Jemand Erfahrung mit Neocate ?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von elli799 08.04.10 - 22:40 Uhr

Hallo,

mein Sohn wird morgen acht Wochen alt. Leider ist es alles nicht so einfach mit ihm. Er kam aus dem KH mit Verstopfung und die Bauchschmerzen fingen an. Er bekam dann Aptamil Comfort. Dann fing er heftigst an zu spucken. Der Arzt tippte auf eine Kuhmilchunverträglichkeit. Sind dann auf anraten des Arztes umgestiegen auf Humana SL. Dann bekam er Durchfälle, die bis jetzt anhalten und die Bauchschmerzen werden auch nicht weniger. Er kommt garnicht richtig zur Ruhe. Nun waren wir gestern wieder beim Arzt und er hat mir Neocate mitgegeben, dies sollen wir nun austesten und wenn das auch nicht hilft wird eine Blutabnahme gemacht um zu schauen, was er nicht verträgt.

Hat jemand von euch Erfahrung damit ? Wäre schön, wenn mir jemand berichten könnte.

LG

Nadine

Beitrag von nashivadespina 09.04.10 - 11:56 Uhr

Neocate habe ich nicht zugefüttert aber ich weiß wann es angewandt wird. Füttere diese nach Bedarf. Neocate ist sehr allergenarm und sehr gut verträglich. (wird ja dann auch von der Krankenkasse übernommen wenn es dein Kind benötigt) Dein Kind wird mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt. Hast du einen Kinderarzt der auch gleichzeitig Allergologe ist? Das ist für euch jetzt ganz wichtig...denn ein normaler Kinderarzt hat meist nicht solch ein großes Fachwissen diesbezüglich (spreche da aus Erfahrung). Würde an deiner Stelle auch weitere Strecken dafür in Kauf nehmen. Alleinige Bluttests geben übrigens keine sichere, zuverlässige Diagnose. Am unsichersten ist der IGE Antikörpertest..der wirklich sehr gerne bei unwissenden Ärzten angewandt wird -.- Die Anamnese oder Allergieprävetion ist da die zuverlässigste Methode in der Kombination mit weiteren Tests (Pricktests..Reibetests..usw.) . Darüber kann dich ein Kinderarzt/Allergologe aufklären.

Alles Gute#klee

Beitrag von schmatzebacke 09.04.10 - 12:04 Uhr

Hallo Nadine,

mein Sohn hat mit 3,5 Monaten Neocate bekommen. Zu diesem Zeitpunkt lag er bereits über 3 Wochen im KH mit Durchfällen, die nicht aufhören wollten. Sobald er sich von einem Virus erholte, steckte er sich im KH (!) mit dem nächsten an. Unter anderem mit Noro und Rota- Viren !

DAdurch war der Darm bzw die Darmzotten so geschädigt, dass er nicht verdauuen konnte. ER trank wie ein Weltmeister und hat immer weiter abgenommen. Die Umstellung auf Neocate hat ihn erstmals wieder zunehmen lassen. Diese Nahrung ist wohl so weit wie möglich aufgespalten, so dass der Körper sehr wenig tun muss um sie zu verdauen. Wir haben noch weitere 2 Monate zu Hause Neocate gefüttert und danach flaschenweise auf Aptamil 1 umgestellt.

Habt ihr auch Probleme wg der KOstenübernahme durch die Krankenkasse ? Unsere hat sich zuerst geweigert, doch dann letztendlich (immerhin ca 40 EUR pro 400 Dose) gezahlt.


LG, schmatzebacke