Verstopfung Milchzucker?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von ellie35 08.04.10 - 22:22 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Meine Kleine hat seit ein paar Tagen Verstopfung.

Habe versucht ihr mehr Obst zugeben, aber das funktioniert nicht so.

Meine Kleine ist jetzt 10 Monate alt. Sie trinkt noch ca. 4 Flaschen und Mittags Brei und zwischendurch Obst/Joghurt.

Sie will nun nicht mehr so dolle essen. Ich denke mal hat was mit dem AA zu tun.

Habe mit der Hebamme gesprochen und sie hat mir zu Milchzucker geraten.

Was habt ihr für Erfahrungen damit gemacht?

LG
Ellie

Beitrag von kiwi-kirsche 08.04.10 - 22:26 Uhr

Hallo,
also Milchzucker ist eigentlich total überholt....

Viel Trinken und eine Ballastoffreiche Ernährung sind viel Besser. Außerdem haben uns da die Carum Carvi Zäpfchen immer gut geholfen;)

lg
Kiwi

Beitrag von annezz 08.04.10 - 22:32 Uhr

Hallo Ellie,

wir haben gerade das gleiche Problem. Unsere Ärztin hat zu Milchzucker geraten und hat bemerkt, dass mehr Flüssigkeitszufuhr völlig überschätzt sei. Also jetzt gebe ich seit ein paar Tagen Milchzucker mit in den Brei und es funktioniert super. Man muss nur aufpassen, dass die kleinen dann nicht vielleicht zu viel Blähungen bekommen, denn das ist ja leider eine mögliche "Nebenwirkung" von Milchzucker.

Taste Dich langsam ran!

Liebe Grüße und viel Erfolg
Annezz

Beitrag von beccy1 08.04.10 - 22:38 Uhr

Hi du ,

also meime kleine idt jetzt8 Wochen und hatte das gleich Problem jetzt bekommt sie seid 14 Tagen in jede Flasche einen Teelöfel Milchzucker und das super geholfen....... Kein Bauchweh meh und das AA ist schön Breiig ( Sorry )

LG Beccy und Lena Josie`8 Wochen