2. Screening nur 3 Minuten? richtig?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kathy854 08.04.10 - 21:39 Uhr

Huhu, ich bin heute SSW 20+0. War mit meinem Freund und meiner Mama beim 2. Screening. Es wurde der Kopfdurchmesser, die Schenkellänge und der Bauchdurchmesser gemessen. Alles in allem ca. 3 Minuten Ultraschall. Habe auch kein Bild bekommen :-( Aber ist das ausreichend?

Ich nehme ja mein Antidepressivum nach wie vor seit Anfang der Schwangerschaft, aber der Arzt sagt, ich muss zu keiner weiterführenden Diagnostik (Organe usw.), weil alles zeitgerecht entwickelt ist.

Hat das so seine Richtigkeit oder sollte ich da mehr nachhaken? Ich bin 25 und das ist meine erste Schwangerschaft.

Danke für eure Erfahrungen...

Beitrag von 72010 08.04.10 - 21:45 Uhr

Als ich zum 2.Screening war, wurde alles durchgecheckt was muss da ist. Herz, Gehirnarterien, etc.... war dafür extra in der Praxis nebenan (Pränataldiagnostik). Die machen nur diese Untersuchungen und planen mindestens eine halbe Stunde dafür ein. Meine Gyn. hat sogar einen Bericht darüber bekommen. Finde ich nicht gerade okay das die bei dir so wenig gemacht haben. Bei mir ist es auch das erste Kind.

Lg Carmen 26.ssw

Beitrag von dydnam 08.04.10 - 21:56 Uhr

Ob das so richtig ist, kann ich dir leider auch nicht sagen.

Kann dir aber berichten, dass es bei meinem Gyn nicht anders läuft. Die beiden großen Screenings, die ich bisher hatte, waren kaum länger als 5 Minuten, wenn überhaupt. Mein Gyn hat auch nur einen kleinen Bildschirm und der ist die ganze Zeit zu ihm gedreht, viel sehen kann ich also auch nie. Wenn er bisher allerdings US gemacht hat, gabs zumindest immer ein Bild (da sein Gerät allerdings schon etwas älter ist, sind die Fotos nicht so der Hit).

Habe aber auch aus diesen Gründen die Feindiagnostik auf eigene Kosten machen lassen (Überweisung wollte er mir nicht geben).

Liebe Grüße

Beitrag von jula77 08.04.10 - 22:03 Uhr

Bei uns wird für die großen Screenings auch ein halbe Stunde anstatt einer viertel Stunde veranschlagt. Also für den ganzen Termin. Soweit ich weiß werden da schon auch die Organe angeschaut, also Gehirn, Nieren, Magen, Herzkammern sowie die Abmessungen des Körpers. Wenn dann irgendwas auffällig ist, wird man eigentlich zum ausführlichen Organ-Ultraschall bzw. Feindiagnostik geschickt.

Weß auch nicht warum alles so unterschiedlich läuft.

LG Jule

Beitrag von sunshine_michelle 08.04.10 - 23:39 Uhr

Meine Aerztin hat mir bis jetzt beide Male (7.SSW + 11.SSW) ein Bild gegeben. Das naechste Mal macht sie sogar nochmal US, weil das Baby schon so gross war und sie zwecks Geburtstermin nochmal nachmessen will. Und der US hat jetzt auch immer laenger gedauert.
Beim 2. grossen Screening haben sie mir schon gesagt, dass der Termin laenger dauert & sie alle Organe usw. checken.

Mein alter FA (war bei den ersten beiden SS bei ihm) hat auch nie so lange & ausfuehrlich geschallt, dafuer hat er mich beide Male zur Feindiagnostik ueberwiesen, so dass ich dafuer nicht zahlen musste.

LG,
Michelle (13.SSW)