Kosten Tagesmutter?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sechisi 08.04.10 - 21:11 Uhr

Hallo,

ich habe heute leider eine Absage der KiTa bekommen....#schmoll

Da ich im Oktober wieder in meinem alten Job einsteigen möchte, bin ich nun auf der Suche nach einer Tagesmutter für meinen derzeit 1-jährigen Sohn!

Könnt Ihr mir sagen, auf welche Kosten ich mich da einstellen muß?
Wieviel bezahlt ihr so im Schnitt?

Ich bräuchte eine Tagesmutter für 2 Tage/Woche, insgesamt ca. 16 Std./Woche.
Wohnort: Rhein/Main-Gebiet

Danke!

sechisi

Beitrag von lissi83 08.04.10 - 21:16 Uhr

Hi!

Genaue Zahlen kann ich dir nicht nennen.
Aber, wenn du dir eine Tagesmutter übers Jugendamt suchst, dann wird dein Beitrag, ähnlich wie der für ne Kita, nach dem Einkommen berechnet!
Da kauft man dann irgendwie auch die Stunden oder so!

lg

Beitrag von sechisi 08.04.10 - 21:23 Uhr

Hallo,

hier bei uns in der Region sind die Preise für KiTa, KiGa völlig unabhängig vom Einkommen, es gibt Festpreise!!

Beispiel KiTa ca. 280 Euro/Monat inkl. Essen....da fragt kein Mensch was man verdient! :-(
Ich war ja bereit den Preis zu bezahlen, aber mehr geht nicht.....deswegen wollt ich mal wissen, was eine TaMu für 2 Tage/Woche so in etwa kostet!

Aber trotzdem DANKE!!!

sechisi

Beitrag von lissi83 08.04.10 - 21:34 Uhr

Oh, echt...ja gut daran habe ich nicht gedacht, das es woanders nicht gleich berechnet wird, wie hier!

Also hier geht alles nach Einkommen! Für Vielverdiener natürlich weniger gut...!

Naja aber in die Kita hättest du deine Tochter doch sicher die ganze Woche hingebracht, oder? Dann würdest du aber bestimmt bei einer Tamu trotzdem nicht so viel zahlen, weil dein Kind da ja nicht so häufig ist!

Das wird doch dann bestimmt nach Stunden gerechnet..!

lg

Beitrag von sechisi 08.04.10 - 21:40 Uhr

Hallo,

ja, das hab ich auch gedacht - bis ich nachgerechnet hab!

Wenn ich höre, dass eine TaMu so um die 6 Euro die Stunde nimmt, komme ich bei 64 Std/Monat (2 Tage/Woche) auf deutlich mehr als die 280 Euro der KiTa (für 5 Tage/Woche!!!)

Und diese 6 Euro/Std. sind glaub ich ziemlich realistisch, gerüchteweise hab ich das schon mitbekommen..hatte aber eben auf diesen KiTa Platz gehofft!

Aber bei den Preisen brauch ich auch bald nicht mehr arbeiten gehen, wenn ich dann noch Spritkosten etc. miteinrechne!

DANKE!

sechisi

Beitrag von ghosti 08.04.10 - 21:17 Uhr

Also das kommt ganz auf dein Einkommen an. Am besten wendest du dich an das Jugendamt und fragst dort nach. Im Schnitt musst du mit ungefährt 5 Euro die Stunde rechnen. Es gibt Tagesmütter, die nehmen auch noch etwas fürs Essen dazu. Aber das muss man mit denen selber klären.
Wenn du nicht viel verdienst dann übernimmt das Jugendamt einen Teil der kosten, ansonsten musst du alles selber zahlen.
Erkundige dich aber beim Amt einfach mal. Die geben dir Auskunft und vermitteln auch Tagesmütter.

Beitrag von sechisi 08.04.10 - 21:20 Uhr

Hallo,

hier bei uns in der Region sind die Preise für KiTa, KiGa völlig unabhängig vom Einkommen, es gibt Festpreise!!
Beispiel KiTa ca. 280 Euro/Monat inkl. Essen....da fragt kein Mensch was man verdient! :-(

Aber trotzdem DANKE!!!

sechisi

Beitrag von couchtisch 08.04.10 - 21:23 Uhr

Tagesmütter Kosten zwischen 3,50 und 5€ die Stunde. Es sei den Du suchst Dir über das Jugendamt eine TAgesmutter da bekommst du Zuschüsse.

Beitrag von sechisi 08.04.10 - 21:25 Uhr

Hallo,

bekommt jeder einen Zuschuss vom Jugendamt, oder ist das Einkommensabhängig??

Danke, sechisi

Beitrag von shorty23 08.04.10 - 21:25 Uhr

Hallo sechisi,

bei uns kostet eine TaMu so um die 5 oder 6 Euro die Stunde. Aber man kann einen Teil ja auch von der Steuer absetzten, bringt zwar nicht die Welt (glaube so ca. 1 Euro) aber immerhin ein bisschen was. Vielleicht ist es bei euch ja aber auch günstiger!

LG
shorty

Beitrag von sechisi 08.04.10 - 21:27 Uhr

Puuuh,

das wären ja ca. 64 Std im Monat mal ca. 6 Euro....#zitter

Da war die KiTa ja ein Schnapper gegen....

So ein SCH...!!

sechisi

Beitrag von shorty23 09.04.10 - 08:36 Uhr

Wir zahlen übrigens 380 Euro im Monat für die Krippe ... ist echt sehr verschieden überall!

Aber vielleicht klappt es ja doch noch mit einem Krippenplatz, viele Bekannte von uns sind über die Warteliste reingekommen - ehrlich gesagt fast alle!

LG

Beitrag von sechisi 09.04.10 - 08:39 Uhr

Die Hoffnugn stirbt ja bekanntlich zuletzt.....

Hier kamen bei der Verteilungsrunde auf 145 Anmeldungen 8 Plätze.....

Na ja, dann werd ich die TaMu bezahlen müssen, nur zu Hause sitzen und Kinder hüten ist auf Dauer nicht mein Ding und tut ja auch der Familienkasse gut!

LG, sechisi

Beitrag von emilylucy05 08.04.10 - 21:26 Uhr

Hallo!

Bei uns kosten die so um die 4 euro die Std. und variert eher im Angebot. Bei manchen ist da schon das essen mit drin und bei manchen ist das nur die reine Betreuung. Bei uns ist es aber auch so das das Jugendamt was dazuzahlt wenn man arbeitet.

LG emilylucy

Beitrag von ana-maria 08.04.10 - 22:54 Uhr

Unsere Tagesmama kostet 5 Euro pro Stunde (hier in Stuttgart)
:-)

LG

Beitrag von bea-christa 09.04.10 - 13:59 Uhr

Hallo,

in München kosten Tagesmütter ca. 5,-- € die Stunde zzgl. 2,50 € Essensgeld pro Tag. Einkommensabhängig ist das hier nicht.

Gruß - Bea

Beitrag von moonsailor 09.04.10 - 21:09 Uhr

Hey!

Bei uns (Niedersachsen, landkreis Harburg) kostet die Tagesmutter 3,50 Euro / Stunde.
Wir haben das über das Jugendamt laufen lassen, dh, die vom JA haben Listen mit den "ausgebildeten" TaMu`s und bezahlen diese auch.
Wir bezahlen das Geld wiederum an das Jugendamt.
Das Jugendamt bezuschusst das Ganze und zwar je nach Einkommen der Eltern.
Wir haben Jannis auch zwei Tage/Woche je 8 Std. bei der Tagesmutter und bezahlen an das Jugendamt monatlich 150 Euro.
(mein Mann und ich arbeiten beide).

ich würde jedem empfehlen es über das Jugendamt laufen zu lassen, da ich noch von keiner familie gehört habe, die keinen Zuschuss bekommen hat ...

lg und viel Glück für die Suche :-)

gyna