Sinusitis / Druck auf Zähne / ständiger Schwindel etc

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von fallen-angel89 08.04.10 - 21:52 Uhr

Hallo,

habe seit gut einer Woche immer einen starken Druck im Kopf, dazu Sehstörungen (linke Auge verschwimmt das Bild) und fast ständiger Schwindel.

Nachdem neben meiner Nase alles angeschwollen ist bin ich zum Arzt. Dieser meinte meine Siebbeinzellen wären entzündet, deshalb auch die Schwellung und alle anderen Probleme.

Nehme seitdem Kortison und Antibiotika. Ab heute muss ich dies allerdings nicht mehr, aber meine Probleme mit Sehstörungen, Schwindel und Druck sind immer noch da. Allerdings ist der Druck jetzt nicht mehr so stark auf meinen Kopf sondern eher in meinem Kiefer.
Die Schwellung am Auge ist das einzige was verschwunden ist.

SO meine Frage an euch. Kann das auch von meinen Zähnen kommen? Erst vor ein paar Wochen habe ich bemerkt das sich die untere Zahnreihe bei mir verschiebt, dadurch ständig Druck auf einen Zahn vorne ausgeübt wird der immer weiter nach hinten abgedrängt wird und seit ca 1 Woche auch leicht wackelt (wohl durch den Druck?). Hinzu kommt das mein Kiefergelenk Geräusche macht sobald ich meinen Mund rasch auf und zumachen bzw wenn ich ihn zu weit öffne "knackt".

Vielleicht kann mir ja jemand helfen?

Lg

Beitrag von dd70 09.04.10 - 09:49 Uhr

Hallo,

ich denke da sind mehrere Probleme akut.
Wenn die oberen leicht wackeln würden, dann liegt es an der Sinusitis. Bis das Sekret nicht mehr auf die Kieferhöhle drückt, kann es noch ein wenig dauern...
Aber ich rate Dir trotzdem noch einmal zum HNO zu gehen, da es ja noch nicht wirklich deutlich besser zu sein scheint. Vielleicht mußt Du das AB länger nehmen.

Die unteren Zähne haben allerdings nichts mit den Beschwerden im Oberkiefer zu tun. Wie sieht es mit Deinen Weisheitszähnen aus?-Sind die schon raus, oder liegen die noch im Kiefer und fangen gerade an zu drücken??


LG

Beitrag von jeannylie 09.04.10 - 10:42 Uhr

Hallo,
die Beschwerden oben und die Sinusitis können natürlich zusammenängen. Unten denke ich nicht.

Du warst ja schon beim HNO, richtig?
Dann würde ich auf jeden Fall einen Mund-Kiefer-Gesichtschirurgen konsultieren (keinen Kieferorthopäden oder Zahnarzt).

LG
Jeannylie