Nasse stellen hinterm Ohr

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mona1985.01 09.04.10 - 07:40 Uhr

Guten Morgen,
unsere Kleine (fast 7 Wochen alt) hat seit drei Tagen so sabbernde Stellen hinter beiden Ohren.
Was ist das und was kann man dagegen tun.

Beitrag von liasmama 09.04.10 - 07:42 Uhr

Mit klarem Wasser säubern, GUT TROCKNEN (!) und Wundcreme drauf.
Regelmäßig. ;-)

Das passiert gern wenn die Kleinen Spucken oder viel sabbern, im Liegen rinnt das bis hinter's Ohr und Mama sieht es nicht, dann entzündet sich die empfindliche Haut in der Falte.

LG!

Beitrag von mona1985.01 09.04.10 - 07:48 Uhr

Kann ich da die von Penaten nehmen oder liebe eine aus der Apotheke besorgen?

Beitrag von mona1985.01 09.04.10 - 07:48 Uhr

Kann ich da die von Penaten nehmen oder liebe eine aus der Apotheke besorgen?

Beitrag von perserkater 09.04.10 - 09:13 Uhr

ja kannst du:-)

Beitrag von zinnober-nick 09.04.10 - 08:35 Uhr

das nennt man " noch nicht ganz trocken hinter den Ohren " !!

da ist meiner Meinung nach Muttermilch das Beste !!

Mit einen Wattestäbchen auftragen.

Meine Tochter hatte solche Stellen auch oft nach dem Baden mal in der einen oder anderen Speckfalte, mit Mumi behandelt war es bein nächsten Wickeln verschwunden.

LG Zinnober

Beitrag von froehlich 09.04.10 - 23:06 Uhr

Hallihallo! Falls Du meinen Beitrag noch liest (kommt ein bisschen spät): mir fällt ein - es könnte auch ein Pilz sein! Mein Kleiner hatte mit 7 oder 8 Wochen auch "sabbernde" Stellen hinter den Ohren....alles Cremen nutzte nichts, es wurde immer schlimmer....war dann auch rot und sah irgendwann richtig entzündet aus. Der Kinderarzt hat schließlich einen Pilz festgestellt (wusste gar nicht, daß es so was hinter den Ohren gibt)! Ich musste eine Tinktur draufpinseln lassen und ein paar Tage eine Anti-Pilz-Salbe einreiben. War dann sofort wieder gut, aber eben: ohne Anti-Pilz-Salbe wär's nie was geworden. Wenn Du keine Besserung siehst, würde ich da mal nachschauen lassen.

Gruß, Babs