Wieviele Mahlzeiten??? Feste Zeiten...???

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von junibaby2006 08.04.10 - 22:13 Uhr

Hallo,

mein kleiner Sohn kam in der 34+3SSW per Kaiserschnitt auf die Welt.
Wir waren vier Wochen in der Uniklinik und durften, letzte Woche am Mittwoch endlich nach Hause#freu
In der Klinik hatte mein Sohn feste Zeiten, er bekam alle vier Stunden Nahrung...das klappte bei uns genau zwei Tage, denn jetzt kommt er alle 3 -3,5 Stunden und trinkt die gleiche Menge.
Jetzt frage ich mich, mach ich was falsch?
Ich kann den Kleinen doch nicht eine Stunde oder 30 Minuten schreien lassen bis die feste Zeit ist zur Nahrungsaufnahme!!!
Wie ist das bei euch?
Meine Hebamme meinte, solange er nicht unter zwei Stunden fällt wäre es in Ordung und auch der Kinderarzt meinet es wäre in Ordung...

Auf eure Antworten bin ich sehr gespannt!

Lieben Dank

LG
junibaby2006

Beitrag von 98honolulu 08.04.10 - 23:01 Uhr

Gib ihm dann, wenn er Hunger hat die Flasche und vergiss die Uhr!!!
Frag mal deine Hebamme, weshalb sie dir diesen Rat gibt? Isst du immer zu festen Zeiten? Bestimmt nicht, oder?


LG

Beitrag von 1984isi 09.04.10 - 06:29 Uhr

Morgen,

meine Twins sind bei 36+6 SSW gekommen.

wir geben auch nach feste Zeiten. Alle 3,5-4 Std.
Ist das so falsch?

Lg Iris mit Mike & Mia ( 11.03.2010 )

Beitrag von 98honolulu 09.04.10 - 13:11 Uhr

Wenn deine Kinder alle 3,5 - 4h Hunger haben ist das ok. Wenn sie aber nach 2h schon hungrig sind und du sie warten lässt, ist das definitiv falsch. Wieso füttert man nach festen Zeiten? Isst du denn auch immer nach der Uhr?

LG Honolulu & Paul (*3.12.08 / 35+0)

Beitrag von 1984isi 09.04.10 - 13:42 Uhr

Nee die bekommen auch schon vorher was wenn sie wollen. Gerade Mike kommt oft zwischendurch.

Die haben zu uns in der Klinik gesagt,wir sollen feste Zeiten nehmen.

Lg Iris

Beitrag von 98honolulu 09.04.10 - 13:56 Uhr

Jaja, die Krankenhäuser. Die sind oftmals noch auf dem Stand von 1890 ;-)
Feste Zeiten sind definitiv absoluter Quatsch!!!

Beitrag von aggiema 09.04.10 - 08:53 Uhr

Hallo,

meine Tochter kam bei 26+0 zur Welt. Sie war insgesamt 2,5 Monate im KH. Sie hat dort bereits die letzten 2 Wochen "nach Bedarf" was zu Futtern gekriegt.

Die Kinder wachsen, ihre Bedürfnisse änderen sich. Mal brachen sie mehr, mal weniger. Man hat nie ein gesünderes Verhältnis zum Essen/Hunger/Nicht-Essen als in diesem Alter.

Warum willst du ihn hungern lassen? Sonst kann er ja auch nicht in die andere Richtung was ändern und nachts mal länger durchhalten, wenn du permanent auf den 4 Std. bestehst.

Allein das du die Frage hier stellst, zeigt doch das du an der 4-Std.-Regel auch so deine Zweifel hast. Hör auf deinen Bauch und gib ihm, was er braucht/möchte.

LG
Astrid

Beitrag von steba.79 09.04.10 - 10:13 Uhr

Hallo Junibaby,

Genau die gleiche Frage habe ich vor 8 Monaten gestellt, als mein kleiner Mann nach Hause gekommen ist;-)

Die besten Antworten hast du ja schon bekommen!

Dein Kleiner sit schon gut mit 3-3,5 Std!! Hendrik kam zu der zeit alle 2-2,5 Std. mit einem Monat!!!

Gibt deinem Kind was zu Essen wenn er hunger hat, und nicht, wenn die Uhr es dir sagt;-)!

Bald geht es Berg auf!

LG Steff+ Hendrik (35+6)