Frage Mutterschaftsgeld

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von love100 08.04.10 - 21:56 Uhr

Hallo ,ich bin gerade am überlegen und zwar,habe ich momentan ein Tageskind auf selbstständiger Basis bekomme Monatlich 320Euro.Ab 1.Mai muss ich mich Arbeitslos (Arbeitslossengelld)melden da die Maus nicht mehr zur betreuung kommt.Steht mir dann eigentlich auch 6wochen davor udn 8wochen danach Mutterschaftsgeld zu ?

Beitrag von bibuba1977 08.04.10 - 21:59 Uhr

Hi,

Mutterschaftsgeld steht nur erwerbstaetigen Frauen zu, die nicht selbstaendig taetig sind. Wenn du Arbeitslosengeld bekommst, erhaeltst du ja schon eine Entgeltersatzleistung.

LG
Barbara

Beitrag von keep.smiling 08.04.10 - 22:02 Uhr

Wenn sie aber in Mutterschutz geht, erhält sie kein ALG mehr, da bekommt sie dann Mutterschaftsgeld in der gleichen Höhe wie ALG.

LG ks

Beitrag von love100 08.04.10 - 22:03 Uhr

Danke für deine Liebe ANtwort,aber 6Wochend avor erhalte ich ja dann kein Arbeitslossengeld mehr ?so erklärte mir man das!

Beitrag von keep.smiling 08.04.10 - 22:12 Uhr

Kenne deine Daten nicht.
Ab 6 Wochen vor ET bist du im Mutterschutz und fürs Arbeitsamt nicht mehr vermittelbar, das stimmt.
LG ks

Beitrag von susannea 09.04.10 - 20:05 Uhr

Genau und stattdessen bekommst du Mutterschaftsgeld in Höhe des ALGI.

Beitrag von keep.smiling 08.04.10 - 22:01 Uhr

Wenn man ALGI bezieht, bekommt man dann weiterhin genauso viel Mutterschaftsgeld.
Bist du dir sicher, dass du ALG Anspruch hast?
LG ks

Beitrag von love100 08.04.10 - 22:07 Uhr

ich glaube Mutterschaftsgeld liegt bei 13 euro pro Tag?

Beitrag von blinki.bill 08.04.10 - 22:35 Uhr



hallo du,

soweit wie ich weiß bekommst du bei alg1, von der krankenkasse dann genau dne betrag ausgezahlt was du bis dato an alg1 zustand...

bei alg2 zahlt das amt auch in der mutterschutzzeit deine leistungen ganz normal weiter...

so wurde mir das erklärt...

liebe grüße

daniela