Hab mir mal so Gedanken gemacht (bzgl Durchschlafen!)

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von maya2308 08.04.10 - 21:41 Uhr

Huhu zusammen!

ALSOOOOOO... und zwar bin auch ich eine Mami die es liiiiieeeebend gerne sehen würde, wenn ihr Stinker (7 Monate) endlich mal auf die Idee kommen würde durch zu schlafen! Unsere Tochter fing mit 8 Wochen an, und so hatte ich eigentlich alle meine Hoffnung auch in Collin gesetzt. Aber NEIN...der Herr sieht das anders#augen!

Wobei ich dazu sagen muss...wenn ich hier das so manches mal lese...sind wir noch gut dran. Collin wird einmal die Nacht wache, ich gebe ihm die Flasche, eventuell noch ne neue Pampers und wieder ab ins Bett. Manchmal singt er uns dann noch ein Lied (klingt wirklich so), aber dann nach spätestens 5 Min. ist wieder Ruhe. Kein Gerenne, kein Geschuckel, kein Rumgetrage! #ole

Aber trotzdem wäre eine Nacht ohne Unterbrechung auch mal nett!
Nun ja, ich habe schon viel probiert! Über Tag 1-2 Mahlzeiten mehr, oder auch 1-2 Std. weniger Schlaf...wie ihr euch denken könnt, hat das aber nix geholfen.

Nun habe ich mich gerade gefragt, wenn so der Bewegungsdrang einsetzt mit Krabbeln etc., ob das Durchschlafen vielleicht dann eher klappt, wegen mehr Anstrengung über Tag! ich hoffe ihr versteht, was ich meine!

Könnt ihr da mit reden, habt ihr Erfahrungen!? War wie gesagt nur so ein Gedanke! Ich würd auch aufstehen bis er 18 Jahre wird#verliebt!;-)

Beitrag von schwilis1 08.04.10 - 21:50 Uhr

mein kleiner ist zwar erst 5 monate aber ständig in bewegung 4 füßler mit kopf oben klappt sogar auch... unteramstütz und vorgeschoben seit heute auch... hilfe :)
naja auf jedenfall hält in die ganze Bewegerei und rumgeturne (er macht das ständig sobald er wach ist. ich leg ihn auf den spielteppich und elias legt los mit bewegen und schieben und drücken und greifen und robben und machen und tun) und er wird nachts mind alle 4 stunden wach... oft auch nach 2 stunden... das geht dann von um 8 bis um 8 :) und dann beginnt ein neuer Tag an dem er vll 1 1/2 stunden tagsüber schläft und ansonsten nur am rumturnen ist (ausser ich brems ihn aus wenn ich ihn ins tuch packe)
durchhalten :D
lg
asti (die auch mal wieder von einer durchschlafenden nacht träumt :) )

Beitrag von trine2110 08.04.10 - 21:53 Uhr

Hallo,

meine große Tochter (heute 4 1/2 Jahre) hat auch mit 9 Wochen schon durchgeschlafen. War also sehr verwöhnt.

Meine kleine Tochter handhabt das mit ihrem Schlaf auch etwas anders. Allerdings ist sie schon 18 Monate und schläft noch nicht durch.

Madame war von Anfang an eine ganz unruhige Schläferin.
Meine Freundin hat mal zu mir gesagt: warte mal ab.... wenn sie 3 Monate als ist, dann kommt das mit dem Durchschlafen von heute auf morgen.

Eine andere Freundin, die ein absolutes Frühchen hat (Geburt in der 29. Woche) meinte ihre Sohn hätte mit 8 Monaten erst durchgeschlafen. Also dachte ich: ok! Geben wir ihr Zeit bis sie 8 Monate ist.

Aber..... NIX!!!

Wir haben schon alles versucht. Wasser. Tee. Immer weniger Milch von Nacht zu Nacht. Milch immer dünnflüssiger machen. Schreien lassen (bin natürlich alle 10 Minuten hin und hab sie beruhigt.)
Aber meine Tochter die hält schon mal locker 3 Std. durch mit ihrem Schreien. Mein Mann hat da nachts nicht die Nerven zu und füttert sie lieber. Dann ist Ruhe!

Tja.... ich weiß auch nichtl, wo das enden soll. Irgendwann verstehen sie es vielleicht.

Kopf hoch!

Tanja

Beitrag von nana141080 09.04.10 - 19:49 Uhr

"Aber meine Tochter die hält schon mal locker 3 Std. durch mit ihrem Schreien. Mein Mann hat da nachts nicht die Nerven zu und füttert sie lieber. Dann ist Ruhe!

Tja.... ich weiß auch nichtl, wo das enden soll. Irgendwann verstehen sie es vielleicht. "

wie furchtbar.....

Irgendwann verstehst du vielleicht das ein Kind das nicht mit Absicht macht....

Mein Großer schlief immer ab der 10.Woche durch. mein Kleiner ist 2,5J. alt und schläft mal durch und mal will er ne kleine 1er Milch. ABER nie nie nie haben wir ihn weinen lassen. Niemals.

Verständnislose Nana

Beitrag von sako2000 09.04.10 - 08:46 Uhr

du bist echt verwoehnt, ich beneide dich! #schein

meine tochter ist 5 monate und kommt 2-4x die nacht...

ich habe mir vorgenommen, nicht daran rumzumanipulieren.
das durchschlafen kommt, wenn die kleinen so weit sind.

lg, claudia

Beitrag von ayshe 09.04.10 - 08:50 Uhr

hallo,

also du meinst, wenn ein kind krabbeln kannm dann ist wäre es eher ausgepowert, müde und schläft gut?

also da kann ich dir keinen mut machen.
bei uns hat das nichts geändert.
eher waren die nächte noch viel unruhiger, weil es etwas neues war und meine tochter irgendwie ganz aufgeregt.

Beitrag von bokatis 11.04.10 - 10:03 Uhr

Hallo,

also einmal nachts wach, klingt doch perfekt! Meine Mäuse haben in dem Alter BEIDE total unruhig geschlafen und waren bis zu 6 mal wach....mit dem Bewegungsdrang, Krabbeln und Laufen wurde es bei uns übrigens eher unruhiger nachts als ruhiger. Da kamen dann auch (Backen-)Zähne, und das machte besonders meiner kleiner sehr zu schaffen.

Jetzt ist sie 15 Monate und wacht noch 2 mal nachts auf, will sogar 1mal an die Brust (leider....). Da muss man halt dann durch, wenn man nicht die harte Tour (ferbern) durchziehen möchte, das kommt für mich nicht in Frage. ich kenne aber Leute, die das mit 8 Monaten gemacht haben und das Kind schlief dann super ein und durch. Aber der Preis ist mir zu hoch! Man muss sich damit abfinden, dass Kinder eben Nähe brauchen, nachts Angst haben oder Hunger...sie sind keine kleinen Roboter, die funktionieren, wie man gerne möchte. Eltern sein ist eben eine "Lebensaufgabe"...in der modernen Welt vergisst man das leicht. Geht mir auch so, ich gehe auch teilweise auf dem Zahnfleisch...aber es ist ganz natürlich. Wär halt schön, wenn man mehr "Hilfe" hätte heutzutage, früher gab es viel mehr Entlastung (auch nachts) durch die Großfamilie....
Grüße
K.