Mann von Freundin geht fremd

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von betroffen 09.04.10 - 00:29 Uhr


Fühl mich gerade ziemlich mies. Hab herausgefunden, dass der Ehemann einer Freundin eine Affäre hat. Sie weiss davon nichts und es würde sie wirklich wahnsinnig verletzen.
Die beiden haben schon eine Weile grosse Eheprobleme.
Wie kann ich ihr in die Augen schauen mit meinem Wissen?
Werde es ihr nicht sagen da ich ihre Ehe nicht zerstören will und es meiner Meinung nach nicht meine Aufgabe ist, will ihr aber irgendwie helfen- nur wie????

Beitrag von krumel-hummel 09.04.10 - 07:51 Uhr

Hallo

Erstmal: Du wirst sicherlich nicht die Ehe zerstören! Das hat er schon brav selbst erledigt.

Direkt sagen würd ich es auch nicht, eher Hinweise geben, und auf Nachfrage dann eben mehr...

Wenn die Ehe unbedingt aufrecht erhalten werden soll, werden sie sich auch nach dem Seitensprung zusammenraufen, wenn nicht, dann werden sie sich ebenn endlich trennen

Egal wie du es machst, es kann dir so oder so passieren, dass dir die Freundschaft gekündigt wird. Das ist dann nicht wegen dir persönlich, sondern meist gekränkte Eitelkeit, da die Personen in dem Moment gekränkt und erniedrigt sind und sich nicht zu helfen wissen, als irgendwohin den Dampf abzulassen. Es KANN, muss aber nicht!

Gruß
Hummel

Beitrag von piepmatz306 09.04.10 - 07:53 Uhr

Und wenn du erstmal den Mann zur Rede stellst?

Vielleicht mit ihm ein klares Wort reden und ne frist setzen bis wann er es ihr beichten soll oder Affäre beenden soll und wenn er dies nicht tut der Freundin erzählen.

Allerdings das ganze nicht al zu lange hinschieben. Ich wurde es nicht schön finden wenn meine Freundin mir das lange verheimlichen wurde;-)

Lg Romy

Beitrag von VORSICHT!!!! 09.04.10 - 14:53 Uhr

das kann auch schief gehen. hatte so nen fall im freundeskreis. a hat b betrogen. c hat es rausgefunden. c ist beste freundin von b gewesen (!!!)
c hat mit a gesprochen und eine frist gesetzt, wie du sie hier vorschlägst. a hat zeit genutzt, um c bei b schlecht zu machen. c hat b vom betrug a's erzählt. b hat c aber wegen einwirkung von a nicht geglaubt. b hat c die freundschaft gekündigt undist noch immer (3 jahre später) "glücklich" verheiratet mit a.

Beitrag von dd70 09.04.10 - 09:42 Uhr

Hallo,

meiner Meinung nach kommt es darauf an ob es "eine Freundin" , oder "die beste Freundin" ist....
Ich würde es in jedem Fall sagen, da sie Dir sonst nie wieder vertrauen würde....Oder frage Dich was Du von Deiner Freundin in so einer Situation erwarten würdest.

Wenn Du es ihr nicht direkt sagen möchtest, könntest Du sie auch sanft darauf "stoßen", so dass sie selber darauf kommt.....

LG

dd70

Beitrag von betroffen 09.04.10 - 11:14 Uhr

Danke für Eure Meinungen. Es ist eine Freunding- nicht meine beste Freundin (denke, da schaut es nochmal bissl anders aus). Offiziell weiss ich leider nix von der Affäre- kann deshalb auch ihren Mann nicht drauf ansprechen.
Oh man, hoffe nur, dass sie mich nicht darauf anspricht!#zitter Sie tut mir sehr leid- auch wenn sie an den Eheproblemen natürlich eine Mitschuld trägt. Fremdgehen kann aber wohl nicht die Lösung sein! Zudem sind die beiden in einer Kinderwunschbehandlung!#schock Was die Beziehung natürlich total belastet!

Beitrag von binnurich 09.04.10 - 12:04 Uhr

Ich würde der Freundin einen diskreten, aber nicht überschaubaren Hinweis geben.
Dann würde ich mich wieder raushalten.

Wie konntest du davon erfahren. Bist du ganz sicher, dass da was läuft? Du solltest ganz sicher sein, dass es mehr als eine Bekanntschaft ist.
Ich habe auch einen guten Freund, den ich auch allein und ohne meinen Mann treffe, da läuft aber definitiv nichts - von außen könnte man das aber unterstellen! Ich bin auch schon manchmal erst gegen 2 oder 3:00 in der Nacht wieder gegangen.
Dieser Mann führt eine Wochenendbeziehung.
Die Frau weiß nichts von mir, sie kennt mich nicht, sie weiß nicht, dass ich und ihr Mann uns immer mal unter der Woche am Abend treffen, auch in seiner Wohnung. Wir könnten da durchaus Sex haben - haben wir aber nicht. Wir machen nichts als zusammensitzen und quatschen, mal einen Film schauen oder mal ein Glas Wein trinken.

Wir unterhalten uns über unseren Alltag, Bücher oder auch unsere Beziehungen.

Wüßte sie das wir uns sehen, würde sie sehr eifersüchtig sein, daher erfährt sie es nicht. Es ist eigentlich auch völlig belanglos.

Beitrag von schwarz auch 09.04.10 - 21:51 Uhr

Ich finde es sehr interessant, wie hier geantwortet wird. Ich hatte vor ein paar Wocheni hier rein gepostet, das meine Freundin nen Lover hat und ich auch mit ihrem Mann gut befreundet bin und nicht weiss, was ich nun machen soll. Überwiegend hab ich die Antwort bekommen, es ginge mich schlichtweg nix an und es wäre ein grosser Vertrauensbruch meiner Freundin gegenüber, wenn ich etwas sagen würde. Ja, hallo??? Und was ist mit den Heimlichkeiten gegenüber dem männlichen Freund?
Und hier wird gesagt, du sollst es deiner Freundin irgenwie stecken#aerger
Ich würde es ihr sagen, einem von beiden trittst du eh auf die Füsse:-(

Beitrag von dd70 10.04.10 - 02:04 Uhr

Interessant wäre natürlich zu wissen , ob Dir die selben Leute geantwortet haben, die sich hier zu Wort gemeldet haben?