MIttelschmerz?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sushi3 08.04.10 - 21:11 Uhr

Nabend,

wie ist das mit dem Mittelschmerz? Wann zieht´s im UL?

Ich weiß, dass es net zwingen mit dem ES zu tun haben muss. Aber was noch? Danke:; Sush

Beitrag von guayaba79 08.04.10 - 22:15 Uhr

Also bei mir fing das im letzten Zyklus gaaaanz leicht so ab 5 Tage vor ES an also 19 Tage (!!!!!) vor Mens und wurde immer stärker bis es zum Schluss in die mensüblichen Unterleibsschmerzen übergeht. Irgendwann gesellte sich noch böser Rückenschmerz dazu. Ich war dann 1 Tag nach NMT schon fast froh, dass die Mens kam auch wenn ich noch gehofft hab, dass es doch Mutterbänder oder so sind - einfach nur böses PMS

Beitrag von sushi3 08.04.10 - 22:21 Uhr

wow das ist ja heftig

ob das nur PMS ist, ist doch gar net zu sagen, denn der körper kann es ja nicht im voruas wissen, ob was geklappt hat oder net.

ich denke, dass ich entweder ein verrutschter es oder pms oder quark mit soße, also nix wichtiges.

Beitrag von guayaba79 08.04.10 - 22:26 Uhr

Nein, der Körper kann nicht imm Vorraus wissen. Deshalb hat man PMS und ähnliches in dem Zyklus in dem man schwanger wird noch halbwegs wie immer. Allerdings würd ich bei so heftigem PMS wie bei mir davon ausgehen, dass das bei ner SS statt zu NMT hin stärker eher wieder schwächer wird. Aber mal sehen....