Gedanken

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von Gedanken080410 08.04.10 - 21:30 Uhr

Hi,
ich muß mir hier einfach kurz mal Luft machen - einfach mir meine Gedanken von der Seele schreiben und wohl dabei heulen :-(
Eigentlich sollte ich evt wohl lieber im Forum Trennung schreiben, oder halt auch nicht??? Aber da kann man nicht anonym schreiben....
Im November hab ich erfahren, dass mein Mann 1,5 Jahre fremd gegangen ist- immer mal wieder mit der gleichen Frau, aber wohl nicht wirklich regelmäßig, aber ob ich mir wirklich sicher sein kann- ich weiß es nicht!!!
ZUm Glück war er zu der Zeit nicht zu hause - ist erst im Januar wiedergekommen.... in der zeit haben wir viel natürlich viel geredet und nachdem er wieder zu hause war, auch gleich eine Paartherapie angefangen.
Ich dachte die ganze Zeit, ich schaffe das alles ganz locker, wollte auch nicht wirklich mit vielen drüber sprechen (unsere Familien wissen nix)
Heute gehts mir echt scheiße, ich bin vorhin der Frau über den Weg gelaufen und seit dem könnte ich einfach nur heulen ... es ist mir total schwer gefallen, unserem Sohn die liebe Mama zu sein, wollte einfach nur, dass er mich in Ruhe läßt und ganz schnell im Bett ist (natürlich hab ich mich zusammengerissen, nicht vor ihm geheult und mir schon die Zeit mit ihm genommen!!)
Na ja, nun ist er schon längst im Bett und ich hab erst mal Zeit für mich (mein Mann ist bis morgen früh arbeiten) und meine Gedanken
Ich weiß nicht genau, was ich will... wie es weiter gehen soll- wie gesagt, bis heute dachte ich, ich könnte es so hinnehmen. Aber ich will nicht alles verlieren, ich will unser Haus behalten, unser heiles Familienleben, will nicht allein sein, und ich hab ihn doch auch lieb.
Fühle mich so alleine, so ungeliebt (obwohl er alles für mich tut), so viel zu dick (bin schwanger) und habe so angst vor dem neuen Kind, dass ich keine richtige Beziehung zu ihm aufbauen kann.... es tut alles so weh....
Warum ist er noch bei mir?? Was waren seine Gründe fremd zu gehen?? Wirkliche Antworten zu letzterem hab ich noch nicht bekommen :-( Ist er nur wg der Familie noch mit mir zusammen? Nur wegen dem Haus und den Kindern??? ich bin soooo durcheinander, mit gar nicht mehr sicher.... werd ich noch mal wieder richtig glücklich?? werden wir es als paar schaffen??
Ich weiß nix mehr

sorry für das ganze gesabbel #bla und danke für s lesen....

habt nen schönen Abend....

Beitrag von luka22 08.04.10 - 21:54 Uhr

Na liebe Traurige!

Wenn ein Mann seiner Frau gesteht 1,5 Jahre fremd gegangen zu sein, dann hat man alles Recht der Welt wütend, traurig, hilflos und ratlos zu sein. Im ersten Moment denkt man vielleicht, dass man es wegstecken kann. Im zweiten Moment erkennt man, dass es nicht geht. Ich meine damit nicht, dass du dich unbedingt trennen musst. Aber ein klärendes Gespräch ist dir dein Mann wohl mehr als schuldig. Also SO leicht darfst du es ihm nun auch nicht machen. Alle Fragen, die du oben gestellt hast, sollte er dir in einem bzw. mehreren Gesprächen beatworten.
Das würde ich ihm in aller Deutlichkeit sagen: Dass du über das Geschehene nicht einfach hinwegsehen kannst und dass du Antworten haben willst, damit du dir über eure Zukunft klar werden kannst.
Hat er die Beziehung denn defintiv beendet? Das wäre sowieso meine erste Frage.

Viel Kraft für die Beziehungsarbeit!
Und DU reagierst den Umständen entsprechend total normal!

Liebe Grüße
Luka

Beitrag von Gedanken080410 08.04.10 - 22:12 Uhr

Danke für deine liebe Antwort...
Ja, das mit den Gesprächen läuft langsam vor sich hin- wir machen eine Paartherapie und ich hoffe, bzw erwarte, dass ich Antworten bekomme- ohne die werde ich mich früher oder später trennen müssen, denn ich habe ihm ganz klar gesagt, dass ich es nicht verdrängen möchte, und kann.... Nachdem ich den Text geschrieben hab, eben mit ihm tel hab, geht s mir auch schon wieder besser....
Laut ihm ist die Beziehung definitiv beendet und er kann es sich auch nciht wirklich erklären, warum er sowas gemacht hat (aber das reicht mir def nicht).... Leider ist es nicht ganz möglich, ihr komplett aus dem Weg zu gehen, da sie im gleichen Ort wohnt und die beiden ein Hobby teilen! Ich habe aber die Hoffnung, dass sie bald umziehen wird und damit auch die "Hobbygruppe" wechseln wird!

Ich danke dir für die Kraft, die kann ich mal mehr, mal weniger echtgut gebrauchen....
LG

Beitrag von similia.similibus 08.04.10 - 22:03 Uhr

Ich denke, sowas braucht Zeit, Zeit und nochmal Zeit! Da wird es auch noch öfter auf und ab gehen und von beiden Seiten viel Toleranz und Geduld erforderlich sein. Und natürlich Liebe und ganz ganz wichtig, dass diese andere Frau 100% verschwunden ist aus seinem Leben!

Alles Gute
simsim

Beitrag von Gedanken080410 08.04.10 - 22:15 Uhr

Danke für deine Antwort.
Die Zeit nehm ich mir auch auf jeden Fall und ich bin gespannt, wie viel Zeit ich noch brauchen werde und bereit bin zu geben....
Mein Verstand sagt mir, dass die Frau aus seinem Leben verschwunden ist...

DANKE