Gibt es eine ernsthafte und gute Alternative zu eBay???

Archiv des urbia-Forums Internet & Einkaufen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Internet & Einkaufen

Kein Gedrängel, keine Ladenöffnungszeiten, alles auf einen Klick. Das Internet wird immer beliebter als Shoppingmeile und Informationsbörse. Fragen zu Angebot, Abwicklung, Versand können hier gestellt werden.

Beitrag von paddelboot-neu 08.04.10 - 21:22 Uhr

Hallo!

Mich nervt eBay (so viele Kleinigkeiten...)

Bin jetzt seit 10 Jahren eBayer, habe auch dementsprechend viele Bewertungen (eben über 10 Jahre gesammelt!!!) und bin zum 2. Mal angeschrieben worden, ich wäre bei so vielen Bewertungen ja wohl gewerblich (ca. 1500 Bewertungen, aber über 10 Jahre!!! Und davon mehr Käufe als Verkäufe, v.a. da ich am Anfang noch für viele Freundinnen mit ERsteigert, also gekauft habe!!). 3/4 aller Bewertungen sind von VERkäufern, was man ja auch sehen kann, wenn man auf die Bewertungen klickt.

Gibt es eine ernsthafte Alternative zu eBay, wo man kaufen und verkaufen kann und wo es auch gute Gebote für Fachliteratur (die ich im Moment zu verkaufen habe), gibt?

Danke!!

Beitrag von nightwitch 08.04.10 - 22:28 Uhr

Hallo,

bzgl. der Fachliteratur: wie wäre es denn mit Aushängen am schwarzen Brett der jeweiligen Bildungsstätte?

Ich habe meine Psychologiebücher z.B. alle für gutes Geld verkauft, weil ich Aushänge im Psychologie-Trakt der Uni hatte.

Oder evtl Amazon? Da gibt es doch auch diesen Market-Place.

Ansonsten fällt mir nur Hood.de ein (habe ich aber noch keine eigene Erfahrung mit).

Gruß
Sandra

Beitrag von paddelboot-neu 08.04.10 - 22:57 Uhr

Hi!

Uni ist eigentlich eine gute Idee, wenn die den Studiengang, für den ich massenweise Lit. habe, nicht bei uns eingestellt und einen ähnlichen in einer weiter entfernten Stadt aufgebaut hätten (:-[).

So müsste ich ca. 110 km fahren, um einen oder mehrere Zettel aufzuhängen. Das lohnt sich natürlich gar nicht....

Bei Amazon hab ich das früher schon mal probiert (ist aber schon ein paar Jahre her), da brauchte man eine Kreditkarte, um dort auf dem Marketplace aktiv werden zu können....

...und eine Kreditkarte habe ich nicht und will ich auch nicht!

Trotzdem danke!!!

(gehört hood.de nicht eigentlich auch schon der eBay-Mafia??)

Beitrag von nightwitch 08.04.10 - 23:33 Uhr

Keine Ahnung.

Ich habe mich mit dem Verein noch nicht beschäftigt.

Momentan verkauf ich wieder fleissig bei Ebay. Bislang zum Glück noch keine Probleme...

Aber das kommt wohl noch ;-)

Bin mal gespannt, wann sie sich bei mir beschweren bzgl. gewerblich und so.

Momentan bekomm ich komischerweise einen Paypal-Gutschein nach dem Nächsten....


Gruß
Sandra

Beitrag von gaeltarra 09.04.10 - 09:08 Uhr

Hallo,

ich habe schon ein paar Mal bei Amazon verkauft, vor ein paar Tagen erst wieder, und brauchte dazu keine Kreditkarte? Wurde alles über mein Konto abgewickelt. Allerdings sind die Gebühren heftig. Trotzdem ist es eine Alternative.

Die zweite Möglichkeit evtl., dass du dich bei einer Bücher-Tauschbörse anmeldest. Da bekommst du dann zwar kein Geld, aber andere Waren im Tausch.

Evtl. rufst du mal da an, wo der neue Studiengang stattfindest und fragst, ob du denen einen Verkaufsaushang schicken darfst mit der Bitte um Aushang. SO bekommst du die Bücher wahrscheinlich am ehesten los.


LG
Gael

Beitrag von rienchen77 09.04.10 - 10:42 Uhr

ich kaufe häufig bei Hood.de ein... aber du kannst das nicht annähernd mit Ebay verhelichen.... da verkauft man besser zum Festpreis... aber man muß das nichts an Provison zahlen, keine Einstellgebühr... nur für Extras wie Galeriebild usw... muss man was zahlen....