den anderen Tagen liebt, den Vormittag gemütlich an zu gehen:-p.
Bei uns dauert das Frühstücken bald eine Stunde, da Madam eine "Brunchqueen" ist#schwitz.
Sie liebt es dann mir bei meiner Hausarbeit zu helfen und schwuppdiwupp ist auch schon Mittagsschlaf angesagt#sonne!
Bei uns ist es ehr so, daß ich unruhig werde, weil ich nachmittags mal wieder vor 16 Uhr das Haus verlassen möchte#schein!
Aber meine Kleine hat alle Zeit der Welt;-)!

Bist Du Dir sicher, daß er unbedingt raus möchte oder evtl. ist ihm nur langweilig und Ihr spielt etwas Tolles miteinander, wenn er das Motzen anfängt;-)!

GLG,agrokate!

Beitrag von vukodlacri 08.04.10 - 23:15 Uhr

Das klingt anstrengend, in der Tat #schwitz
Habt ihr nen schönen Hof oder Garten? Da ists doch bestimmt bei dem Wetter ganz schön, 8 Uhr rauszugehen, zu frühstücken, zu spielen etc.
Oder besorg dir ne Dauerkarte fürn Zoo, davon können Kinder doch i.d.R. auch nie genug kriegen. So teuer sind die ja eigentlich nicht, und wenn ihm das Spaß macht, ists doch ne lohnende Investition. Ist bestimmt cool, schon früh in den Zoo zu gehen und vll. beim Füttern oder so zuzugucken.
Ansonsten fallen mir noch Spieltreffs/Miniclubs oder so ein. In sowas geh ich mit meiner Missy 2-3mal pro Woche vormittags. Ist immer von Kirchen initiiert hier und kostenlos, halt wie Krabbelgruppe, nur eben für größere Kinder. Ok, aber die sind unter der Woche, den Sams- und SOnntag haste damit natürlich nich abgedeckt. Aber dafür bleibt ja noch Zoo.
Hast du befreundete Mütter, mit denen du dich Sonntags zum frühstück mit Kindern treffen kannst? Sowas kommt doch auch immer gut an.
Naja, sowas in der Art würd ich halt machen.
Ansonsten...nein, meine Missy ist GsD nicht so auf Routine gepolt. Kennt sie allerdings auch nicht, ich bin selber kein routinierter Mensch, sondern eher spontan. Wenn wir keine Lust auf Spielgruppe haben, bleiben wir eben zuhaus. Routiniert ist unser Aufstehen - mal um 8, mal um 10 - danach kuscheln wir immer, dann knutscht sie mich und sagt "Mama, aufstehn!" und dann sträub ich mich erst noch, und dann jagt sie mich ausm Bett. Und dann wars das mit der Routine...der Rest ist immer Spontansache. Entweder zuhaus frühstücken oder in der Spielgruppe...entweder zuerst ne kleine Runde spielen oder sofort anziehen...je nach Lust und Laune.
Ich bin gespannt, obs so bleibt, wenn sie ab August in den Kindergarten geht. Ich hoffs ja fast...es ist zumindest echt entspannt so und ich muss mir nicht die ganze Zeit n Programm ausdenken. Wenn ich keine Lust hab, hab ich eben auch mal keine Lust. Genau wie sie halt auch.

LG